Immer schön cool bleiben – Abkühlung bei Sommerhitze

22.07.2015 |  Von  |  Wellness
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Immer schön cool bleiben – Abkühlung bei Sommerhitze
5 (100%)
3 Bewertung(en)

Der Sommer hatte einen späten Start, kommt aber dafür jetzt mit voller Wucht. Die Städte in Europa knacken bei der diesjährigen Hitzewelle vermutlich alle Hitzerekorde. Da kommen einige ganz schön ins Schwitzen, der Kreislauf macht schlapp und der Körper überhitzt.

Wie kann man sich auf der Arbeit, in Bus und Bahn oder zu Hause noch Abkühlung verschaffen?

Hier gibt’s erfrischende Tricks, mit denen du zu Hause, im Büro und unterwegs immer schön cool bleibst.

Sprühnebel aus der Handtasche: Thermalspray

Zugegeben, Thermalspray ist nichts anderes als Wasser in Sprühflaschen. Zwei Dinge machen das feine Spray jedoch im Sommer zum kühlenden und hautpflegenden Frischekick. Die Sprays mit Quellwasser aus französischen Kurorten sind dank Mineralstoffen, Spurenelementen und Kieselerde super um sie das ganze Jahr als Gesichtswasser und zur Auffrischung des Make-ups zu benutzen – zum Beispiel nach dem Abpudern. Dazu kommt die Sprühfunktion, die das Wasser in einem feinen Nebel verteilt. Dieser legt sich als dünner Film auf die Haut und kühlt bei grosser Hitze sofort, ohne zu kleben oder Flecken auf der Kleidung zu hinterlassen. Bei heissem Wetter einfach auf die Handgelenke oder die Beine sprühen; der Nebel ist fein genug, dass er auch eine Feinstrumpfhose nicht durchnässt. Für noch mehr Abkühlung die Sprühflasche im Kühlschrank lagern. In Frankreich sind die kühlenden Sprays im Sommer so beliebt, dass sie in Grosspackungen in Apotheken und sogar Supermärkten angeboten werden. In der Schweiz sind sie in Apotheken und Parfümerien erhältlich. Zum Beispiel „Eau Thermale“ von Avène, erhältlich in drei verschiedenen Grössen.

Viel und vor allem das Richtige trinken

Bei grosser Hitze bekommt fast jeder Lust auf kalte Limonaden, Eistee oder kühle Cola. Diese Getränke enthalten jedoch viel Zucker und teilweise Koffein, die den Körper bei grosser Hitze zusätzlich belasten. Besser ist Mineralwasser, das wertvolle Mineralstoffe bietet, aber auch lauwarme Tees helfen dem Körper, sich selbst abzukühlen. Wasser und Tee bei Zimmertemperatur müssen vom Körper nicht mehr stark erwärmt werden und kühlen daher sogar besser als eiskalte Getränke.

Übrigens: Viele Menschen haben das Gefühl, Softdrinks würden den Durst besser löschen als Wasser. Das liegt daran, dass die enthaltenen Aromastoffe, Säuren und die Kohlensäure die Speichelproduktion anregen, der ausgetrocknete Mund fühlt sich schnell wieder „feuchter“ an. Dabei ist der Körper mit der Flüssigkeitsmenge noch gar nicht zufrieden. Bei Wasser hört das Durstgefühl erst auf, wenn die Körperzellen einen ausreichenden Flüssigkeitsgehalt signalisieren, man also genug getrunken hat. Auf leckere Limonade muss trotzdem niemand verzichten, wenn es nicht zu viel wird und man vorher ein grosses Glas Wasser trinkt.


Viel und vor allem das Richtige trinken (Bild: © BestPhotoStudio - shutterstock.com)

Viel und vor allem das Richtige trinken (Bild: © BestPhotoStudio – shutterstock.com)


Hautpflege ans Klima anpassen

Dicke Cremes und reichhaltige Seren hören sich im Sommer nicht nur unangenehm an – sie sind es auch. Im warmen Klima wird das Hautfett flüssiger und fliesst leichter aus den Poren, zusätzlich schwitzt man. Im Gesicht bildet sich dann ein öliger Film, der durch eine reichhaltige Hautpflege nur noch verstärkt würde. Die gute Nachricht: Poren verstopfen seltener und im Laufe des Sommers wird bei vielen die Haut reiner und ebenmässiger. Um der Haut Feuchtigkeit zu spenden, sind an heissen Tagen Gelcremes, leichte Gels und flüssige Seren ohne Öl ideal. Wer ohnehin fettige Haut hat, kann mattierende Feuchtigkeitspflege oder Make-up-Base verwenden. Auch Sonnenschutzcremes gibt es jetzt als leichte Fluids, die sogar mattieren und die Haut lange frisch aussehen lassen.

