Verschiedene Eyeliner-Arten im Vergleich (Video)

19.06.2016 |  Von  |  Make-Up
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Verschiedene Eyeliner-Arten im Vergleich (Video)
4.43 (88.57%)
7 Bewertung(en)

Ein Lidstrich lässt die Wimpern dichter erscheinen und verleiht den Augen mehr Ausdruck. Er sorgt für einen verführerischen Augenaufschlag und ist, je nach Auftrag, zu vielen Anlässen tragbar.

Doch genau wie andere Make-up-Produkte, gibt es auch den Eyeliner in verschiedenen Formen und Texturen. Wir stellen dir heute die unterschiedlichen Eyeliner-Arten vor und sagen dir, welches Produkt für wen am besten geeignet ist.

Flüssig-Eyeliner

Er ist der Klassiker unter den Eyeliner. Die Farbe wird mithilfe eines integrierten, feinen Pinsels aufgetragen. Durch die flüssige Textur kannst du mit dieser Eyeliner-Art verschieden breite Linien ziehen und besonders präzise arbeiten. Du bekommst zudem ein sehr intensives, meist glänzendes und langanhaltendes Farbergebnis.

Der Flüssig-Eyeliner lässt sich allerdings schwer auftragen und ist für Schminkanfänger daher weniger geeignet. Kleine Patzer sind sofort zu sehen und lassen sich nur schwer ausbessern. Er eignet sich nur zum Auftragen auf dem Oberlid. Für das Auftragen benötigt man auf jeden Fall viel Geduld, etwas Zeit und eine ruhige Hand.


Der Flüssig-Eyeliner eignet sich nur zum Auftragen auf dem Oberlid. Für. (Bild: Malyugin – Shutterstock.com)

Der Flüssig-Eyeliner eignet sich nur zum Auftragen auf dem Oberlid. Für. (Bild: Malyugin – Shutterstock.com)


Gel- oder Creme-Eyeliner

Eyeliner mit einer gelartigen oder cremigen Textur findest du in kleinen Döschen oder Tiegeln. Sie werden mit einem feinen, oft abgeschrägten Pinsel aufgetragen, den du zusätzlich kaufen musst. Das Tolle an dieser Eyeliner-Art: Durch die weiche Textur gleitet er über die Haut und lässt sich leicht und präzise auftragen.  Er ist auch für Anfänger gut geeignet und ermöglicht das Auftragen verschiedener Linien – ob sehr fein oder markant und auffällig. Das Produkt trocknet recht schnell und ist auch in der wasserfesten Variante erhältlich.  Der Gel- oder Creme-Eyeliner hält auch auf der Wasserlinie.

Stift-Eyeliner

Der Stift-Eyeliner sieht aus wie ein Filzstift und lässt sich auch genauso schnell und präzise auftragen. Somit können auch Ungeübte gut damit arbeiten. Er eignet sich ausserdem super für unterwegs. Mit dem Stift-Eyeliner sind auch feinere Linie sowie matte als auch glänzende Ergebnisse möglich.

Eyeliner in Stiftform halten allerdings nicht so lange wie die flüssigen, da sie meist wasserlöslich sind. Auch die Farbe wirkt nicht so intensiv wie bei den flüssigen oder cremigen Produkten – oft sieht der Lidstrich eher transparent aus.

Kajal

Auch mit einem Kajal lässt sich ein Lidstrich ziehen. Im Vergleich zu den Flüssigprodukten wird das Ergebnis eher weich und matt. Ein Kajalstift eignet sich super für Schminkanfänger sowie zum Üben, da sich kleine Fehler leicht ausbessern/wegwischen lassen. Er ist handlich und besonders praktisch, auch für unterwegs. Ausserdem kannst du mit ihm auch die obere sowie die untere Wasserlinie betonen und die Wimpern so dichter erscheinen lassen.

Mit einem Kajal bekommst du allerdings keine feinen Linien. Besonders wichtig: Der Kajalstift muss vor dem Auftragen immer gut angespitzt sein.



Lidschatten

Ja, auch mit einem Lidschatten und einem schmalen Pinsel kannst du einen Lidstrich zeichnen. Natürlich bekommst du damit nicht den typischen, klassischen Lidstrich, sondern ein sehr weiches und rauchiges Ergebnis, was dezent wirkt und auch im Alltag super aussieht. Genauso gut kannst du den Lidschatten dazu verwenden, um Smokey Eyes zu schminken, da er sich besonders gut verblenden lässt. Vor allem Anfänger bekommen mit dem Lidschatten einen perfekten Lidstrich. Hier kann nicht viel schief gehen und kleine Fehler lassen sich problemlos ausbessern.

Fazit

Mit den unterschiedlichen Eyeliner-Arten gelingen dir die verschiedensten Lidstriche – von fein, präzise und glänzend bis weich, rauchig und matt. Wer ungeübt ist und sich ein glänzendes Finish wünscht bzw. ein Finish, das dem Flüssig-Eyeliner ähnlich ist, sollte zum Gel- oder Stift-Eyeliner greifen. Kajalstifte und Lidschatten sind vor allem für Schminkanfänger gut geeignet und auch, wer sich ein rauchiges und weiches Farbergebnis wünscht, sollte diese Produkte wählen. Wer schon etwas mehr Übung hat und gerne feinere, sehr präzise und farbintensive Lidstriche zeichnen möchte, macht mit einem Flüssig-Eyeliner wie auch mit einem Gel-Eyeliner alles richtig.

Wir wünschen dir viel Spass beim Ausprobieren!

 

Artikelbild: © Olena Yakobchuk – Shutterstock.com

Über Irina Kapatschinski

Mit dem Schritt in die Selbstständigkeit hat sich Irina Kapatschinski einen grossen Traum erfüllt und ihr Hobby zum Beruf gemacht. Seit 2011 arbeitet sie als freiberufliche Texterin und schreibt über ihre Lieblingsthemen Mode, Beauty, Wohnen und Einrichten. Sie ist ausserdem eine überzeugte Optimistin und Lebensgeniesserin.


Ihr Kommentar zu:

Verschiedene Eyeliner-Arten im Vergleich (Video)

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.