Innerliche Entgiftung mit Huminsäuren

11.05.2016 |  Von  |  Gesundheit
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Innerliche Entgiftung mit Huminsäuren
3.33 (66.67%)
3 Bewertung(en)

Die tiefenreinigende Wirkung von Kohle – gerade in Kosmetikprodukten – ist der Beauty-Industrie schon länger bekannt. Der Trend des „Detoxing“ (dt. Entgiften) geht aber bis unter die Haut: Eine besondere Rolle spielt dabei besonders ein Stoff, der bei Insidern bereits einen kleinen Hype ausgelöst hat: die Huminsäure.

Bei Huminsäuren handelt es sich um ein natürliches Abbauprodukt von Pflanzen, das überall in der Natur vorkommt. Für die innerliche Entgiftung eignen sich vor allem medizinisch reine, stabile und sichere Huminsäuren aus der Braunkohle. Die sogenannte Huminsäure WH67® wird nicht in die Blutbahn aufgenommen und ist deswegen bestens verträglich – auch für Schwangere sowie Kinder ab 6 Jahren.

„Du bist, was du isst“

Die Ausleitung von Giftstoffen liegt im Trend. Nicht zuletzt, um den Körper bei der täglichen Belastung durch Stress, Umweltschadstoffe und einseitige Ernährung wieder in Balance zu bringen. Auch das Immunsystem kann unter den Schwermetallen, Pflanzenschutz- und Schädlingsbekämpfungsmitteln in Lebensmitteln leiden.

Hier kommt die Huminsäure WH67® ins Spiel. Anders als medizinische Kohle – zum Beispiel Kohletabletten – wirkt sie bis tief in das empfindliche Gewebe. Huminsäuren bilden nach deren Verzehr einen netzartigen Schutzfilm auf der Schleimhaut von Darm und Magen, so dass sich infektiöse Erreger nicht mehr festheften können.

Ausserdem binden sie jegliche Schadstoffe an sich und bringen diese zur Ausscheidung. Wie ein Schwamm – oder Staubsauger – ziehen Huminsäuren Bakterien, Viren, Parasiten und Nahrungsmittelgifte an und sorgen für optimale Lebensbedingungen für die physiologische Darmflora. Aufgrund dieser entgiftenden Wirkung sowie einer verbesserten Verdauungsleistung kann unser Körper lebenswichtige Mikronährstoffe und Spurenelemente wieder besser aufnehmen und verarbeiten – das Ziel jeder Detox-Kur.



Huminsäuren können bequem in Kapselform von Activomin eingenommen werden. Das vegane, laktose- und glutenfreie Activomin ist in Apotheken und Drogerien oder online auf aposano.ch erhältlich. Mehr Informationen zu den Huminsäuren sind auf huminsäuren.ch zu finden.

So wirken Huminsäuren WH67®:

  • Schadstoffbindend, Schleimhautschützend antientzündlich, antimikrobiell
  • Entgiftung und Ausleitung von Schwermetallen und Toxinen

Da helfen Huminsäuren:

  • Regeneration bei Magen-Darm-Störungen: z.B. bei Nahrungsumstellung oder Ernährungsfehlern
  • Prävention oder Nachsorge bei Durchfallerkrankungen (Tipp: Activomin vor und während Reisen einnehmen!)
  • Abbau von Schadstoffbelastungen
  • Bei gastroenerologischen Symptomatiken: z. B. zur Verbesserung von Symptomen wie Blähungen, Völlegefühl und Windabgang

 

Artikel von: Ferris Bühler Communications
Artikelbild: © natalia bulatova – shutterstock.com

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Innerliche Entgiftung mit Huminsäuren

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.