Von Kopf bis Fuss auf Frühling eingestellt – perfekte Pflege für die schönste Jahreszeit

Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Von Kopf bis Fuss auf Frühling eingestellt – perfekte Pflege für die schönste Jahreszeit
5 (100%)
3 Bewertung(en)

Die Natur scheint förmlich zu explodieren – die Vögel zwitschern bereits im Morgengrauen um die Wette. Doch, wer bitteschön ist diese Person, die uns aus dem Spiegel entgegenschaut? Die fahle Haut, die geschwollenen Augen und die angespannten Gesichtszüge wollen so gar nicht recht zum Frühling passen.

Mit der richtigen Pflege wird es dem Körper und vor allen Dingen der Haut nach dem langen Winter jedoch gelingen, wieder so richtig aufzublühen. Den Krokussen und Narzissen gleich, die ihre Köpfe bereits jetzt selbstbewusst der Sonne entgegenstrecken und mit ganzer Pracht den Frühling willkommen heissen.



Belebende Gesichtsmaske als Frischekick

Sie duften einfach herrlich frisch nach Blüten: moderne, frühlingsfrische Gesichtsmasken, die auf sanfte, wohltuende Art rasch alle Anzeichen von Erschöpfung und Müdigkeit aus dem Gesicht vertreiben. Naturkosmetik-Produkte enthalten zudem wertvolle Antioxidantien, welche die freien Radikale einfangen und somit wirksam dem Alterungsprozess entgegenwirken. Spröde Winterhaut, Monate lang strapaziert durch das ständige Schwanken zwischen eisigen Temperaturen und Heizungsluft, wird wunderbar wieder zart und geschmeidig. Der Teint bekommt endlich wieder die reelle Chance, zu strahlen.

Frühlingsfrische für die Füsse

Nicht mehr lange, und jedermanns Füsse werden aus dicken Wollsocken, engen Stiefeln und wärmenden Schuhen wieder in die Freiheit entlassen. Damit Ballen und Zehen dann für die Sandalen richtig schön aussehen, sollten sie bereits jetzt fit gemacht werden.

Fusspflegeprodukte mit Pfefferminz riechen herrlich frisch, kurbeln die Durchblutung an und machen müde Füsse munter. Was für eine Wohltat nach einem anstrengenden Arbeitstag! Zusätzlich wirkt das enthaltene Menthol antibakteriell. Tipp: Zu Beginn der Sandalen- und Flippflopp-Saison empfiehlt sich zumindest eine Sitzung für professionelle Fusspflege. Hier wird nicht nur alte Hornhaut schonend entfernt. Auch die Fussnägel bekommen genau die Aufmerksamkeit und Pflege, die ihnen nach dem langen Winter gebührt.



Körperpeeling vertreibt den Winter von Kopf bis Fuss

Erst wenn die letzte abgestorbene Zelle im Abfluss verschwunden ist, kann die Haut wieder samtig schimmern. PH-neutrale Produkte, in denen beispielsweise Bambus-Partikel enthalten sind, arbeiten besonders sanft. Der natürliche Säureschutzmantel der Haut bleibt garantiert erhalten. Nichts wird verletzt.

Eine sanfte Peeling-Massage regt die Durchblutung an. Nährstoffe können besser eindringen. Gleichzeitig werden die im Winter gesammelten Abfallstoffe konsequent aus den Zellen herausbefördert. Am besten sollte man zu Produkten mit reichlich enthaltenen Mineralien wie Magnesium, Zink, Natrium, Mangan und Magnesium greifen. Diese spenden zusätzlich jede Menge Feuchtigkeit.

Blütenduft verleiht der Aura neue Frische

Iris, Flieder, Orangenblüte und Heliotrop sähen bestimmt auch als Blumenstrauss sehr hübsch aus. Im Blütencocktail eines Parfums riechen sie dagegen leicht und frühlingsfrisch. Ob Klassiker oder moderne Kreationen: Düfte heben die Stimmung und wirken anziehend zugleich.

Puder schummeln den Teint noch ein wenig schöner

Trotz guter Pflege wirkt die Haut zu Beginn des Frühlings oft noch ein wenig fahl. Mit illuminierenden Pudern lässt sich in Sachen Frühling ein wenig schummeln. Im Gegensatz zu sogenannten Highlightern können diese Puder auf das gesamte Gesicht aufgetragen werden. Überschüssiges Hautfett wird absorbiert. In manchen Produkten stecken winzig kleine Perlmuttpartikel in Orange, Gelb, Rot, Grün, Violett und Weiss. Sie überspielen rein optisch kleine Hautunreinheiten, Unebenheiten oder Rötungen. Zusätzlich reflektieren sie das Licht. Das Ergebnis ist ein strahlend schöner Teint. Tipp: Die meisten dieser Puder lassen sich mit einem Pinsel bedeutend gleichmässiger auftragen als mit einer Quaste.





