Neu: Gehen im Stehen mit „Gymba“

27.10.2015 |  Von  |  Gesundheit
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Jetzt bewerten!

Stundenlanges Sitzen im Büro ist nicht gesund. Ein neues Gerät mit dem Namen „Gymba“ schafft jetzt Abhilfe. Mit ihm lässt sich der Alltag im Büro und zuhause auf unkomplizierte Weise gesünder machen. Man stellt sich einfach darauf, alles andere geschieht von selbst.

Die spezielle Materialbeschaffenheit des Bretts sorgt automatisch für Bewegung, Muskelaktivierung und schonendes Training. Auch der Gleichgewichtssinn wird dabei geschult. Gymba kann besonders gut am Steharbeitsplatz im Büro genutzt werden. „Gehen im Stehen“ wird so ganz einfach in den Alltag integriert.

„Gymba macht Sie aktiver und gesünder“, sagt Volker Timm, Ergonomiespezialist aus Hamburg. „Dieses Trainingsboard wurde speziell dafür entwickelt, richtig und gesund zu stehen, den Rücken zu entlasten und den Körper zu aktivieren.“ Die Anwendungsgebiete sind vielfältig. Timm empfiehlt, es im Büro am Steharbeitsplatz zu nutzen – einfach, indem man sich darauf stellt.

Regelmässige Nutzung trainiert die tiefliegende Muskulatur, Verspannungen lösen sich, Rückenschmerzen verschwinden. Auch die Kondition und der Gleichgewichtssinn werden trainiert. Darüber hinaus hat es einen grossen Wert in der Physikalischen Rehabilitation oder beim Training für ältere Menschen, die das Haus nur noch selten verlassen.


Weltneuheit: Gymba, das Aktivierungsbrett "Gehen im Stehen". (Bild: © obs/ERGOTRADING GmbH)

Weltneuheit: Gymba, das Aktivierungsbrett „Gehen im Stehen“. (Bild: © obs/ERGOTRADING GmbH)


Wirkt positiv auf den Bewegungsapparat

Das Aktivierungsbrett Gymba beugt Fehlhaltungen beim Stehen vor und fördert eine gesunde Körperhaltung durch leichte Bewegungen und natürliches Abrollen des Fusses. „Ähnlich wie ein Spaziergang auf Waldboden wirkt sich das Stehen auf Gymba positiv auf den gesamten Bewegungsapparat aus“, erklärt Volker Timm.

Die Gelenke in Fuss, Knie und Hüfte werden aktiviert, der venöse Rückfluss verbessert. Gleichzeitig werden Muskulatur und Bänder gestärkt. Neben den positiven orthopädischen Wirkungen aktiviert Gymba auch den Fettstoffwechsel und reduziert so das Risiko für Herz- und Venenerkrankungen.

Gymba eignet sich zudem für verschiedene Gymnastikübungen zum Entspannen, Strecken und Dehnen des Rückens, der Wadenmuskulatur und der Knöchel sowie für das Gleichgewichtstraining. Gymba kann von beiden Seiten benutzt werden.



Das Aktivierungsbrett Gymba kommt aus Finnland und wird in Europa, USA, Kanada und Australien von der ERGOTRADING GmbH vertrieben. Es ist im spezialisierten Fachhandel sowie im Internet erhältlich.

 

Artikel von: ERGOTRADING GmbH
Artikelbild: © Andrey_Popov – shutterstock.com


Ihr Kommentar zu:

Neu: Gehen im Stehen mit „Gymba“

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.