Ü-35-Diät mit Eiswasser – so funktioniert es

22.08.2014 |  Von  |  Figur
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Ü-35-Diät mit Eiswasser – so funktioniert es
Jetzt bewerten!

Erfahrene Abnehmwillige kennen den Grundgedanken bereits von der Volumetrics-Methode: Wer viel trinkt, nimmt schneller ab. Am besten funktioniert diese Methode jedoch mit Eiswasser.

Eine hohe Flüssigkeitszufuhr sorgt grundsätzlich für eine bessere Füllung des Magens, so dass man schneller Gewicht abbaut. Mit der Ü-35-Diät sollen noch weitere Effekte genutzt werden, welche die Zufuhr speziell von Eiswasser mit sich bringt. Wer das Konzept konsequent durchführt, kann auf diese Weise rasch Gewicht reduzieren.

Wasser: effektive Appetitbremse

Längst ist bekannt, dass bei einer hohen Flüssigkeitszufuhr der Appetit gezügelt wird und auf diese Weise das Abnehmen besser funktioniert. Wie unterschiedliche Studien ergeben haben, verlangsamt Wasser die Geschwindigkeit, mit der die Nahrung den Magen und anschliessend den Darm passiert; auf diese Weise wird der Appetit effektiv gebremst, und zwar um insgesamt 20 %. Allein mit dieser Massnahme kann man sein Gewicht reduzieren.

Fettverbrennung durch Wasser

Wer die Fettverbrennung zusätzlich ankurbeln möchte, reichert das Wasser mit einigen Eiswürfeln an. Diese greifen gezielt in die Fettverbrennung ein und steigern diese für bis zu zwei Stunden um 30 %! Zu diesem Ergebnis kam eine Studie aus den USA. Deshalb gilt: So oft wie möglich sollte Wasser zusätzlich mit Eiswürfeln angereichert werden.

Wasser beruhigt

Nicht zuletzt kann Wasser dazu beitragen, auch hormonell günstige Bedingungen für die Gewichtsreduktion zu schaffen. Wer sich angewöhnt, ein grosses Glas Wasser in langsamen Schlücken zu trinken, festigt ein Ritual, das sich beruhigend auf die Psyche auswirkt. Dabei reduziert man gleichzeitig die Produktion dick machender Stresshormone, die den Prozess der Gewichtsreduktion blockieren.



Beispielhafter Tagesplan mit Wasser

Um von den Vorzügen des Wassers zu profitieren, sollte man 20 Minuten vor jeder Mahlzeit und vor jedem Snack ein grosses Glas Wasser mit zwei Eiswürfeln trinken. Grundsätzlich sollten alle zuckerhaltigen Getränke durch kalorienfreies Wasser ersetzt werden. Einen zusätzlichen Effekt erzielt man mit der Integration wasserreichen Obstes und Gemüses, das am besten roh oder gedünstet mit fettarmer Sosse genossen wird. Zusätzlich sind Vollkornprodukte sowie magere Fleisch- und Milchprodukte erlaubt. Zucker und Süssigkeiten sollten allerdings nur in Massen zugeführt werden.

Fazit:

Wer mehr Flüssigkeit in seinen Speiseplan einbaut, kurbelt die Fettverbrennung an und sorgt stets für einen optimalen Sättigungseffekt. Besonders gut funktioniert diese Diät bei Menschen über 35.

 

Oberstes Bild: © Blinka – Shutterstock.com

Über Lara Marie Balzer

Lara Marie Balzer hat den Beruf der Pharmazeutisch-technischen Assistentin mit den Zusatzqualifikationen "Ernährungsberatung" und "Ganzheitliche Medizin/Naturheilkunde" erlernt und mit großer Freude mehrere Jahre in einer naturheilkundlich orientierten Apotheke gearbeitet, bevor sie ein Studium begann (Lehramt Chemie und Religion).


Ihr Kommentar zu:

Ü-35-Diät mit Eiswasser – so funktioniert es

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.