Mit intelligenter Strategie zur Bikinifigur: Die fünf „F“ als wirkungsvolle Sattmacher

05.05.2014 |  Von  |  Ernährung, Figur
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Mit intelligenter Strategie zur Bikinifigur: Die fünf „F“ als wirkungsvolle Sattmacher
Jetzt bewerten!

Viele von uns träumen von Nahrungsmitteln, die hervorragend schmecken, lang anhaltend sättigen und vor allem kalorienarm sind. Der Wunsch nach gesundheitsbewusstem Lebensstil und das Bedürfnis, schlank und schön zu bleiben, verbindet viele von uns. Aber wer möchte deshalb ständig hungern oder auf köstliche Gaumenfreuden verzichten?

Zum Glück gibt es eine Reihe von wirkungsvollen Schlank- und Sattmachern. Wenn wir sie strategisch richtig einsetzen, lassen sie die Pfunde schmelzen und verleihen uns ein angenehmes Sättigungsgefühl. Eine attraktive Figur, ein gut geformter Körper, kaum Fettpölsterchen, diese Ziele sind durchaus ohne Askese zu erreichen. Wir kennen glücklicherweise eine Vielzahl kulinarischer Köstlichkeiten, die richtig satt machen und die trotzdem nur wenige Kalorien enthalten. Vier davon sind: Flüssigkeit, Früchte, fettarme Fleisch- und Fischsorten, Flocken und Körner. Hinter dem fünften „F“ unserer Bikinistrategie verbirgt sich: „Freunde mit am Tisch!“



Zauberformel Nummer 1: Flüssigkeit – am besten Wasser – sättigt ohne oder mit nur wenigen Kalorien

Das oberste Gebot für alle, die abnehmen und schlank bleiben wollen, ist es, genügend zu trinken. Wer mindestens zwei Liter am Tag trinkt, ist schneller und auch länger satt. Die Haut wird prall, das Herz-Kreislauf-System funktioniert besser und auch die Gehirnleistung profitiert. Daher steht Wasser an allererster Stelle der Sattmacher, zumal es praktischerweise zum Null-Kalorien-Tarif erhältlich ist.

Für alle, die Wasser geschmacklich zu einseitig finden, gibt es eine Fülle von Tees in interessanten Geschmacksnoten. Sie sind süsslich oder fruchtig, herb oder mild. Kräuter- und Früchtetees eröffnen eine Vielfalt von Geschmackserlebnissen. Eisgekühlt oder heiss, mit etwas Zitronensaft oder mit Milch gemischt lassen sich Teegetränke für fast jeden Geschmack kreieren. Auch Brühe aus Kräutern und unter Verwendung von klein geschnittenem Gemüse kann hervorragend den Flüssigkeitshaushalt des Körpers unterstützen. Sie wärmt besonders gut von innen und ist an kalten Tagen eine ideal sättigende Zwischenmahlzeit.

Zauberformel Nummer 2: Früchte – Ballaststoffe statt Fett

Die erfolgreichsten Sattmacher ohne Reue sind Obst, Gemüse & Co. Sie enthalten die meisten Ballaststoffe. Da der Körper ziemlich lange braucht, um sie zu verdauen, verbleiben sie lange Zeit im Körper und schenken uns ein angenehmes Sättigungsgefühl. Der Hunger meldet sich nicht so schnell wieder. Mit Obst und Gemüse können wir uns eine reiche Palette ganz verschiedener Geschmacksrichtungen erschliessen. Süsses und Scharfes, Saures und Mildes, Bitteres und Zartes wartet auf uns. Wir können je nach Jahreszeit wählen zwischen Erdbeeren und Zitrusfrüchten, zwischen Spargel, Radieschen und Feldsalat, zwischen Tomaten, Gurken und Zucchini. Lediglich bei Bananen und Weintrauben ist Vorsicht geboten, da diese Früchte sehr viel Fruchtzucker enthalten.



