Neues aus der Anti-Aging-Pflege – Interview mit A. Weber

05.02.2016 |  Von  |  Anti-Aging
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Neues aus der Anti-Aging-Pflege – Interview mit A. Weber
5 (100%)
1 Bewertung(en)

Hilfe, die ersten Mimikfältchen im Gesicht! Diese Feststellung macht jede Frau früher oder später – und stellt sich prompt die Frage, ob und wie sich der Alterungsprozess ihrer Haut noch etwas hinauszögern lässt.

Mag der Traum von der ewigen Jugend auch wohl für immer ein Traum bleiben, so macht die Anti-Aging-Pflege doch erhebliche Fortschritte. Dazu befragten wir Andrea Weber, Leitung Forschung und Entwicklung BABOR Cosmetics.

Welche neuen Wirkstoffe und Methoden im Bereich Anti-Aging konnten Sie in letzter Zeit entdecken?

Andrea Weber: Ein grosses Thema sind momentan Wirkstoffe gewonnen aus pflanzlichen Stammzellen. Sie sind universell einsetzbar und es gibt beeindruckende Wirknachweise. Pflanzliche Stammzellen können die Stammzellen in der Haut schützen.

Dies ist wichtig, da die Schädigung epidermaler Stammzellen einen direkten negativen Einfluss auf die Regenerationsfähigkeit der Haut hat. Denn wenn die Stammzellen in der Haut geschädigt sind, gibt es schlicht keine Regeneration.



Sehen Sie einen Trend in der Anti-Aging-Pflege?

Andrea Weber: Neben den Stammzellen sind auch Peptide ein Innovationsthema. Diese können gezielt für eine bestimmte Funktionalität synthetisiert werden. Die modernen Peptide sind sehr kontrolliert einsetzbar und ermöglichen die gezielte Ansprache verschiedener metabolischer Prozesse, zum Beispiel zur Anregung der Kollagensynthese. Ein Tripeptid kann in der Zelle den „Startschuss“ für eine Kettenreaktion auslösen, die der Wundheilung ähnelt.

So kurbelt es die Produktion neuer Collagenfasern an. Ein anderes Peptid kann die extrazelluläre Matrix der Haut vor enzymatischen Abbau schützen. Wieder ein anderes reduziert Mimikfalten.

 

Artikel von: beautypress.de
Artikelbild: © Subbotina Anna – Shutterstock.com

Über Natalia Muler

Ich schreibe, seit ich schreiben kann, und reise, seit ich den Reisepass besitze. Momentan lebe ich im sonnigen Spanien und arbeite in der Modebranche, was auch oft mit Reisen verbunden ist, worüber ich dann gerne auf den Portalen von belmedia.ch berichte. Der christliche Glaube ist das Fundament meines Lebens; harmonisches Familienleben, Kindererziehung, gute Freundschaften und Naturverbundenheit sind meine grössten Prioritäten; Reisen und fremde Kulturen erleben meine Leidenschaft; Backen und Naturkosmetik meine Hobbys und immer 5 Minuten zu spät kommen meine Schwäche.


Ihr Kommentar zu:

Neues aus der Anti-Aging-Pflege – Interview mit A. Weber

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.