Grüner Tee: Ab heute trinken wir uns schön!


08.05.2014 |  Von  |  Hautpflege Allgemein
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Grüner Tee: Ab heute trinken wir uns schön!

5 (100%)
3 Bewertung(en)

Für viele Menschen ist Tee ein idealer Durstlöscher. Für manche eher ein Genussmittel. Doch grüner Tee ist darüber hinaus eine echte Beauty-Geheimwaffe. Er nimmt nicht nur positiven Einfluss auf unser Wohlbefinden, sondern sorgt zusätzlich für ein makelloses Hautbild.

Als einem der ältesten Getränke der Welt wird Tee seit mehr als 5000 Jahren wohltuende, teilweise sogar heilende Wirkung zugeschrieben. Das Gebräu, welches aus Blättern, Stängeln, Rinden, Wurzeln oder Knospen gewonnen wird, nimmt jedoch nicht nur einen immer höheren Stellenwert in der Heilkunde und Medizin ein, sondern wird auch im Bereich der Schönheitspflege und Beauty-Bewegung bedeutungsvoller. Wussten Sie beispielsweise, dass grüner Tee vor Hautkrebs schützen und vorzeitiger Hautalterung entgegenwirken kann?



Grüner Tee als Faltenkiller

Es gibt viele Gründe für die Hautalterung. Zum einen sinkt mit zunehmendem Lebensalter die Hormonproduktion des Körpers. Die Versorgung der Haut mit Nährstoffen lässt nach. Weiterhin begünstigen Umwelteinflüsse wie Autoabgase, Nikotin oder UV-Strahlung den Verlust der Hautelastizität, sodass sich im Laufe der Zeit Falten bilden. Ist der Körper gesund, kann er diese Prozesse bis zu einem gewissen Grad aufhalten. Irgendwann kommt es jedoch zur dauerhaften Zerstörung von körpereigenem Gewebe, die Kollagenfasern der unteren Hautschichten zerbrechen und können vom Organismus nicht mehr ausreichend durch neue ersetzt werden.

Im grünen Tee stecken Stoffe, die der Hautalterung nachgewiesenermassen wirksam entgegenwirken können. Es handelt sich dabei um Flavonoide und Polyphenole, sogenannte Antioxidantien. Diese sind in der Lage, von aussen auf den Körper einwirkende schädliche Substanzen „einzufangen“, unschädlich zu machen und gleichzeitig die Hautzellen zur Revitalisierung anzuregen. Deshalb finden sich Extrakte aus grünem Tee immer häufiger in zahlreichen Pflegeprodukten wie Ampullen, Cremes oder Lotions. Vor allem im Sortiment der Anti-Aging-Kosmetik erlangt der Tee einen immer höheren Stellenwert. Wissenschaftliche Untersuchungen haben bestätigt, dass bereits eine zweiprozentige Konzentration des Tee-Extrakts im Kosmetikprodukt ausreicht, um eine spürbare Wirkung herbeizuführen.

Grüner Tee enthält Zink, welches seit jeher bei der Behandlung von Pickeln und Akne Verwendung findet. (Bild: Glovatskiy / Shutterstock.com)

Grüner Tee enthält Zink, welches seit jeher bei der Behandlung von Pickeln und Akne Verwendung findet. (Bild: Glovatskiy / Shutterstock.com)




Grüntee sagt Hautunreinheiten den Kampf an



Grüner Tee enthält Zink, welches seit jeher bei der Behandlung von Pickeln und Akne Verwendung findet. Die im Tee enthaltenen Polyphenole wirken antibakteriell, entzündungshemmend und bessern unreine Haut. Damit die Inhaltsstoffe ihre schönheitsspendende Wirkung entfalten, können Sie den Tee entweder trinken oder äusserlich in Form von Tinkturen, Gesichtsmasken oder Spezialcremes anwenden.

Grüner Tee gegen Hautschäden infolge von Sonneneinstrahlung

Das UV-A-Licht der Sonne dringt besonders tief in die Hautschichten ein und zerstört dort im Laufe der Zeit die Elastin- und Kollagenfasern. Die Folge ist eine forcierte Hautalterung mit vorzeitiger Faltenbildung. Die Polyphenole des grünen Tees helfen den geschädigten Hautzellen bei der Revitalisierung und können somit den zerstörerischen Prozess bis zu einem gewissen Grad aufhalten, im besten Fall sogar umkehren. Das ausserdem enthaltene Vitamin C wirkt der Faltenbildung zusätzlich entgegen.