Frühlingsfrische Düfte beleben die Sinne. (Bild: © Floydine - Fotolia.com)

Frühlingsfrische Düfte beleben die Sinne. (Bild: © Floydine – Fotolia.com)

Waschlotionen ohne Allergie-Risiko

Sie enthalten ausschliesslich natürliche Auszüge bekannter Heilpflanzen, wie Lavendel oder Melisse. Aufgrund ihrer antiseptischen Wirkung beugen milde Waschlotionen Mitessern und Pickeln äusserst wirksam vor. Sie reinigen gründlich und durch die enthaltenen Aminosäuren wird die Haut streichelzart und seidenweich. Waschlotionen, die ohne Natriumlaurylsulfate auskommen, senken zudem das Risiko von allergischen Reaktionen und sind deshalb für sensible Haut bestens geeignet.

Mit Selbstbräunern wie von der Sonne geküsst

Ferienstimmung erwünscht? Selbstbräuner sind die absolut gesündere Alternative zur Sonnenbank. Das haben zahlreiche wissenschaftliche Studien inzwischen eindeutig bewiesen. Sie verleihen der Haut einen dezent dunkleren Ton, ohne sie mit schädlicher UV-Strahlung zu stressen. Im Gegenteil: In allen handelsüblichen Produkten sind Ingredienzien enthalten, welche Feuchtigkeit spenden und die Haut reichhaltig pflegen.

Profi-Tipps zur Anwendung von Selbstbräunern:

1. Damit die Bräune gleichmässig wird, am Vortag die gesamte Haut gründlich peelen und mit einer Feuchtigkeitscreme eincremen.

2. Zuerst alle grossen Hautflächen einreiben. Erst danach kommen Körperregionen, wie Hände, Füsse und Ellenbogen an die Reihe. Der Haaransatz sollte sorgfältig ausgespart bleiben.

3. Überschüssigen Selbstbräuner bitte nicht verreiben. Dadurch entstehen dunkle Stellen, die das Gesamtbild am Ende „scheckig“ aussehen lassen. Besser mit einem Papiertuch oder Pad vorsichtig abnehmen.



4. Unmittelbar nach dem Eincremen oder Einsprühen sollte man die Hände gründlich waschen. Gegebenenfalls sogar mit einer weiche Bürste. Unschöne Ränder an den Händen, vor allem zwischen den Fingern, lassen sich so von vornherein vermeiden.

Schimmernde Lippen soll man küssen

Sanftes Pink oder helles Apricot erinnert an Krokusse. Kräftiges Fuchsia an Tulpen. Der Blütentraum auf den Lippen lässt jeden Teint sofort viel frischer und rundum gesund aussehen. Jojoba-Öl, Avocado und Shea-Butter pflegen zudem die empfindliche Haut perfekt. Die Lippen werden nicht nur zum Küssen schön, sondern auch herrlich weich.



 

Oberstes Bild: © Halfpoint – Fotolia.com

Über Kerstin Birke

Die Agentur belmedia GmbH beliefert die Leserschaft täglich mit interessanten News, spannenden Themen und tollen Tipps aus den unterschiedlichsten Bereichen. Nahezu jedes Themengebiet deckt die Agentur belmedia mit ihren Online-Portalen ab. Wofür wir das machen? Damit Sie stets gut informiert sind – ob im beruflichen oder privaten Alltag!



Trackbacks

  1. Beach-Body: Beauty-Tipps für Sonnenanbeter › beautytipps.ch
  2. 5 Geheimtipps für gepflegte Hände, die mehr wollen als nur Maniküre › beautytipps.ch
  3. Männersache: Wirksame Pflege für ein attraktives Männergesicht › beautytipps.ch
  4. Zurück zu mehr Glanz – Pflegetipps für trockenes Haar › beautytipps.ch
  5. Rheinsberg – Ein Bilderbuchort, nicht nur für Verliebte › reiseziele.ch
  6. Zeigt her eure Füsse, zeigt her eure Schuh › beautytipps.ch

Ihr Kommentar zu:

Von Kopf bis Fuss auf Frühling eingestellt – perfekte Pflege für die schönste Jahreszeit

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.