Welcher Haarschnitt sieht bei Naturlocken gut aus? (Video)

03.05.2016 |  Von  |  Haarpflege
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Welcher Haarschnitt sieht bei Naturlocken gut aus? (Video)
4.6 (91.43%)
7 Bewertung(en)

Naturlocken sehen wunderbar feminin aus und sind besonders praktisch, wenn es darum geht, eine schöne Frisur zu zaubern. Eine romantische Hochsteckfrisur bei lockigem Haar? Nichts leichter als das!

Auch Flechtfrisuren halten bei gelockten Haaren viel besser als bei glatten und selbst ein simpler Pferdeschwanz sieht bei Naturlocken nach einer „richtigen“ Frisur aus. Doch wenn es darum geht, den passenden Haarschnitt für Naturlocken zu finden, verzweifeln viele Frauen. Dabei bringt erst der richtige Schnitt eine schöne Lockenmähne perfekt zur Geltung. Welche Haarschnitte bei Naturlocken am besten geeignet sind, sagen wir dir hier.

Was sollte man beim Schneiden von Naturlocken beachten?

Bevor du dich dafür entscheidest, deine Lockenpracht mit einem neuen Haarschnitt in Form zu bringen, solltest du dich vorab gut informieren, welcher Friseur bereits Erfahrungen mit dem Schneiden von lockigem Haar hat oder sich sogar auf das Lockenschneiden spezialisiert hat. Überlasse deine Lockenpracht lieber einem Profi, der sich perfekt damit auskennt oder vielleicht sogar selbst Naturlocken hat.

Was bei gelockten Haaren überhaupt nicht geht, sind gerade Schnitte. Denn dann liegt das Deckhaar meist recht platt am Kopf, während die Längen nach aussen abstehen – die Frisur sieht dann ähnlich wie eine Pyramide aus.

Da naturgelocktes Haar meist sehr dick und voluminös ist, braucht es einen Schnitt, der ihm etwas Volumen nimmt und Leichtigkeit verleiht. Ein leicht stufiger Schnitt ist bei mittellangem und langem, gelocktem Haar ideal. Dabei sollte das Deckhaar kürzer und stufig geschnitten werden als die restlichen Haare. Mit einem Stufenschnitt wirken Naturlocken gleich viel frischer und leichter. Sie fallen schön sanft ums Gesicht herum und bekommen mehr Sprungkraft. Ebenfalls empfehlenswert für lockiges Haar, ist ein Longbob. Auch hier sollte das Deckhaar leicht stufig geschnitten werden.

Tipps für das Styling von Naturlocken

Übertreibe es nicht mit den Stylingprodukten. Denn sie beschweren nur unnötig deine wunderschöne Lockenpracht und erzielen eher das Gegenteil von dem, was du dir wünschst. Statt Haarspray zu verwenden, benutze lieber lediglich ein Stylingmousse, das du nach dem Waschen über Kopf in die handtuchtrockenen Spitzen knetest. So bleiben deine Locken den ganzen Tag in Form, ohne sich auszuhängen.

Lasse dein Haar so oft wie nur möglich an der Luft trocknen. Lockige Haare neigen eher dazu auszutrocknen und heisse Föhnluft schädigt die ohnehin empfindliche Hornschicht des lockigen Haars. Ausserdem lockt sich dein Haar so viel schöner und hängt sich nicht aus. Solltest du hin und wieder doch zum Föhn greifen, dann wähle für das Trocknen die Kaltstufe und föhne deine Haare mit einem Diffusor über Kopf. Verwende einmal die Woche eine Pflegekur, die dem Haar Glanz verleiht und Feuchtigkeit spendet.



Pony bei Naturlocken – ja oder nein?

Auch bei Naturlocken kannst du dir einen Pony schneiden lassen. Verzichten solltest du aber lieber auf einen geraden Pony, da dieser sehr schwer zu bändigen ist und viel Zeit fürs Styling benötigt. Selbst wenn du den Pony glättest, machen deine Locken letztendlich doch, was sie wollen, sobald du dich vor die Haustür begibst. Besser ist ein langer, schräger und ausgedünnter Pony. So fällt er sanft ums Gesicht herum und sieht auch in gelocktem Zustand gut aus.

 

Artikelbild: © ardni – shutterstock.com

 

Über Irina Kapatschinski

Mit dem Schritt in die Selbstständigkeit hat sich Irina Kapatschinski einen grossen Traum erfüllt und ihr Hobby zum Beruf gemacht. Seit 2011 arbeitet sie als freiberufliche Texterin und schreibt über ihre Lieblingsthemen Mode, Beauty, Wohnen und Einrichten. Sie ist ausserdem eine überzeugte Optimistin und Lebensgeniesserin.


Ihr Kommentar zu:

Welcher Haarschnitt sieht bei Naturlocken gut aus? (Video)

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.