Was tun gegen statisch aufgeladene Haare? (Video)

08.06.2016 |  Von  |  Haarpflege
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Was tun gegen statisch aufgeladene Haare? (Video)
4.2 (84%)
5 Bewertung(en)

Vor allem wer trockenes oder feines Haar hat, kennt das Problem: Man zieht einen Pullover über den Kopf und schon sind die Haare statisch aufgeladen und stehen in alle Himmelsrichtungen ab.

Wie du dieses lästige Problemchen in den Griff bekommst, verraten dir die nachfolgenden Tipps!

SOS-Tipps gegen fliegende Haare

  • Besprühe die Haarbürste oder deine Handflächen mit etwas Haarspray und gehe damit über die fliegenden Haare.
  • Statt einer Haarbürste kannst du auch eine Zahnbürste nehmen. Gebe zuerst Haarspray auf die Haare und kämme die eingesprühten Stellen dann mit der Zahnbürste.
  • Befeuchte deine Hände mit Wasser und halte sie dicht ans Haar, ohne dieses direkt zu berühren, et voilà: Die Haare entladen sich wieder.
  • Creme deine Hände mit etwas Handcreme oder einer Lotion ein und verteile die Reste im Haar. Aber Vorsicht: Nicht zu viel Creme verwenden, sonst werden die Haare fettig.
  • Verwende Anti-Frizz-Produkte wie Fluide oder Sprays, um elektrisch aufgeladene Haare zu bändigen.

Tipps, um elektrische Haare zu vermeiden

  • Versuche, wann immer es geht, auf das Haareföhnen zu verzichten und lasse deine Haare an der Luft trocknen oder föhne sie auf niedriger oder kalter Stufe. So trocknet das Haar nicht unnötig aus und lädt sich somit auch nicht so leicht statisch auf.
  • Wenn du ein Glätteisen oder einen Lockenstab benutzen möchtest, um deine Haare zu stylen, verwende vorher immer ein Hitzeschutzspray.
  • Verzichte auf Kunststoffbürsten und wähle lieber Naturborsten oder spezielle Antistatikbürsten, die goldbeschichtet sind. Achte zudem darauf, dass die Borsten weich und abgerundet sind, um die Haarstruktur nicht zu schädigen.
  • Benutze nach jeder Haarwäsche eine Spülung und einmal wöchentlich eine reichhaltige Haarkur, um deine Haare mit Feuchtigkeit zu versorgen und sie geschmeidig zu machen.
  • Trockne deine Haare nach dem Waschen mit einem Handtuch ab, indem du sie leicht ausdrückst, anstatt das Haar stark zu rubbeln oder zu reiben.
  • Auch Kleidung und Mützen aus Wolle oder Synthetik-Stoffen begünstigen fliegende Haare. Setze lieber auf Oberteile und Kopfbedeckung aus Naturfasern wie Baumwolle, wenn sich deine Haare leicht statisch aufladen.


 

Artikelbild: © Kirill Bezzubkine – Shutterstock.com

Über Irina Kapatschinski

Mit dem Schritt in die Selbstständigkeit hat sich Irina Kapatschinski einen grossen Traum erfüllt und ihr Hobby zum Beruf gemacht. Seit 2011 arbeitet sie als freiberufliche Texterin und schreibt über ihre Lieblingsthemen Mode, Beauty, Wohnen und Einrichten. Sie ist ausserdem eine überzeugte Optimistin und Lebensgeniesserin.


Ihr Kommentar zu:

Was tun gegen statisch aufgeladene Haare? (Video)

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.