Ohne Diät: Diese Psychotricks helfen beim Abnehmen!

06.08.2014 |  Von  |  Figur
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Ohne Diät: Diese Psychotricks helfen beim Abnehmen!
Jetzt bewerten!

Was haben kalte Gummibärchen oder das Trinken aus Sektgläsern mit Abnehmen zu tun? Ganz einfach: Je kälter eine Süssigkeit, umso weniger essen wir davon. Probieren Sie doch mal eine Praline oder ein Gummibärchen aus dem Gefrierschrank! Oder trinken Sie in Zukunft alles ausser Wasser und Tee aus Sektkelchen. Sie werden erstaunt sein, inwiefern sich der Genuss von Limonade, Fruchtsäften oder Softdrinks aus edlen 0,1-Liter-Gläsern erhöht.

Vermeiden Sie Über-Einkäufe, indem Sie strikt nach Liste einkaufen. Marschieren Sie direkt zu den richtigen Regalen. Legen sie keine Lebensmittel spontan in den Wagen … Neugierig? Erfahren Sie mehr!



1. Gehen Sie nicht hungrig auf Einkaufstour

Im Grunde sollten Sie niemals etwas hungrig unternehmen. Viel zu gross ist die Versuchung, dem Appetit unterwegs nachzugeben. Auf keinen Fall sollten Sie jedoch mit knurrendem Magen einkaufen gehen. Essen Sie lieber noch eine Kleinigkeit, bevor Sie das Haus verlassen.

2. Essen Sie in Zukunft von kleineren Tellern!

Simpel, dennoch hocheffizient: Je kleiner die Schüssel, das Glas oder der Teller, umso grösser wirkt die Portion. Es gibt eine Vielzahl verschiedener Studien, die belegen, dass wir bedeutend mehr essen und trinken, wenn das Geschirr grösser ist. Im Umkehrschluss ist der Mensch genauso zufrieden, wenn er einen üppig gefüllten, jedoch bedeutend kleineren Teller geleert hat. Glauben Sie nicht? Am besten, Sie probieren es gleich morgen beim Mittagessen aus!



3. Essen Sie ausschliesslich auf Ihrem Stammplatz!

Hand aufs Herz: Wie oft essen Sie im Stehen, auf dem Sofa oder im Gehen? Wahrscheinlich viel zu oft! Schnell geht der Überblick über ungesunde Snacks, Café-to-Go’s und dergleichen verloren. Die überflüssigen Kalorien landen eins-zwei-fix auf Ihren Hüften oder am Bauch. Deshalb: Sobald Sie etwas essen, setzen Sie sich hin. Falls es sich einrichten lässt, setzen Sie sich am besten immer auf denselben Platz. Das kann der Stuhl am Esstisch ebenso sein wie der Hocker am Küchentresen oder Ihr „Stammplatz“ in der Kantine. Der positive Nebeneffekt: Sie essen in Ruhe, kauen viel besser. Das wiederum ist gesünder als hastiges Schlingen in Stress und Hektik.



4. Heften Sie ein Ganzkörper-Porträt an den Kühlschrank!



Nicht irgendein Foto! Wählen Sie eins aus, das Ihnen peinlich ist, weil Ihre Figur darauf sehr unvorteilhaft zur Geltung kommt. Ein Foto, das Sie normalerweise niemandem zeigen, sondern sofort aussortieren würden. Sie haben keins? Dann schiessen Sie eben ein Neues! Das Bild wird Sie eventuell oft ärgern. Gleichzeitig wird es Sie motivieren, stark zu bleiben.

Zaehne putzen nach jedem Essen. (Bild: Subbotnik Anna / Shutterstock.com)

Zaehne putzen nach jedem Essen. (Bild: Subbotnik Anna / Shutterstock.com)

5. Putzen Sie sich nach jedem Essen die Zähne!

Sie haben noch den tollen Geschmack Ihres Lieblingsgerichts im Mund? Hilft nichts! Gewöhnen Sie sich an, nach jeder Mahlzeit zur Zahnbürste zu greifen. Damit beugen Sie nicht nur Karies und Parodontitis vor, Sie neutralisieren gleichzeitig den Geschmack im Mund. Die Lust auf Süsses schwindet.

