Nude-Look für die Haare (Video)

18.04.2016 |  Von  |  Haarpflege
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Nude-Look für die Haare (Video)
5 (100%)
2 Bewertung(en)

Nach Nude Make-up, Nude-Kleidung und Nude-Nägeln gibt es den Nude-Look nun auch für die Haare – Natürlichkeit liegt in der aktuellen Saison voll im Trend! Stars wie Cara Delevingne, Taylor Swift oder Amanda Seyfried haben den Haartrend bereits für sich entdeckt.

Das Coole an Nude-Haarfarben: Sie passen zu jedem Hauttyp und unterstreichen die natürliche Schönheit! Beim Styling von Nude Hair ist der Trick der gleiche, wie beim Nude Make-up: Die Haare sind gestylt, ohne dabei gestylt auszusehen. Was Nude-Haarfarben genau sind und welches Haarstyling dazu am besten passt, sagen wir euch hier!

Was versteht man unter Nude-Haarfarben?

Bei Nude-Haarfarben handelt es sich meist um aschige, pudrige, erdige oder auch sandige Töne, die schön leicht und natürlich wirken. Wer sich die Haare färben möchte, stellt sich in der Regel die Frage, ob warme oder kühle Töne besser zum eigenen Hautton passen. Nudetöne sind hingegen neutral und werden auch als Zwischenfarben bezeichnet. Der Anteil an kühlen und warmen Nuancen ist bei Nudefarben – ähnlich wie bei Naturhaarfarben – ausgeglichen, wodurch die Farbtöne jedem Hautton schmeicheln.

Bei Nude-Haaren geht es darum, die Haarfarbe möglichst natürlich erscheinen zu lassen und aufzufrischen. Die Farbpalette reicht dabei von verschiedenen Blond- bis Braunnuancen. Wer schon längere Zeit von blondem Haar träumt, dem aber die typischen Blondtöne nicht stehen, für den sind blonde Nudetöne eine gute Wahl. Wollt ihr eure Haare im Nudeton färben, müsst ihr euch aber nicht unbedingt nur für einen Farbton entscheiden. Es können auch unterschiedliche Nude-Nuancen miteinander kombiniert werden, indem zum Beispiel dezente helle oder dunkle Farbakzente ins Haar gesetzt werden. Helle Strähnen, die sanft ins Gesicht fallen, lassen dabei das Haar und den Teint erstrahlen!

Das passende Haarstyling zur Nude-Haarfarbe

Genau wie die Haarfarbe, soll auch das Haarstyling beim Nude-Look natürlich und gepflegt aussehen. Leicht gestuftes, mittellanges bis langes Haar wirkt zu den natürlichen Haarfarben sehr schön. Es wird entweder geglättet oder leicht gewellt und offen getragen. Ihr könnt dazu die Haare einfach über eine grosse Rundbürste föhnen und so am Ansatz und in den Längen Volumen zaubern.



Auch in Sachen Stylingprodukte gilt beim Nude Hairlook: weniger ist mehr. Damit das Haar schön leicht fällt, sollte man den Einsatz von Stylingprodukten auf ein Minimum reduzieren und zum Beispiel nur ein wenig Haarspray zum Schluss verwenden oder vor dem glätten, föhnen oder stylen der Haare lediglich ein Hitzeschutzspray aufgeben, welches dem Haar gleichzeitig Halt gibt. Wichtig ist ausserdem die richtige Pflege: Einmal wöchentlich solltet ihr eine Haarkur oder -Maske anwenden, um das Haar mit Feuchtigkeit zu versorgen und ihm einen schönen Glanz zu verleihen.

 

Artikelbild: © BeautyStockPhoto – shutterstock.com

Über Irina Kapatschinski

Mit dem Schritt in die Selbstständigkeit hat sich Irina Kapatschinski einen grossen Traum erfüllt und ihr Hobby zum Beruf gemacht. Seit 2011 arbeitet sie als freiberufliche Texterin und schreibt über ihre Lieblingsthemen Mode, Beauty, Wohnen und Einrichten. Sie ist ausserdem eine überzeugte Optimistin und Lebensgeniesserin.


Ihr Kommentar zu:

Nude-Look für die Haare (Video)

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.