Grab n‘ go – zwei Frühstücksrezepte für Eilige

22.04.2016 |  Von  |  Ernährung, Fitness
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Grab n‘ go – zwei Frühstücksrezepte für Eilige
5 (100%)
4 Bewertung(en)

Morgens sind 15 Minuten mehr wert als nachmittags. Das weiss jeder mit einem stressigen Alltag. Schade, wenn da ein ausgewogenes Frühstück auf der Strecke bleibt.

Wenn du morgens nie Zeit zum Frühstücken und vormittags schon dein erstes Tief hast, probiere unsere superschnellen Frühstücksrezepte aus. Diese bereitest du für jeden Morgen an einem Tag in der Woche vor, so kannst du morgens einfach danach greifen und bist in wenigen Minuten aus der Haustüre raus.

Frühstücksriegel – super zum Mitnehmen (vegan)

Diese vollwertigen Rohkostriegel liefern dir Ballaststoffe, essenzielle Fettsäuren, Vitamin E und viel Energie für den Tag. Als Frühstück oder Snack super mit einem Stück Obst.

Zutaten für 6 bis 10 Riegel:

  • 200 g weiche Datteln, entsteint
  • 80 g Kokosraspeln
  • 50 g getrocknete Cranberries oder Gojibeeren, ungesüsst (ohne Zucker)
  • 50 g Haferflocken
  • 60 g gemahlene Mandeln
  • Zitronenzeste von einer Biozitrone
  • 1 Spritzer Zitronensaft

Gib alle Zutaten in den Mixer, die Küchenmaschine mit Mixfunktion oder einen Foodprozessor. Hacke zunächst alles auf höchster Stufe oder mit Pulsfunktion klein, danach so lange auf niedriger bis mittlerer Stufe mixen, bis sich alle Zutaten zu einer zähen Paste verbunden haben. Forme die Masse zu Riegeln und lasse diese im Kühlschrank fest werden. Als Frühstück oder Snack super mit einem Stück Obst.

Frühstückskekse – vollwertig und lecker zum Kaffee

Diese Kekse sehen aus wie eine Sünde, versorgen dich aber mit langsam verdaulicher Energie, essenziellen Fettsäuren, Mineral- und Ballaststoffen sowie hochwertigen Proteinen. Auch als Schulsnack für Kinder geeignet.

Zutaten für 12 grosse Kekse

  • Eine grosse, reife Banane
  • 120 g Erdnussmus (ersatzweise auch Erdnussbutter)
  • 90 g Honig
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 60 g Haferflocken
  • 4 EL Vollkornmehl
  • 4 EL Leinsamen (geschrotet)
  • 4 EL Milchpulver (ersatzweise Babynahrung oder Proteinpulver)
  • 1 TL Zimt
  • 1 TL Backpulver
  • 30 bis 50 g Rosinen oder Sultaninen
  • 1 Prise Salz

Den Ofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Banane in eine grosse Schüssel geben, mit einer Gabel zerdrücken, dann mit Erdnussmus und Honig verrühren. In einer kleineren Schüssel alle restlichen Zutaten mischen, diese zur Bananenmischung geben und alles gut miteinander verrühren. Ein Blech mit Backpapier auslegen und den Teig in zwölf gleichgrossen Häufchen darauf verteilen. Die Kekse mit einem angefeuchteten Löffel flach drücken, dann 14 bis 16 Minuten backen. Vollständig auskühlen lassen.

Die Kekse schmecken früh morgens und vormittags super zu Kaffee, Tee, Milch oder Schokolade.



Noch mehr schnelle Frühstücksideen

  • Frühstückswaffeln mit Vollkornmehl und Haferflocken (einfrieren und jeden Morgen frisch auftoasten)
  • Overnight-Oats oder Birchermüesli
  • Smoothies und Proteindrinks mit Früchten und Joghurt aus dem Mixer

 

Artikelbild: © ANDROMACHI – shutterstock.com

Über Maria Wildt

Maria Wildt ist Agraringenieurin und Beautybloggerin der ersten Stunde. Beauty, Lifestyle, Natur, Umwelt und Wissenschaften sind daher ihre liebsten Themen. Seit 2007 ist sie Bloggerin, seit 2013 freiberufliche Onlineredakteurin und Texterin.


Ihr Kommentar zu:

Grab n‘ go – zwei Frühstücksrezepte für Eilige

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.