6. Lenken Sie sich bewusst ab!

Sie haben vor etwa einer Stunde reichlich gegessen. Trotzdem meldet sich schon wieder der Appetit. Machen Sie es wie Julia Roberts – greifen Sie zu Ihrem Strickzeug und stricken Sie ein paar Runden. Oder Sie lesen einige Seiten in einem interessanten Buch. Es muss ja nicht gerade ein Koch- oder Backbuch sein. Eine besonders schöne Ablenkung verspricht ein Telefongespräch mit der besten Freundin. Egal, was Sie tun: Ihrer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt, Hauptsache das Thema Essen rückt in den Hintergrund.

7. Lesen Sie alle Angaben auf jeder Lebensmittel-Packung

Der Grund: Sie sollten in Zukunft nur noch Dinge kaufen, deren Bestandteile Sie kennen und die Sie auch einzeln kaufen würden. Beispiel: Die Nudeln bestehen aus Vollkornmehl, Ei, Wasser und Salz. Alles bekannt, alles klar. Die Nudeln landen im Einkaufskorb. Die Fertigsosse enthält unter anderem pflanzliches Fett, Milchzucker, Maltodextrin, Geschmacksverstärker: Mononatriumglutamat, Hefeextrakt, Aroma und Säuerungsmittel. Auch alles klar? Nein? Dann lassen Sie die bunte Packung besser im Regal stehen, kaufen Tomaten, Hackfleisch und Gewürze, nehmen ein Kochbuch zur Hand und kochen Ihre Sosse selbst. Sie wird nicht nur viel besser schmecken, sondern ist gesünder, frei von künstlichen Zusatzstoffen und besitzt bedeutend weniger Kalorien als das Fertigprodukt aus der Tüte.

8. Trinken Sie viel stilles Wasser!

Eigentlich ist das kein geheimnisvoller Psychotrick, sondern ein altbekannter Hinweis. Trotzdem möchten wir daran erinnern, indem wir ihn in unsere Liste mit aufnehmen. Wassertrinken kurbelt den Stoffwechsel an und erhöht damit den Grundumsatz. Es sind letztendlich nur 100 Kalorien Mehrverbrauch pro getrunkenem Liter Wasser. Wenn Sie allerdings vor jeder Hauptmahlzeit ein grosses Glas Wasser trinken, ergibt das übers Jahr zusammengerechnet beeindruckende 17.400 Kalorien.

9. Wiegen Sie sich maximal ein Mal pro Woche!

Innerhalb eines Tages nehmen wir ab oder zu – je nachdem, was wir essen oder trinken (ein Liter Wasser entspricht einem Kilo). Täglich bibbernd auf die Waage zu steigen und sich über 500 Gramm mehr oder weniger zu ärgern bzw. zu freuen, bringt realistisch betrachtet gar nichts. Schluss mit der Selbstkasteiung, weil es heute 200 Gramm mehr sind! Nach dem Toilettengang sind sie schon wieder verschwunden. Suchen Sie sich besser einen festen Wochentag aus. Diesen erklären Sie zu Ihrem Wiegetag. Sie erhalten verlässlichere Ergebnisse und bewahren sich gleichzeitig selbst vor jeder Menge Frust.



 

Zaehne putzen nach jedem Essen. (Bild: Subbotnik Anna / Shutterstock.com)

Über Kerstin Birke

Die Agentur belmedia GmbH beliefert die Leserschaft täglich mit interessanten News, spannenden Themen und tollen Tipps aus den unterschiedlichsten Bereichen. Nahezu jedes Themengebiet deckt die Agentur belmedia mit ihren Online-Portalen ab. Wofür wir das machen? Damit Sie stets gut informiert sind – ob im beruflichen oder privaten Alltag!


1 Kommentar


  1. CLEAN9 Vanilla
    Look better, feel better!

    Der Clean9 Touch ist Bestandteil des gleichnamigen Reinigungsprogramms von FOREVER. Er ist die Basis des FOREVER F.I.T.-Konzepts und bereitet Sie optimal auf ein dauerhaft erfolgreiches Gewichtsmanagement vor.

    http://www.be-forever.ch/zurich

Ihr Kommentar zu:

Ohne Diät: Diese Psychotricks helfen beim Abnehmen!

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.