Tausendsassa Zitrone – 4 Beauty-Tipps, die wirklich schön machen!

Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Tausendsassa Zitrone – 4 Beauty-Tipps, die wirklich schön machen!
Jetzt bewerten!

Sauer macht lustig – und schön! Bestes Beispiel dafür ist die Zitrone. In der Tat hat die vitaminhaltige gelbe Frucht eine ganze Menge zu bieten, wenn es um Schönheit und Wohlbefinden geht. Sie ist also nicht nur hervorragend dazu geeignet, köstlich-frische Speisen wie Eiscreme, Backwaren und Co. zuzubereiten – mindestens genauso interessant ist die Zitrone in der weiten Welt der Schönheit.

In erster Linie ist die Zitrone ein reichhaltiger Vitaminlieferant und zeichnet sich durch ihren porenverfeinernden Charakter aus. Darüber hinaus hat sie in unterschiedlicher Hinsicht eine aufhellende Wirkung und ist noch dazu ein toller Feuchtigkeitsspender. Beste Voraussetzungen in jedem Fall, um beim nächsten Einkauf unbedingt gleich mehrere dieser gesunden Exotenfrüchte in den Warenkorb zu legen.



Diese vier Citro-Beautytipps sollten Sie unbedingt kennen:

1. Wussten Sie, dass Sie keineswegs viel Geld für teure Cremes oder Lotionen ausgeben müssen, um raue Stellen an den Ellenbogen oder an den Knien zu bekämpfen? Sie haben richtig gelesen, denn die Zitrone ist quasi mit einem speziellen Natur-Weichmacher ausgestattet, der die Haut schon nach kurzer Zeit wieder herrlich soft und streichelzart macht. Schneiden Sie dafür einfach eine Zitrone in zwei gleiche Hälften und krempeln Sie dann buchstäblich die Ärmel hoch. Jetzt kommt die Zitruspresse zum Einsatz, die beiden Hälften werden entsaftet. Den Saft können Sie ganz nach Lust und Laune pur oder mit ein wenig Honig geniessen, oder Sie verwenden ihn für die Zubereitung anderer Leckereien.

Das Wichtigste für Ihre Schönheit sind jetzt die ausgehöhlten Schalen der Zitrone. Stülpen Sie diese einfach auf die Ellenbogen und setzen Sie sich für etwa fünf bis zehn Minuten an den Küchen- oder Schreibtisch. Stützen Sie Ihre Ellenbogen möglichst bequem auf, sodass die Zitronenschalen nicht verrutschen. Lassen Sie so die Zitronensäure ihre volle Wirkung entfalten. Am Ende der Einwirkzeit können Sie die Schalen entsorgen und die verbliebene Feuchtigkeit auf ihrer Haut mit einem feuchten Tuch entfernen.
Spüren Sie, wie weich Ihre Haut jetzt geworden ist? Bei rauen Knien oder unansehnlichen Fersen gehen Sie ähnlich vor: Einfach ein paar Minuten die ausgehöhlten Zitronenschalen überstülpen bzw. auflegen – und nur wenig später ist Ihre Haut wie neu. Es bietet sich an, diese Prozedur etwa ein Mal in der Woche durchzuführen. So gehören raue Hautpartien schon bald gänzlich der Vergangenheit an.

2. Auf Pigment- oder Altersflecken würden viele Menschen nur allzu gerne verzichten. Dennoch machen sie sich bei zahlreichen Damen und Herren etwa ab dem 55. Lebensjahr auf den Handoberflächen, an den Wangen oder auf den Unterarmen bemerkbar. Statt auf kostspielige Bleichcremes zu setzen, können die betroffenen Hautpartien einfach in möglichst regelmässigen Abständen mit dem Saft einer halben Zitrone behandelt werden. Am besten tauchen Sie dazu ein weiches Tuch in frisch gepressten Zitronensaft und betupfen die Flecken ein paar Minuten lang damit. Waschen Sie die Feuchtigkeit nicht gleich ab, sondern lassen Sie das Ganze ruhig ein wenig wirken.





