Neue Farben braucht das Land: Pantone Fashion Color Report 2016

12.03.2016 |  Von  |  Mode
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Neue Farben braucht das Land: Pantone Fashion Color Report 2016
5 (100%)
1 Bewertung(en)

Seit fast 50 Jahren ist Pantone, eine Tochter von X-Rite, dem globalen Branchenführer in der Farbwissenschaft und -technologie, weltweit führender Farbexperte. Jahr für Jahr arbeiten die Pantone-Experten für den Fashion Color Report mit den Designern der New York Fashion Week zusammen, um die wichtigsten Fashion-Farbtrends zu eruieren.

Inspiriert von der Kunstwelt, beeinflusst von neuen, sich öffnenden globalen Türen, und im Wunsch, sich von der Technologie zu lösen und zu entspannen, haben sich Designer für 2016 zu einer Farbpalette hinziehen lassen, die vor allem beruhigend ist.

Tatsächlich überschreiten die Farben des neuen Color Report für Frühling-Sommer 2016 kulturelle und Gender-Normen: Hier lebhafte, leuchtende Farbtöne, die für aufregenden Optimismus sorgen, dort beruhigende Neutraltöne.

Als Hommage an die Schönheit natürlicher Ressourcen dienen die Farben, die in den Frühlingskollektionen auftauchen, als Vehikel, die ihre Träger zu ruhigeren, aufmerksameren Umgebungen transportieren, die zuerst Entspannung, dann Neugier und Erkundung fördern.



Farben zum Glück

„Die Farben bringen uns in dieser Saison zu einem glücklicheren, sonnigeren Ort, wo wir uns frei fühlen, eine originellere Version unseres wahren Ichs zum Ausdruck zu bringen“, sagte Leatrice Eiseman, Geschäftsführende Direktorin des Pantone Color Institute. „Da unsere Kultur immer noch mit so viel Unsicherheit behaftet ist, sehnen wir uns immer wieder nach diesen weicheren Farbtönen, die ein Gefühl der Ruhe und Entspannung bieten.”

Die Designer liessen sich dieses Mal von den Kontrasten des urbanen Designs und von üppiger Vegetation inspirieren. Daraus ergeben sich überraschende Farbkombinationen, die Kollektionen erinnern an Architektur und Reisen, bringen ein Gefühl der Nostalgie mit sich.

Künstler wie Matisse, Picasso und Sam Falls, die für ihre kräftige Farbauswahl und klaren Formen bekannt sind, hatten einen grossen Einfluss auf den Color Report. Die Designer liessen sich zudem von südlichen Reisezielen wie Cuba für leuchtende, optimistische Farben inspirieren und stellten ihnen ausgleichend ruhigere Töne entgegen. Dabei gibt es keinen klaren Unterschied zwischen der Farbpalette für Herren und Damen – Unisex ist Trend!

Den Ton des Fashion Report gibt Rose Quartz an, das an pastellige Sonnenuntergänge und die zarten Blüten des Frühlings erinnert; auch Peach Orange ist eine wunderbar warme, verspielte Frühlingsfarbe. Die kühlen Blautöne führt Serenity an: elegant, beruhigend, stilvoll. Das tiefe maritimblaue Snorkel Blue ist dagegen kräftiger und geht schon Richtung Sommer.

Fröhliche leuchtende Töne des Color Report sind das sonnige Buttercup und das aquablaue Limpet Shell. Diesen gegenüber steht Lilac Gray: Ein ruhiges Grau mit violettfarbenem Unterton, das sich mit vielen der knalligeren Farben kombinieren lässt – wie mit dem lebhaften Rotton Fiesta, dem ruhigen Braun Iced Coffee und dem satten Green Flash.

Ein Blick auf die Pantone-Frühjahr-Sommer-Farben 2016

  • PANTONE 13-1520 Rose Quartz
  • PANTONE 16-1548 Peach Echo
  • PANTONE 15-3919 Serenity
  • PANTONE 19-4049 Snorkel Blue
  • PANTONE 12-0752 Buttercup
  • PANTONE 13-4810 Limpet Shell
  • PANTONE 16-3905 Lilac Gray
  • PANTONE 17-1564 Fiesta
  • PANTONE 15-1040 Iced Coffee
  • PANTONE 15-0146 Green Flash

 

Artikel von: livingpress.de / pantone.de
Artikelbild: © Ruxandra Pana Ioana – Shutterstock.com

Über Agentur belmedia

Die Agentur belmedia GmbH beliefert die Leserschaft täglich mit interessanten News, spannenden Themen und tollen Tipps aus den unterschiedlichsten Bereichen. Nahezu jedes Themengebiet deckt die Agentur belmedia mit ihren Online-Portalen ab. Wofür wir das machen? Damit Sie stets gut informiert sind – ob im beruflichen oder privaten Alltag!


Ihr Kommentar zu:

Neue Farben braucht das Land: Pantone Fashion Color Report 2016

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.