Kurzportrait über Modedesigner Michael Kors

06.10.2016 |  Von  |  Mode
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Kurzportrait über Modedesigner Michael Kors
5 (100%)
1 Bewertung(en)

Der berühmte Modedesigner Michael Kors hat viel erlebt, an Höhen und Tiefen gab es in seinem Leben keinen Mangel. Eines seiner Zitate: „Ich weiss, worin Frauen gut aussehen. Ich glaube, die Regeln dafür ändern sich nie.“

Geboren wurde Michael Kors am 9. August 1959 auf Long Island, New York. Bei seiner Geburt hiess er noch Karl Anderson Jr. Als seine Mutter erneut heiratete, nahm er nicht nur den Nachnamen seines Stiefvaters an, sondern entschied sich auch gleich für einen neuen Vor- und Zweitnamen; fortan nannte er sich Michael David Kors. Da er sich schon früh für Mode interessierte, designte er auch das Hochzeitskleid seiner Mutter.

Nach der Schule studierte Kors zwei Semester am New Yorker Fashion Institute of Technology, entschied sich dann aber, in einer französischen Boutique zu arbeiten. Hier hatte er die Möglichkeit, selbst Kleider zu entwerfen und seine erste Kollektion zu vertreiben. Diese stiess auf so grosses Interesse, dass er seine eigene Linie ins Leben rief: Die „Michael Kors Women’s Collection“ kam im Mai 1981 in die Läden und wurde auch an hochkarätige Kaufhäuser wie Saks Fifth Avenue verkauft. In den folgenden Jahren reiste der Designer durch die USA und zeigte seine Mode auf privaten Veranstaltungen, 1990 musste er jedoch Insolvenz anmelden.

Kors strukturierte sein Unternehmen neu und lancierte erfolgreich eine günstigere Linie namens „KORS Michael Kors“. 1997 wurde er zudem Designer bei dem französischen Label Céline, das zur LVMH-Gruppe gehört. Da sich seine Kollektionen mit den glamourösen Accessoires als äusserst erfolgreich erwiesen, übernahm er wenige Jahre später die kreative Leitung. Nebenbei baute er auch seine eigene Marke aus und bot dort nun auch Männermode, Accessoires und Parfums an. 1999 kaufte sich LVMH mit 33 % bei ihm ein.



2003 legte Michael Kors sein Amt bei Céline nieder und konzentrierte sich vollends auf sein eigenes Label. Im gleichen Jahr wurde er mit dem „Menswear Designer of the Year“-Award des Council of Fashion Designers of America ausgezeichnet. Viele weitere Preise folgten, darunter der für eine der „100 einflussreichsten Personen der Welt“ (Time, 2013) und der „FiFi Award for Lifetime Achievement“ der Fragrance Foundation (2010).

2004 brachte Kors die preiswertere Linie „MICHAEL Michael Kors“ auf den Markt. Im selben Jahr entschied er sich ausserdem nach langem Zögern für eine Rolle als Juror bei dem amerikanischen TV-Format „Project Runway“, wo er bis 2012 mitwirken sollte. Die Show wurde zum Hit, Kors mit seinen Sticheleien und unverblümter Kritik zum Publikumsliebling.

Die Mode von Michael Kors ist elegant, modern, glamourös und zeitlos chic. Neben eigenen Ladengeschäften, einem Onlineshop, weltweit mehreren Outlets und der Teilnahme an Fashion Weeks stattet Kors auch regelmässig die Schauspieler diverser Hollywoodfilme aus. Viele Berühmtheiten wie Kate Hudson, Jennifer Lopez und Gwyneth Paltrow lieben seine Mode. Michelle Obama trug auf ihrem ersten offiziellen Porträt als First Lady ein Kleid des Designers.


Michelle Obama im Kleid von Michael Kors. (Bild: Joyce N. Boghosian, White House photographer, Wikimedia, public domain)

Michelle Obama im Kleid von Michael Kors. (Bild: Joyce N. Boghosian, White House photographer, Wikimedia, public domain)


Michael Kors lebt mit seinem langjährigen Partner in New York.

 

Artikel von: fashionpress.de
Artikelbild: © Masaki-H, Wikimedia, CC

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Kurzportrait über Modedesigner Michael Kors

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.