Mit dem Saft von einer oder zwei Zitronen auch Ihr Haar ein wenig aufhellen. (Bild: popovich_vl / Shutterstock.com)

Mit dem Saft von einer oder zwei Zitronen auch Ihr Haar ein wenig aufhellen. (Bild: popovich_vl / Shutterstock.com)




3. Übrigens können Sie mit dem Saft von einer oder zwei Zitronen auch Ihr Haar ein wenig aufhellen. Wenn Sie Lust haben auf ein paar Highlights, waschen Sie Ihr Haar wie gewohnt mit Ihrem Lieblingsshampoo und spülen Sie es danach mit Zitronensaft durch. Im Anschluss daran kommt der Föhn zum Einsatz, da die Wärme den aufhellenden Effekt noch verstärkt. Eine entspannendere Alternative ist ein ausgiebiges Sonnenbad nach dem Haarewaschen. Vergessen Sie dann aber nicht, Ihre Haut mit Sonnenschutzcreme zu verwöhnen.

Wenngleich sich der gewünschte Aufhellungseffekt nicht immer schon nach einer oder zwei Anwendungen bemerkbar macht, wird der Erfolg doch nach etwa drei bis vier Zitrus-Spülungen sichtbar sein. Wenn Sie mittelblondes oder blondes Haar haben und sich ein paar zusätzliche „Goldsträhnen“ wünschen, ist diese Bleaching-Methode ideal. Bei dunklem bzw. schwarzem Haar eignet sie sich allerdings nicht.

4. Unreine Haut, Pickelchen und Mitesser sehen nicht nur unschön aus. Sie können für betroffene Personen durchaus auch eine echte Belastung sein. Dabei kann es in den meisten Fällen doch so einfach sein, diesen „Schönheitsmakeln“ den Garaus zu machen. Und zwar, ohne die Haut zu belasten, sondern rein mit der Kraft der Natur.



Wichtig ist, dass die Haut im Gesicht, am Hals und/oder auf dem Dekolleté ein Mal in der Woche von abgestorbenen Hautschüppchen befreit wird. Nur dann können hochwertige Pflegecremes, Lotionen und so weiter ihre volle Wirkung entfalten. Und auch mit Mitessern und ähnlichen „Hinguckern“ hat man bzw. frau es sodann weitaus seltener zu tun. Ein Zitronen-Peeling ist eine echte Wunderwaffe für reine, straffe Haut.

Dafür pressen Sie einfach eine Zitrone aus und mischen den Saft mit einem Esslöffel Zucker und einem Teelöffel Haferflocken. Ergänzen Sie diese Mixtur mit einem Spritzer Honig und einem Esslöffel Buttermilch und verrühren Sie das Ganze. Tragen Sie das Zitronen-Peeling sorgfältig auf die Stirn, die Wangen, das Kinn, die Nase sowie bei Bedarf auch auf den Hals und das Dekolleté auf. Sparen Sie aber die Augenpartie unbedingt aus. Massieren Sie die behandelten Partien nun sanft und in kreisenden Bewegungen mit den Händen etwa zwei bis drei Minuten lang. Sie werden staunen, wie frisch und rosig Ihre Haut hinterher aussieht!

So facettenreich die Anwendungsmöglichkeiten der Zitrone sind, so „unbezahlbar“ ist die exotische Frucht auch in ihrer Wirkungsweise. Es lohnt sich, stets ein paar Zitronen zu Hause zu haben – für den Beautykick zwischendurch!



 

Oberstes Bild: © Subbotina – Shutterstock.com

Über Sandra Katemann

Sandra Katemann ist ausgebildete Bürofachwirtin im Personal- und Rechnungswesen, Werbetexterin und Coach und seit 2006 freiberuflich tätig. Sie verfügt über umfassendes Know-how in Sachen Marketing, Personalwesen, Redaktion, Konzeption, Presse- und Textarbeit.


Ihr Kommentar zu:

Tausendsassa Zitrone – 4 Beauty-Tipps, die wirklich schön machen!

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.