Freiluft-Fitnessparks – kostenfreies Training für jedermann!

24.09.2014 |  Von  |  Fitness
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Freiluft-Fitnessparks – kostenfreies Training für jedermann!
Jetzt bewerten!

Wer kennt das nicht? Der kleine Rettungsring am Bauch wird immer grösser und der Po war auch schon mal knackiger. Aber dafür in einem Fitness-Center anmelden und teure Mitgliedsbeiträge zahlen, wenn man es doch eh nicht regelmässig hin schafft? Im schlimmsten Fall läuft der Vertrag auch noch für mindestens ein Jahr und schon zahlt man für etwas, das man viel zu selten nutzt.

Ein neuer Trend aus Brasilien macht dem ein Ende: Freiluft-Fitnessparks, die von jedermann gratis und jederzeit genutzt werden können. Die Stadt Bern hat dieses Konzept nun aufgegriffen und im Marzili den vierten Freiluft-Fitnesspark der Schweiz eröffnet.



Fitness mit Blick auf die Aare

Nach Gratis-Freibädern hat die Stadt Bern im Juli nun ihr neuestes Projekt, den Freiluft-Fitnesspark, vorgestellt. Hintergrund ist, dass viele Berner in ihrer Mittagspause oder Freizeit entlang der Aare joggen oder mit dem Fahrrad fahren. Die Fitnessgeräte sollen nicht nur eine Ergänzung für diese Sportler darstellen, sondern auch unerfahrene Berner anlocken, sich einmal an den Geräten auszuprobieren.

Der Freiluft-Fitnesspark befindet sich gleich neben den Beachvolleyball-Feldern in direkter Nähe zum Marzilibad. Hier kann man – ganz unverbindlich und ohne Kosten – die zehn Geräte mit Blick auf die Aare ausprobieren. Und wenn man erst einmal richtig ausgepowert ist, lockert ein Massagegerät die beanspruchten Muskeln wieder auf.

Gemeinsam macht es mehr Spass!



Das Schöne am Konzept der kostenfreien Fitnessparks ist die Tatsache, dass man die Geräte ganz in Ruhe ausprobieren kann. An jedem Gerät befindet sich eine ausführliche Anleitung, sodass man von Anfang an die richtigen Bewegungsabläufe erlernt. Am besten sucht man sich einen Freund oder eine Freundin, mit dem/der man gemeinsam den inneren Schweinehund als Anfänger überwindet und sich gegenseitig bei den Übungen hilft und kontrolliert. Das motiviert und macht auch viel mehr Spass!

Zehn Geräte für einen fitten Körper

Die Fitnessgeräte am Marzili sind allesamt so gebaut, dass man sie auch bei schlechtem Wetter nutzen kann. Hier findet man unter anderem ein „Air Walking“-Gerät, bei dem auf gelenkschonende Art und Weise gleichzeitig Arme, Rücken, Beine und Bauch trainiert werden.

Auch ein Übungsgerät für Klimmzüge und ein Schultertrainer gehören zur Ausstattung des Fitnessparks, genauso wie ein Bauchtrainer, an welchem man Sit-ups machen kann.

Fitness-Experten sagen, bereits 30 Minuten täglich an den Geräten im Fitnesspark führen schon bald zu sichtbaren Resultaten. Man kann sich sicher sein, dass weitere dieser Anlagen recht bald in der ganzen Schweiz zu finden sein werden.




 

Oberstes Bild: © Photographee.eu – Shutterstock.com

Über Christian Erhardt

Die Agentur belmedia GmbH beliefert die Leserschaft täglich mit interessanten News, spannenden Themen und tollen Tipps aus den unterschiedlichsten Bereichen. Nahezu jedes Themengebiet deckt die Agentur belmedia mit ihren Online-Portalen ab. Wofür wir das machen? Damit Sie stets gut informiert sind – ob im beruflichen oder privaten Alltag!


Ihr Kommentar zu:

Freiluft-Fitnessparks – kostenfreies Training für jedermann!

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.