Wer nicht so sehr auf rohes Gemüse steht, kann Rezepte in unzähligen Variationen finden und seine Lieblingssorten dünsten, grillen, anbraten oder pürieren. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Liebhaber peppiger Genüsse kochen sich Karottensuppe mit Chili, Freunde milder Küchenkreationen begeistern sich für eine knackige Gemüsepfanne mit etwas Joghurtdip. Wenn das gesunde Essen mit verlockenden Düften einhergeht, macht das Kochen genauso viel Spass wie das Essen.

Zauberformel Nummer 3: fettarmes Fleisch, Fisch, Eier und fettreduzierte Milch

Bei Lebensmitteln mit einem hohen Eiweissanteil können wir uns den grossen Vorteil zunutze machen, dass sie mit nur wenigen Kalorien optimal sättigen. Da sie wenig Zucker enthalten und kaum die Insulinproduktion anregen, entsteht nicht so schnell wieder ein Hungergefühl. Wer Gemüse und mageres Fleisch oder Fisch kombiniert, bleibt lange satt. Zur Abrundung eines Menüs passen Eier und die vielen köstlichen Käsesorten, die es auch fettreduziert im Angebot gibt.





Vollkornprodukte. (Bild: Zadorozhnyi Viktor / Shutterstock.com)

Vollkornprodukte. (Bild: Zadorozhnyi Viktor / Shutterstock.com)

Zauberformel Nummer 4: Flocken, Körner, Vollkornprodukte

Brot, Nudeln und Reis aus dem vollen Korn machen lange satt. Auch sie punkten mit wirkungsvollen Ballaststoffen. Als Flocken im Müsli, zu feinem Brei gekocht oder als bissfeste Beilage lassen sie sich in den Speiseplan einbauen und verhindern zuverlässig, dass der Hunger zu schnell wiederkommt.



Zauberformel Nummer 5: „Freunde mit am Tisch“

Ein liebevoll zubereitetes Essen und nette Gäste sind erstklassige Sattmacher, denn Essen ist nicht gleich Essen. Wer für sich und andere ein besonderes Menü zubereitet, den Tisch festlich deckt und sich auf die Tischgenossen freut, profitiert nicht nur vom feinen Geschmack der Speisen, sondern es wird auch das gesamte Ambiente zum Wohlgefühl beitragen. Wer beim Essen interessante Gespräche führt, erhält Zuwendung und fühlt sich schneller gesättigt.

Sattmacher intelligent und erfolgreich einsetzen

Es ist auf Dauer lohnend, für sich persönliche Sattmacher zu entdecken. Gedünstete Tomaten mit Salbei und etwas Mozzarella, ein Stückchen Lammrücken mit vielen grünen Bohnen, Spinat mit Spiegelei oder gefüllte und geschmorte Champignons zur Hähnchenbrust, all dies sind kalorienarme und wohlschmeckende Gerichte. Ob es eine Vorspeise aus einer pfeffrigen Tomatensuppe oder eine Nachspeise aus Joghurt mit Zitrone ist, der gute Geschmack darf nie zu kurz kommen, dafür sind Gewürze und Kräuter zuständig. Eisgekühlter Minz- oder Früchtetee lässt sich durchaus auch mal als Aperitif servieren, beispielsweise unter Zusatz von gefrosteten Minzblättern oder von eisgekühlten Beeren. Ein Drink dieser Art, im Sektglas serviert, ist auch ein Genuss fürs Auge.



 

Oberstes Bild: © Violanda – Shutterstock.com



Trackbacks

  1. Hemdchen, Camisole, Corsage, BH – welche Unterwäsche eignet sich als extravagante Oberbekleidung? › beautytipps.ch
  2. Infrarot-Tiefenwärme für Gesundheit, Wohlbefinden und Schönheit › beautytipps.ch
  3. Lanzarote – die Insel der Blumen und des Obstes › reiseziele.ch

Ihr Kommentar zu:

Mit intelligenter Strategie zur Bikinifigur: Die fünf „F“ als wirkungsvolle Sattmacher

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.