Peeling einfach selbst herstellen

02.06.2014 |  Von  |  Gesichtspflege
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Peeling einfach selbst herstellen
Jetzt bewerten!

Bei einem Peeling entfernen Sie abgestorbene Hautzellen und sorgen für einen frischen, strahlenden Teint. Verstopfen die trockenen Hautschuppen die Poren, kann es zu Unreinheiten und Entzündungen kommen. Es muss nicht immer ein teures Produkt sein, mit wenig Aufwand können Sie leicht selbst eine Paste herstellen – die Zutaten dafür haben Sie sicher in der Küche!

Bereits im alten Ägypten soll das Peeling angewendet worden sein, um die obersten Hautschichten zu reinigen. Der Begriff leitet sich vom englischen Verb „to peel“ ab und bedeutet nichts anderes als schälen. Und genau das passiert bei einem Peeling: Feine Inhaltsstoffe oder kleinste Kristalle entfernen abgestorbene und trockene Haut. Gleichzeitig fördert das sanfte Rubbeln auf der Haut die Durchblutung und die Haut wird zur Bildung neuer Zellen angeregt.



Peeling können Sie mit Zutaten, die Sie im Haus haben, leicht selbst herstellen: Vermischen Sie einige Löffel Zucker mit etwas Olivenöl. Für ein grobes Peeling verwenden Sie Rohrzucker, der aus grösseren Kristallen besteht. Die dickflüssige Masse tragen Sie auf und lassen sie kurz einwirken. Danach spülen Sie alles mit lauwarmem Wasser ab.

Genauso einfach lässt sich ein Peeling aus Meersalz und Honig herstellen: Einfach beide Zutaten vermischen; am besten wärmen Sie den Honig leicht an, dann geht es einfacher. Sie können auch einen Teelöffel Meersalz mit einem Esslöffel Joghurt vermischen.

Wenn Sie dem Joghurt statt des Salzes eine pürierte Banane und Honig zusetzen, erhalten Sie eine cremige Masse, die die Haut herrlich geschmeidig und weich macht. Geriebene Orangenschale in Kombination mit Joghurt und Haferflocken ist ebenfalls eine sehr angenehm duftende Variante.

Meersalz ist ein wahres Peeling-Wunder: Am besten verwenden Sie Meersalz aus dem Toten Meer, alternativ nutzen Sie klassisches Meersalz. Normales Kochsalz enthält kaum Mineralstoffe, so dass es für die Zubereitung eher ungeeignet ist. Mischen Sie etwa so viel Salz mit Olivenöl, dass eine feste Paste entsteht, die Sie leicht auftragen können. Sie können die Maske statt mit Olivenöl auch mit Mandelöl zubereiten, das verleiht dem Peeling einen zarten Duft und beruhigt die Haut.

Beim Auftragen sollten Sie stets darauf achten, die Augenpartie auszusparen. Gerade Meersalz eignet sich für eine Anwendung auf dem gesamten Körper. Nach dem leichten Einmassieren der Masse werden Sie spüren, wie herrlich frisch und durchblutet Ihre Haut sich anfühlt!

Auch wenn es so schön ist: Zu oft sollten Sie ein Peeling nicht anwenden, denn die oberste Schicht unserer Haut schützt für schädigenden Umwelteinflüssen und Sonnenstrahlen. Schälen Sie die Haut zu häufig und zu intensiv ab, zerstören Sie die oberste Schicht.



 

Oberstes Bild: © Africa Studio – Shutterstock.com

Über Andrea Hauser

Aus meinem langjährigen Hobby, dem Schreiben, ist im Jahr 2010 ein echter Job geworden - seitdem arbeite ich als selbständige Texterin. Davor war ich als gelernte Bankkauffrau im klassischen Kreditgeschäft einer Hypothekenbank tätig. Immobilien und Baufinanzierungen zählen noch immer zu meinen Steckenpferden. Angetrieben durch die Lust, Neues zu entdecken, arbeite ich mich gern in unbekannte Themengebiete ein und lasse mich schnell begeistern.

Mit meiner Familie erkunde ich in den Ferien fremde Metropolen oder lasse bei einem Badeurlaub einfach die Seele baumeln. Seit ich klein bin, sind Bücher meine große Leidenschaft, wenn es meine Zeit erlaubt, bin ich immer mit einem guten Buch anzutreffen. Mich fasziniert alles, was mit Kreativität zu tun hat: Von Acrylbildern, über Glasmalerei bis hin zu Loombands habe ich schon vieles ausprobiert.



Trackbacks

  1. Elektrische Gesichtsbürstchen: Tolle Helfer für einen schönen Teint oder überflüssiges Beauty-Gadget? › beautytipps.ch

Ihr Kommentar zu:

Peeling einfach selbst herstellen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.