Tumorzellen sind gegenüber UV-Strahlung besonders empfänglich. Zuviel UV-Licht schwächt die Abwehrzellen der Haut, sodass ihre schützende Wirkung gegen feindliches Gewebe vermindert wird. Grüner Tee verfügt über Wirkstoffe, welche diese Abwehrzellen vor dem UV-Licht schützen und damit den Kampf gegen Krebszellen erleichtern. Deshalb kann grüner Tee, in Verbindung mit ausreichendem Sonnenschutz und einer gesunden Lebensweise, vor Hautkrebs schützen.

Weitere gesundheitsfördernde Wirkungen von grünem Tee

  • Er wirkt sich positiv auf die Gesundheit des Herz-Kreislaufsystem aus.
  • Im Rahmen einer Ernährungsumstellung kann grüner Tee wirksam dazu beitragen, einen erhöhten Blutdruck zu senken oder einen hohen Cholesterinspiegel zu normalisieren.
  • Aufgrund seiner antibakteriellen, entzündungshemmenden sowie leicht antibiotischen Wirkung beruhigt grüner Tee die Darmflora.
  • Enthaltenes Zink und Vitamin C stärken das allgemeine Immunsystem.
  • In grünem Tee ist Fluorid enthalten. Deshalb senkt sein regelmässiger Genuss das Kariesrisiko und beugt Zahnfleischentzündungen vor.

Achtung! Die beste Wirkung entfaltet grüner Tee, wenn er fester Bestandteil der täglichen Ernährung ist. Doch falls Sie von nun an das Bedürfnis haben, praktisch ausschliesslich nur noch Grüntee zu trinken, schiessen Sie weit über das eigentliche Ziel hinaus. Um die gewünschte Wirkung zu erzielen, sind zwei Tassen pro Tag vollkommen ausreichend. Ein übermässiger Grüntee-Genuss kann auf Dauer schlimmstenfalls die Leber und die Nieren schädigen.

Tipps zur Zubereitung

  • Falls Sie den Tee trinken möchten, genügen pro Tasse ein kleiner Löffel getrocknete Teeblätter. Ansonsten wird er zu bitter.
  • Sie sollten die Teeblätter niemals mit sprudelnd kochendem Wasser aufgiessen. Eine Temperatur zwischen 70 und 80 °C ist optimal.
  • Damit der Teeauszug einen wirksamen Gehalt an Polyphenolen entwickelt, muss grüner Tee mindestens fünf Minuten lang ziehen.
  • Was in China, Indien und anderen asiatischen Ländern traditionell üblich ist, können Sie auch zu Hause tun: Ihren grünen Tee mehrfach aufgiessen. Der erste und zweite Aufguss sollte etwas kürzer, der dritte und vierte etwas länger ziehen. Je öfter Sie diese Methode praktizieren, umso mehr Übung werden Sie bekommen und die verschiedenen Nuancen der Aufgüsse herausschmecken.

Merke: Obwohl grüner Tee vergleichsweise viel Koffein enthält, wird er von vielen Menschen besser vertragen als schwarzer Tee. Grund sind die grösseren Mengen an Gerbstoffen, die in Grüntee enthalten sind.



 

Oberstes Bild: © Africa Studio – Shutterstock.com

Über Kerstin Birke

Die Agentur belmedia GmbH beliefert die Leserschaft täglich mit interessanten News, spannenden Themen und tollen Tipps aus den unterschiedlichsten Bereichen. Nahezu jedes Themengebiet deckt die Agentur belmedia mit ihren Online-Portalen ab. Wofür wir das machen? Damit Sie stets gut informiert sind – ob im beruflichen oder privaten Alltag!



Trackbacks

  1. Eiweiss am Abend – so klappt es mit der Diät › beautytipps.ch
  2. Auf den Spuren des Mate – La Ruta de la Yerba Mate in Argentinien › reiseziele.ch
  3. Bereit zum Abheben? Beauty-Tipps für Langstreckenflüge › beautytipps.ch

Ihr Kommentar zu:

Grüner Tee: Ab heute trinken wir uns schön!


Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.