Kühle Kost für heisse Tage

Sommerhitze kann den Kreislauf ganz schön beanspruchen. Damit du deinen Organismus bei heissem Wetter nicht überlastest und deine Verdauung durch schweres Essen nicht Unmengen an Wärme produziert, ist leichte Kost ideal. Wasser- und vitaminreiche Obst- und Gemüsesorten wie Gurken, Melonen, Beeren, Zucchini, Tomaten oder auch Salate sind leicht verdaulich und belasten nicht.


Kühle Kost für heisse Tage (Bild: © Anastasiia Markus - shutterstock.com)

Kühle Kost für heisse Tage (Bild: © Anastasiia Markus – shutterstock.com)


Erfrischung für Haut und Sinne: duftende Bodysprays

Bodysprays sind leichte Duftwässer mit ätherischen Ölen oder Parfum, oft angereichert mit feuchtigkeitsspendenden Inhaltsstoffen. Sie erfrischen aufgesprüht auf Handgelenke, Armbeugen und Dekolleté durch den Sprühnebel und beleben mit spritzigen Duftnoten die Sinne. Frische Zitrusdüfte oder maritime Nuancen sorgen in der stickigen Luft öffentlicher Verkehrsmittel oder im Grossraumbüro sofort für Erfrischung und eine feinere Duftnote in der Nase. Auch Bodysprays lassen sich vor ihrem Einsatz im Kühlschrank lagern und wirken dann gleich doppelt gut.

Kühle Erfrischung auf Balkon oder Terrasse – Eiswürfel mit frischem Aroma

Spritzig frische Getränke gibt es nicht nur in der Lieblingsbar, sondern auch auf dem eigenen Balkon. Um diese möglichst einfach und kalorienarm zuzubereiten, sind aromatisierte Eiswürfel ideal. Einfach kleine Zitronen- oder Orangenschnitzel – besonders aromatisch ist die Schale –, Minzblätter, einzelne Beeren oder Fruchtsäfte mit in den Eiswürfelbehälter geben und einfrieren. Im Getränk geben die Eiswürfel nach und nach ihr Aroma ab. Besonders gut zu Sprudelwasser, Hugo oder Spritz.


Spritzig frische Getränke gibt es nicht nur in der Lieblingsbar, sondern auch auf dem eigenen Balkon. (Bild: © Johanna Mühlbauer - fotolia.com)

Spritzig frische Getränke gibt es nicht nur in der Lieblingsbar, sondern auch auf dem eigenen Balkon. (Bild: © Johanna Mühlbauer – fotolia.com)


Heisses Klima im Büro – das schafft Abkühlung

Wenn im Büro die Hitze unerträglich wird, kannst du Abhilfe schaffen, indem du Wärmequellen wie Drucker, ungenutzte PCs und Monitore oder unnötig brennende Lampen ausschaltest. Für einen kühlen Windhauch sorgt ein Tischventilator. Um nicht zu viel zu schwitzen, hilft es, die Handgelenke, Armbeugen, den Nacken und die Kniekehlen ab und an mit Wasser zu befeuchten. Geeignet sind angefeuchtete Tücher oder Body- und Thermalwassersprays. Wer bei der Arbeit meist allein und unbeobachtet ist, kann sich auch ein erfrischendes Fussbad gönnen, wenn die die Temperaturen unerträglich werden. Um den Kreislauf nicht zu belasten, sollte das Bad nicht zu kalt temperiert sein.

Keep cool! Das hilft gegen Überhitzung:

  • Trinke, bevor du Durst bekommst, damit dein Körper immer ausreichend Flüssigkeit zur Kühlung bekommt.
  • Tupfe dich nach dem Duschen nur grob ab, das restliche Wasser verdunstet und sorgt für kurze Gänsehautmomente bei grosser Hitze.
  • Dusche nicht eiskalt, sondern lauwarm, der Körper sendet sonst das Signal zum Aufwärmen – kontraproduktiv bei heissem Wetter.
  • Lasse tagsüber zu Hause Rollos und Rollläden geschlossen, damit du nach der Arbeit einen kühlen Rückzugsort hast.
  • Wer es nachts nicht mehr aushält und vor Hitze nicht schlafen kann, kann Bettdecke und Laken mit einem feinen Nebel aus Wasser besprühen. Nicht übertreiben, sonst leidet die Matratze.


Heisses Wetter und die Hitzewelle sind für viele Menschen eine grosse Belastung. Genügend Flüssigkeit und leichte Kost helfen gegen Überhitzung, Bodysprays, leckere Drinks und Fussbäder sorgen für schnelle Abkühlung. So gerätst du nicht zu sehr ins Schwitzen!

 

Oberstes Bild: © gpointstudio – fotolia.com

Über Maria Wildt

Maria Wildt ist Agraringenieurin und Beautybloggerin der ersten Stunde. Beauty, Lifestyle, Natur, Umwelt und Wissenschaften sind daher ihre liebsten Themen. Seit 2007 ist sie Bloggerin, seit 2013 freiberufliche Onlineredakteurin und Texterin.


Ihr Kommentar zu:

Immer schön cool bleiben – Abkühlung bei Sommerhitze

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.