Jungbrunnen für das Haar: Spülungen und Kuren

14.03.2016 |  Von  |  Haarpflege
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Jungbrunnen für das Haar: Spülungen und Kuren
5 (100%)
1 Bewertung(en)

Hairstyling ist für die Mehrzahl der Frauen noch wichtiger ist als die Wahl ihres Outfits. Fest steht, dass das Haar zu den wichtigsten Formen der Selbstdarstellung gehört.

In praktisch allen Kulturen ist glänzendes schönes, gesund gepflegtes Haar ein Zeichen von Gesundheit, Jugendlichkeit und Attraktivität. Neben einem Shampoo sind dafür Spülungen und Kuren Bestandteil eines durchdachten Pflege-Plan. Mehr dazu erklären wir im Folgenden.

Zellen und Schichten

Ob kraus, gewellt, glatt, stumpf oder glänzend: Bei jedem Haar handelt es sich um einen langen Hornfaden, der zu 80 % aus Keratin besteht, einem elastischen Eiweiss. Flache, übereinander greifende, verhornte, abgestorbene Zellen, die in ihrer Anordnung zur Haarspitze einem Tannenzapfen gleichen, bilden dabei die äusserste Schicht, die Schuppenschicht. Sie besteht aus sechs bis zehn solcher Zelllagen.

Beim gesunden Haar liegt sie flach an und ergibt so eine glatte, durchscheinende Oberfläche, die das Licht optimal reflektiert – so entsteht der gesund aussehende Glanz im Haar. Doch es gibt viele Faktoren, die das Haar stumpf, glanzlos und schwer kämmbar machen können.



Spülungen und Kuren

Im besten Fall umgibt die Schuppenschicht das Haar und ist geschlossen. Oft ist sie jedoch porös, wodurch Feuchtigkeit von innen nach aussen dringt und das Haar trocken, spröde und matt erscheint. Eine Spülung füllt die kleinen feinen Risse in der Schuppenschicht wieder auf und gleicht dadurch Unebenheiten aus. So lässt sich das Haar nach der Haarwäsche leichter entwirren und erhält auch mehr Glanz. Haarspülungen werden nach der Wäsche ins feuchte Haar einmassiert und nach einigen Minuten wieder ausgespült.

Eine intensivere Pflegewirkung erzielt man mit Haarkuren. Diese sind sowohl als auswaschbare Produkte („rinse-off“) als auch als so genannte „leave-ins“ erhältlich. Ihre Einwirkzeit ist länger. Einige Produkte kombinieren Shampoo und Spülung, während andere wiederum auf spezielle Bedürfnisse eingehen: So machen Spülungen und Kuren das Haar nicht nur glänzender, sondern je nach Wunsch auch voluminöser.

 

Artikel von: beautypress.de
Artikelbild: © Lena Ivanova – Shutterstock.com

Über Natalia Muler

Ich schreibe, seit ich schreiben kann, und reise, seit ich den Reisepass besitze. Momentan lebe ich im sonnigen Spanien und arbeite in der Modebranche, was auch oft mit Reisen verbunden ist, worüber ich dann gerne auf den Portalen von belmedia.ch berichte. Der christliche Glaube ist das Fundament meines Lebens; harmonisches Familienleben, Kindererziehung, gute Freundschaften und Naturverbundenheit sind meine grössten Prioritäten; Reisen und fremde Kulturen erleben meine Leidenschaft; Backen und Naturkosmetik meine Hobbys und immer 5 Minuten zu spät kommen meine Schwäche.


Ihr Kommentar zu:

Jungbrunnen für das Haar: Spülungen und Kuren

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.