Was sich hinter dem Namen „Bill Blass“ verbirgt

13.08.2016 |  Von  |  Mode
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Was sich hinter dem Namen „Bill Blass“ verbirgt
5 (100%)
1 Bewertung(en)

„Bill Blass“ ist eine bekannte Modemarke, die sich ebenso durch hochwertiges Design wie durch Hochpreisigkeit auszeichnet. Doch wissen Sie auch, was oder wer sich hinter dem Namen Bill Blass verbirgt? Nein – dann können wir diese Wissenslücke schliessen helfen. Bill Blass war ein amerikanischer Modeschöpfer, der eine bemerkenswerte Karriere hingelegt hat.

Am 22. Juni 1922 wurde William Ralph – kurz Bill – Blass in Fort Wayne, Indiana geboren. Sein Vater war Verkäufer, seine Mutter Schneiderin. Schon früh entdeckte Blass sein Interesse an Mode. In der Schule nutzte er die Freistunden, um Modezeichnungen anzufertigen – inspiriert vom Glamour Hollywoods, einem Lichtblick in den Zeiten der Depression. Besonders gerne zeichnete er elegante Damen in Roben und Cocktailkleidern.

Mode von der Pike auf gelernt

Mit 15 erlernte Blass das Nähen und verkaufte seine ersten Abendkleider an einen Händler aus New York. Mit 17 hatte er schliesslich genug Geld gespart, um ein Modestudium in Manhattan zu beginnen. Nebenbei arbeitete er als Illustrator für eine Sportmodenfirma. Bereits ein Jahr später gewann Blass für seine Leistungen den ersten Fashionaward.

Nachdem Bill Blass einige Jahre in der Army verbracht hatte, konnte er sich nach dem Ende des Krieges wieder der Modeindustrie widmen. Der Designer arbeitete u.a. für Anne Klein, Anna Miller und Maurice Rentner. Für letzteren war er viele Jahre tätig und kletterte die Karriereleiter nach oben.


Bill Blass Mode-Show 2008 (Bilder: Ed Kavishe, Wikimedia, CC)

Bill Blass Mode-Show 2008 (Bilder: Ed Kavishe, Wikimedia, CC)


Von Nancy Reagan bis Barbara Bush

1970 erwarb Blass schliesslich das Unternehmen und nannte es „Bill Blass Limited“. In den folgenden 30 Jahren ergänzte er das Sortiment, das bisher aus Herren- und Damenmode bestanden hatte, u.a. um Bademode, Reisegepäck, Düfte und Schokolade. Zudem ging er zahlreiche Kooperationen ein, entwarf Flugzeuguniformen und arbeitete mit Duftherstellern ebenso wie mit Ford zusammen. Gerade durch die Zusammenarbeit mit dem Automobilhersteller wurde sein Name ein Begriff.

Mitte der 70er-Jahre verhalf Blass, der stets eine Schwäche für die glamouröse Welt Hollywoods hatte, dem Cocktailkleid zum Comeback. Auch seine übrigen Entwürfe waren elegant, die Silhouetten warteten oft mit raffinierten Überraschungen auf. Wichtige Persönlichkeiten wie die damaligen First Ladys Nancy Reagan, Barbara Bush und Opernsängerin Jessye Norman trugen regelmässig seine luxuriösen, farbenfrohen und stilvollen Roben.



Bill Blass Group

Im Jahr 1999 verkaufte Bill Blass sein Unternehmen und setzte sich in Connecticut zur Ruhe. Kurz nachdem er mit dem Schreiben seiner Memoiren begonnen hatte, wurde bei ihm Krebs diagnostiziert, dem er 2002 erlag.

Inzwischen trägt sein Unternehmen den Namen „Bill Blass Group“, Creative Director ist derzeit Chris Benz. Die hochpreisige Mode von Bill Blass steht weiterhin für hochwertige Qualität und für elegante, sportliche Entwürfe mit einem Hauch lässigen Glamour.

 

Artikel von: fashionpress.de
Artikelbild: © lev radin – Shutterstock.com

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Was sich hinter dem Namen „Bill Blass“ verbirgt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.