So kommt Abwechslung auf den Grill

28.08.2014 |  Von  |  Ernährung
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
So kommt Abwechslung auf den Grill
5 (100%)
3 Bewertung(en)

Ob der Sommer nur Pause macht oder tatsächlich schon vorbei ist, können wir Ihnen leider nicht sagen. Dafür verraten wir Ihnen ein paar leichte und raffinierte Varianten, mit denen Sie Abwechslung auf den Grill bringen können – egal ob noch in diesem oder erst wieder im nächsten Jahr.

Viele gesundheitsbewusst lebende Schweizer und Schweizerinnen verzichten auf den sommerlichen Grill-Spass, weil er ihnen zu kalorien- und schadstoffreich ist; andere stört das uninspirierte Einerlei aus Bratwürsten und Steaks; Dritte hätten lieber mal was Süsses auf dem Teller … Unser kreatives Menü wird allen Ansprüchen gleichermassen gerecht – und lässt sich notfalls sogar schon einige Zeit vor dem Anfeuern vorbereiten.

Los geht’s …

… mit einer gesunden Auswahl verschiedener Gemüsesorten. Durch in Scheiben geschnittene Zucchini, Paprika, Oliven oder Maiskolben bringen Sie Farbe und Abwechslung auf den Grill. In Kombination mit fettreduzierten Dips und einem frischen Salat passt die bunte Vielfalt in nahezu jedes Ernährungskonzept und lässt sich durch Gewürze oder aromatisierte Öle geschmacklich variieren.

Als Hauptgang …

… reichen Sie statt Fleisch und Wurst zur Abwechslung Fisch. Auch er nimmt über Holzkohle den charakteristischen Grill-Geschmack an, bedarf jedoch einer wesentlich kürzeren Zubereitungszeit. Damit seine zarte Struktur erhalten bleibt, empfiehlt sich die Verwendung einer speziellen Fischzange. Alternativ können Sie Lachs, Forelle & Co. in Folie wickeln bzw. grillen. Auf diese Weise verhindern Sie zugleich, dass Fett oder Flüssigkeit in die Glut tropfen und gefährlicher Rauch entsteht.

Für das Dessert …

… nutzen Sie die Hitze der Restglut. Hierauf werden Früchte wie Äpfel, Bananen oder Mangos im Handumdrehen gar. Wenn Sie statt dieser Klassiker lieber etwas Ausgefallene(re)s auf den Grill bringen möchten, servieren Sie Ihren Gästen in Folie oder feuerfesten Formen gegarte Törtchen aus zartem Mürbeteig mit saftigen Beeren.

Der ultimative Überraschungs-Snack …

… gelingt Ihnen mit gegrilltem Eis. Hierfür schneiden Sie gewöhnliches Speiseeis in rund vier mal vier Zentimeter grosse Würfel, lassen es gut durchfrosten und ummanteln es anschliessend mit dünn ausgerolltem Teig, dessen Enden Sie wie Bonbonpapier zusammendrehen. Die so entstandenen Päckchen legen Sie für ca. 15 Minuten ganz aussen auf den Grill.

 

Oberstes Bild: © mythja – Shutterstock.com

Über Agentur belmedia

Die Agentur belmedia GmbH beliefert die Leserschaft täglich mit interessanten News, spannenden Themen und tollen Tipps aus den unterschiedlichsten Bereichen. Nahezu jedes Themengebiet deckt die Agentur belmedia mit ihren Online-Portalen ab. Wofür wir das machen? Damit Sie stets gut informiert sind – ob im beruflichen oder privaten Alltag!


Ihr Kommentar zu:

So kommt Abwechslung auf den Grill

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.