Haute Couture versus Prêt-à-Porter

12.01.2016 |  Von  |  Mode
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Haute Couture versus Prêt-à-Porter
5 (100%)
1 Bewertung(en)

Was ist der Unterschied zwischen Haute Couture und Prêt-à-Porter? Wir erklären es hier.

Der Begriff Haute Couture stammt aus dem Französischen und bedeutet so viel wie gehobene Schneiderei. Mitte des 19. Jahrhunderts bot Charles Frederick Worth erstmals massgeschneiderte Kleidung mit eigenem Design an, kurz darauf wurde die auch heute noch existierende Chambre Syndicale de la Haute Couture Parisienne gegründet.

Die pompösen Einzelstücke aus luxuriösen Stoffen und Materialen werden dabei nach wie vor von Hand gefertigt, was meist stundenlange Arbeit bedeutet. Nur wenige können sich die aufwändigen, kostspieligen Kleider leisten – und nicht alle der ausgefallenen Kreationen sind tragbar, sondern wollen hauptsächlich neue Trends setzen.

Im Gegensatz dazu steht die Prêt-à-Porter, auf English Ready to wear. Diese tragfertige Bekleidung wurde erstmals in den 60er-Jahren von Yves Saint Laurent präsentiert – damals war solch „normale“, tragbare Mode auf den Laufstegen eine vollkommene Neuheit.



Heute bilden die Labels mit ihren vielbeachteten Prêtà-Porter-Schauen ihr Image und setzen neue Trends. Die Kleidungsstücke sind dabei in unterschiedlichen Konfektionsgrössen erhältlich und werden industriell, auch in Massenproduktion, angefertigt.

 

Artikel von: fashionpress.de
Artikelbild: © Rusu Dumitru Costinel – shutterstock.com

Über Samuel Nies

Als gelernter Informatikkaufmann war für mich schon schnell klar, dass die Administration von verschiedenen Systemen zu meinem Gebiet werden sollte. Um aber auch einen kreativen Anteil in meinen Arbeitsalltag zu integrieren, verschlug es mich in die Welt des Web Content Management.


Ihr Kommentar zu:

Haute Couture versus Prêt-à-Porter

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.