Gesund und lecker – 3 Rezeptideen mit Matcha

04.10.2016 |  Von  |  Ernährung, Gesundheit
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Gesund und lecker – 3 Rezeptideen mit Matcha
5 (100%)
1 Bewertung(en)

Das „Superfood“ Matcha liegt voll im Trend! Es ist nicht nur gesund und lecker, mit Matcha lassen sich auch die verschiedensten Speisen und Getränke zubereiten.

Angefangen mit dem grünen Trend haben die Stars in Amerika. Mittlerweile gehört Matcha in vielen speziellen Cafés weltweilt zum Standard-Sortiment. Aber was macht Matcha eigentlich so besonders?

Nachfolgend findest du ein paar interessante Infos zum Superfood Matcha sowie 3 leckere Rezeptideen!

Die Kraft des Grünen Tees

Matcha ist ein hochwertiges Grüntee-Pulver, welches durch das Zermahlen ganzer Teeblätter gewonnen wird. Die dunkelgrünen Blätter werden vor der Ernte speziell beschattet und dann gedämpft, getrocknet und in Granitmühlen zu feinem Pulver gemahlen.

Mit seinem einmaligen lieblich süssen und zugleich leicht herben Geschmack ist Matcha nicht nur Geniessern bekannt, sondern allen, die einen aktiven Lebensstil pflegen. Denn mit dem Matcha nimmt man die ganze Kraft des Teeblattes zu sich und nicht nur einen Auszug: Eine Schale Matcha entspricht dem Genuss von zwei Litern Grüntee.



Woher kommt der Trend?

Matcha ist nicht neu. Japan, das Heimatland des Matchas, hat eine lang zurückreichende Tee-Tradition. Schon die buddhistischen Mönche im siebten Jahrhundert nutzten Matcha als Quelle der Energie, aber auch zur Meditation. Denn das Koffein im Matcha macht wacht und regt die Konzentration an.

Heutzutage geniessen wir Matcha nicht nur pur, sondern auch in herzhaften und süssen Speisen. Zum Kochen und Backen eignet sich beispielsweise Matcha in Bio-Qualität von Emcur, erhältlich bei dm und Budni.

1. Rezeptidee von Emcur: Warmer Matcha Kokos Shake mit Banane

Zutaten für 1 Portion

2 Gramm Emcur Bio Matcha
80 g Wasser
1 Vanilleschote
100 ml Emcur Bio Matcha, 2 g
100 g 1 kleine reife Banane

Zubereitung:

Matcha mit einem Chasen-Besen oder einem Milchaufschäumer in Wasser einrühren.
Die Vanilleschote längs halbieren, Mark mit einem scharfen Messer auskratzen, mit der Kokosmilch mischen.

Die Banane in Scheiben schneiden, dazugeben und mit einem Passierstab sämig pürieren. Nun die Kokos Bananen Milch kurz in einem Topf oder der Mikrowelle erwärmen. Mit dem angerührten Matcha mischen, in ein Glas füllen und geniessen.

Matcha Tipp: Statt Banane schmeckt der Matcha Kokos Shake auch sehr lecker mit frischer Mango.

Zubereitungszeit: 10 Minuten

Nährwert für eine Portion Matcha Kokos Shake mit Banane, ca.: 1 g Eiweiss, 1 g Fett, 21 g Kohlenhydrate, 2 g Ballaststoffe, 0 mg Cholesterin, 97 Kilokalorien, 388 Kilojoule


Warmer Matcha Kokos Shake mit Banane (Bild: Emcur)

Warmer Matcha Kokos Shake mit Banane (Bild: Emcur)


2. Rezeptidee von Emcur: Mango-Matcha-Shake

vegan & laktosefrei

Zutaten für 2 grosse Gläser:

200 g Mangofruchtfleisch
200 ml Kokosmilch
100 ml Wasser
Mark einer Vanilleschote
1-2 EL Agavendicksaft
1 Stick Emcur Bio Matcha, 2 g

Zubereitung:

Mangofrucht in Stücke schneiden und in ein hohes Gefäss geben. Mit Kokosmilch und Wasser aufgiessen. Nun Vanillemark, Agavendicksaft und Matcha dazugeben. Mit einem Passierstab sämig pürieren. In zwei Gläser füllen und mit Strohhalm und etwas Mangofrucht garnieren.

Tipp: Statt Kokosmilch eignet sich auch Mandel- oder Sojamilch sowie Sojajoghurt.

Zubereitungszeit: Etwa 10 Minuten

Nährwerte pro Portion, ca.: 1 g Eiweiss, 1 g Fett, 21 g Kohlenhydrate, 2 g Ballaststoffe, 0 mg Cholesterin, 97 Kilokalorien, 388 Kilojoule

3. Rezeptidee von Emcur: Kokos-Matchakonfekt

vegan & laktosefrei

Zutaten für 40 Stück:

200 g getrocknete Aprikosen
100 g getrocknete Apfelringe
200 ml Kokosmilch
100 g gemahlene Mandeln
80 g Kokosflocken
80 g Hafer-Schmelzflocken
2-3 EL Agavendicksaft
2 Sticks Emcur Bio Matcha, 4 g

Zubereitung:

Das Trockenobst in einer Küchenmaschine zerkleinern. Alternativ mit einem scharfen Messer in schmale Streifen schneiden, anschliessend mit einem Wiegemesser fein hacken, in eine Schüssel geben.

Nun Kokosmilch, Mandelmehl, 50 g Kokosflocken und Hafer-Schmelzflocken dazugeben, mit Agavendicksaft süssen, zu einem Teig kneten. Restliche Kokosflocken in einen tiefen Teller füllen.

Matcha in eine hohe Schale geben. Aus dem Teig 40 gleich grosse Kugeln formen. Erst in Kokosflocken, dann im Matcha wälzen. In eine Dose füllen und kühl lagern.

Zubereitungszeit: Etwa 25 Minuten

Nährwerte pro Stück, bei 40 insgesamt ca.: 1 g Eiweiss, 3 g Fett, 6 g Kohlenhydrate, 2 g Ballaststoffe, 0 mg Cholesterin, 55 Kilokalorien, 220 Kilojoule

 

Artikel von: Yupik PR GmbH / livingpress.de
Artikelbild: © bhofack2 – Istockphoto.com

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Gesund und lecker – 3 Rezeptideen mit Matcha

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.