JOVOY Fragrances – edle Duftkompositionen aus Paris

17.12.2016 |  Von  |  Parfüm
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
JOVOY Fragrances – edle Duftkompositionen aus Paris
5 (100%)
3 Bewertung(en)

Das Parfumhaus JOVOY und die gleichnamigen ersten Düfte von Blanche Arvoy waren bereits in den „Goldenen Zwanzigern“ bekannt und heiss begehrt. Schon damals verzauberte die junge Französin mit bis zu 60 aussergewöhnlichen Duftkompositionen.

Der Markenname JOVOY stand für Glamour, Luxus, Lifestyle und Inspiration. JOVOY war bis in die 60er Jahre sehr erfolgreich – zuerst in den Pariser Parfümerien, später auch in den USA. Doch nach dem Tod von Blanche Arvoy war es lange Zeit still um das Dufthaus, bis im Jahre 2006 der neue Kreateur François Hénin der Marke JOVOY neues Leben einhauchte.

2011 kam der Durchbruch, indem François JOVOY völlig neu konzipierte und in Zusammenarbeit mit führenden Parfumeuren sechs neue kraftvolle Duftkunstwerke schuf. 2013 erweiterte er seine Duft-Kollektion mit drei Neuheiten, die die Vielfalt in den Kreationen unterstreichen – Rouge Assassin, Les Jeux sont Faits und Gardez-Moi. 2014 kam das zehnte Duftkunstwerk mit ausgeprägten Fougére (Farn-) Noten dazu, der frühere Eroberungen wieder zum Leben erweckt – L’Art de la Guerre.

Die JOVOY Parfums sind in ihrer Qualität extrem hochwertig und kraftvoll formuliert. Die schweren und eleganten Flakons befinden sich in einer schwarzen, hochwertigen Schubkartonage in einer exklusiven Krokooptik. Ein Fest fürs Auge!

Der neue elegante Auftritt der Parfums JOVOY überzeugt durch die schweren, handschmeichelnden Glasflakons, die in hochwertigen Schubkartons im Black – Kroko Look liegen. Die sieben Düfte sind als Eau de Parfum in 100ml und 50ml erhältlich. JOVOY’s L’Enfant Terrible gewann den Prix de Parfum Artistique, der erstmals für innovative Duftkonzepte entwickelt wurde und auf der Global Art of Perfumery 2012 verliehen wurde.

JOVOY Gardez-Moi

Eine Frau im schwarzen Cocktailkleid überquert schlendernd den Platz Vendôme. Dabei geraten immer wieder ihre endlos langen Beine im schummernden Licht der verspielten Laternen zum Vorschein.

Köpfe drehen sich beständig nach ihr um, doch selbst die eindringlichsten Blicke verschwinden, wenn sie die Blicke erwidert. Es ist so, als würde Sie mit ihrem perfekt passenden Parfüm, die Landschaft um sich herum zum Leben erwecken. Andere Frauen erblicken sie mit Neid, Männer hingegen begehren sie heiss und innig.

Kopf: Koriander, Aldehyde, schwarzer Pfeffer, Alpenveilchen, Tomatenblätter
Herz: Ylang-Ylang, Patschuli, Jasmin, Mimosen, Gardenie, weisse Lilien,
Basis: Zedernholz, Styrax, Moschus, Vanille, Himbeere


JOVOY Gardez-Moi (Bild: JOVOY Paris)


JOVOY Gardez-Moi EdP 50 ml, 85,00 €*
JOVOY Gardez-Moi EdP 100 ml, 130,00 €*

JOVOY La Liturgie des Heures

„Liturgy of the hours beschwört das Bild eines alten Klosters herauf, in dem die Luft von Weihrauchduft und den Sprechchören täglicher Gebete erfüllt ist.” (François Hénin)

Kopf: Frisch, grün, Zypresse
Herz: Weihrauch, Cistus, Myrrhe
Basis: Mos JOVOY Sans un Mot Eau de Parfumchus


JOVOY La Liturgie des Heures (Bild: JOVOY Paris)


JOVOY La Liturgie des Heures EdP 50 ml, 85,00 €*
JOVOY La Liturgie des Heures EdP 100 ml, 130,00 €*

JOVOY L’Art de la Guerre

Die Kunst unsere Absicht durch Verführung zu realisieren. „Die Duftfamilie der Fougére (Farn) Noten gilt als typisch maskulin. Bei Männern und Frauen zugleich beliebt, bringen Fougère Kompositionen Erinnerungen an frühere Eroberungen zurück, sogar bis zur Kindheit. Fougére Noten tragen romantische Verklärung ohnehin im Gepäck.“ (Francois Henin)

Kopf: Rhabarber, Bergamotte aus Kalabrien, Granny Smith Äpfel, Veilchenblätter
Herz: Lavendel, Immortelle aus Korsika, Muskat
Basis: Patschuli aus Indonesien, Sandelholz, Eichenmoos, korsische Cistuskraut und Leder

JOVOY L’Art de la Guerre EdP 50 ml, 85,00 €*
JOVOY L’Art de la Guerre EdP 100 ml, 130,00 €*

JOVOY Sans Un Mot – Extrait de Parfum

Jeder der häufig reist ist mit dem gefürchteten Moment vertraut, der gemeinhin als Zwisch­enstopp bezeichnet wird. Die erste Etappe der Reise ist dann bereits vorbei. Die Flughafenlogistik, das Warten, die Linien, der Lärm und das Gedränge stellen die Nerven auf die Probe. Sie folgen den Schildern und flitzen von einem Ort zum anderen. Hintergrundgeräusche, Diskussionen in jeder Sprache.

