Porentiefe Reinigung für empfindliche Haut

Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Porentiefe Reinigung für empfindliche Haut
5 (100%)
4 Bewertung(en)

Sanft schmilzt abends vor dem Badezimmerspiegel das Make-up von der Haut, das Gesicht fühlt sich frisch, entspannt und sauber an. Leider sieht die Realität bei vielen Frauen anders aus: Die Haut ist gerötet, gereizt und trocken, die Augen brennen und die letzten Spuren des Make-ups sind trotzdem noch sichtbar.

Für alle, die darauf keine Lust mehr haben, gibt es seit einiger Zeit die passende Lösung: Reinigungsöle. Was sie können und welche die besten sind, haben wir für dich recherchiert.

Die neue Ölreinigung soll die Haut weder reizen noch austrocknen, Make-up restlos entfernen, die Poren klären und nebenbei für eine entspannende Gesichtsmassage sorgen. Das klingt vor allem für diejenigen super, die unter trockener oder empfindlicher Haut leiden und das komplette Make-up in einem Schritt entfernen wollen.

Was die Kosmetikabteilung hergibt – beliebte Cleansing-Oils

Seit Jahren bewährt und beliebt sind die emulgierenden Reinigungsöle von etablierten Parfümeriemarken wie Clinique („Take The Day Off“), MAC („Cleanse Off Oil“) oder Bobbi Brown („Soothing Cleansing Oil“). Diese Cleansing-Oils emulgieren bei Kontakt mit Wasser, das Make-up wird sanft gelöst und dann abgewaschen.

Wer es natürlicher mag, greift zu zertifizierten Naturkosmetikmarken und aus Biozutaten. Dazu gehört das „Milky Cleansing Oil“ von Melvita, es emulgiert auf der Haut nicht vollständig, so bleibt ein pflegender Film auf der Haut zurück. Wessen Budget eher im Bereich der Drogerieprodukte angesiedelt ist, findet dort das „Oil Richesse Reinigungsöl“ von L’Oreal. Es entfernt Eyeliner, Lippenstift und Make-up gründlich und ohne einen Film zu hinterlassen und trocknet dabei die Haut nicht aus.

Reinigungsöle richtig anwenden – so geht’s

  • Gib eine kleine Menge des Öls in die Hand, verteile es auf den Fingern.
  • Beginne dann, das Gesicht sanft mit dem Produkt zu massieren. Halte Augen und Mund dabei geschlossen. Konzentriere dich dabei auf stark geschminkte Partien wie die Augen und Wimpern. Du wirst bemerken, dass sich die Schminke löst.
  • Spüle Reinigungsöl und Make-up mit klarem, warmem Wasser gründlich ab.
  • Fahre mit deiner gewohnten Pflegeroutine fort.

Gesichtsreinigung mit Naturprodukten

Richtig puristisch wird es, wenn du reine Pflanzenöle oder -fette fürs Abschminken benutzt. Geeignet sind theoretisch alle Pflanzenöle, die du auch essen würdest. Besonders beliebt sind Oliven-, Kokosnuss- und Mandelöl. Ebenso das kostbare Jojobaöl, chemisch gesehen eigentlich ein flüssiges Wachs, das nicht ranzig wird und sehr gute Hautpflegeeigenschaften besitzt. Die Anwendung der natürlichen Öle funktioniert ähnlich wie die der emulgierenden Reinigungsöle aus dem Handel. Sie müssen jedoch mit Seife, Waschgel oder einem Mikrofasertuch abgenommen werden, da sie sich nicht von allein durch Wasser lösen lassen.



Ob reine Pflanzenöle oder emulgierende Rezeptur aus der Parfümerie besser sind, muss jeder selbst ausprobieren, denn jede Haut reagiert anders. Gründlich, aber schonend, sauber wird deine Haut mit allen vorgestellten Varianten.

 

Artikelbild: © Khomulo Anna – shutterstock.com

Über Maria Wildt

Maria Wildt ist Agraringenieurin und Beautybloggerin der ersten Stunde. Beauty, Lifestyle, Natur, Umwelt und Wissenschaften sind daher ihre liebsten Themen. Seit 2007 ist sie Bloggerin, seit 2013 freiberufliche Onlineredakteurin und Texterin.


Ihr Kommentar zu:

Porentiefe Reinigung für empfindliche Haut

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.