Hier treffen Kontinente aufeinander wie ein Ballett: Flughäfen schlafen nie. Sie wissen nicht wirklich wie spät es ist. Das Essen ist das gleiche wie überall. Man befindet sich in einer Peripherie ausserhalb der Zeit; das einzige, was zählt sind die Stunden und der theoretische Countdown, bis Sie Ihr Ziel erreicht haben.

Einige tippen auf ihren Laptops auf der Suche nach einem Netzwerk. Andere schauen hager, wieder andere kämpfen um oder gegen den Schlaf. Man­chmal gibt es TV serviert – eine seelenlose Suppe von Informationen – jeder verarbeitet die Zeit so gut man kann.

Und dann …

Haben Sie den französischen Be­griff „Un ange passe“ gehört? Wörtlich bedeutet es „ein En­gel geht vorbei“. Und hier ist es, IHR Parfüm! Man kann sich nicht an ihr Gesicht erinnern, denn die Frau war in Eile, wie der gesa­mte Wartebereich.

Doch ihr getragenes Parfum blieb. Ganz plötzlich, der ganze Raum verstummt, ich bin ver­wirrt. Sehe, dass sich Männer und Frauen gleichermassen auf die Suche nach der Quelle dieses Parfüms begeben.

Kopfnote: Pinker Pfeffer, Italienische Mandarine
Herznote: Moderne Rose, Ylang-Ylang, Schwarze Johannisbeere, Vanille, Violette Blüten, Iris
Basisnote: Pudriger Moschuss, Weisser Moschuss, Sanfte Hölzer


JOVOY Sans Un Mot (Bild: JOVOY Paris)


JOVOY Sans Un Mot EdP 50 ml, 150,00 €*

JOVOY Sombres Dessins – Extrait de Parfum

„Während meiner Zeit in Grasse hatte ich das Glück nach In­dien geschickt zu werden und das Destillationsverfahren von Mysore Sandelholz zu erleben. Die einzigartige Erinnerung: eine cremige, gesättigte Note, fast gedämpft, und dann unglaublich: Meine Kleidung und Haut waren wie eingeweicht. Sobald man diese Alchemie erlebt hat, ist es schwer, sie wieder zu ver­gessen.

Jenseits der Noten, die bereits der Stoff meiner Träume sind (Mysore Sandelholz ist mittlerweile durch die Übernutzung der Wälder geschützt), brauchte ich eine Geschichte, um der Lautstärke einen Soliflore zu verleihen: Sandelholz ist wunderbar, aber etwas eintönig für sich allein. Als unsere Trilogie begann Ge­stalt anzunehmen, kam die Form und die Persönlich­keit von „Sombres Dessins“ während eines Gespräches mit Freunden.

Für mich drückt Sandelholz düstere Schönheit aus; die opulenten Facetten des Öls und der lange Halt macht es zu einem wunderbaren Rohstoff für die Langlebigkeit einer Kom­position. Ein fast übernatürli­ches und faszinierendes Wesen, das zum Heiligen Gral unter den Rohstoffen geworden ist, wenn Sinnlichkeit zum Aus­druck kommen soll.

Sombres Dessins (Dunkle Absichten) unterliegt weder einer ma­chiavellistischen Berechnung noch pfleget es dunkle Absichten. Ich stelle mir den Mann oder die Frau vor, die es als Experte seiner eigenen Kunst trägt.

Nicht für Exzentrizität im Sinne der Kleidung, wird der Träger zu einem Raubtier in scheinbarer Normalität. Eine Art Chamäleon, das seine Karten gut getarnt und nah an der Brust spielt.“ (François Hénin)

Kopfnoten: Bergamotte, Pinker Pfeffer
Herznoten: Rose, Osmanthus, Patchouli, Safran
Basisnoten: Sandelholz, Labdanum, Olibanum, Rum


JOVOY Sombres Dessins (Bild: JOVOY Paris)


JOVOY Sombres Dessins EdP 50 ml, 150,00 €*

JOVOY Jus Interdit – Extrait de Parfum

Willkommen in der Lobby eines üppigen Hotels in Paris, Dubai, London oder New York. Lassen Sie uns nicht von den klaren grünen Augen einer slawischen Schönheit oder dem schwelenden Blick einer wollüstigen Latina ablenken.

Lassen Sie uns nicht durch die unnachahmliche Opulenz orientalischer Düfte verlieren. Vergessen wir die Echos von traditionellem arabischem Räucherwerk, Rauch auf den nackten Armen einer Prinz­essin. Schliessen Sie die Augen für einen Moment.

Amber als Basisnote – warm, lieblich und leicht gour­mand. Kein tierisches Amber, sondern eine Basis von Vanille, Rosen und Moschus aus der Ferne. Das unnachahmliche Ballett unserer Pro­tagonisten beginnt: Der rote Lippenstift der slav­ischen Schönheit mischt sich mit dem Patchouli der Latina.

Reines Oud Öl weht von den Handgelenken der Prinzessin und verschmilzt mit den Spuren von Amber und dem Rauch der Prinzessinnen, die uns umgeben. Es ist wie Magie! Es ist wie eine verbotene Essenz: Jus Interdit.

Kopfnote: Bergamote, Sonnenblume
Herznote: Patchouli, Cypriol, Hyraceum
Basisnote: Oud, junge Zeder, Atlas-Zeder, Iris, Thai Benzoin, Amber

JOVOY Jus Interdit EdP 50 ml, 150,00 €*

Die JOVOY Fragrances sind über AromaCompany erhältlich.

*Unverbindliche Preisempfehlung

 

Quelle: AromaCompany GmbH
Artikelbild: JOVOY Jus Interdit (© JOVOY Paris)

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

JOVOY Fragrances – edle Duftkompositionen aus Paris

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.