Essen Sie sich schlank – mit diesen Nahrungsmitteln

18.09.2014 |  Von  |  Ernährung
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Essen Sie sich schlank – mit diesen Nahrungsmitteln
5 (100%)
1 Bewertung(en)

Immer dann, wenn sich der Sommer seinem Ende zuneigt, fragen sich Millionen von Menschen, wie es über die kalten Monate gelingt, die Sommerfigur in die nächste Saison zu retten. Ist es vielleicht sogar unmöglich, die kalte Jahreszeit ohne Gewichtszunahme zu beenden? Nein, es ist natürlich nicht unmöglich, und auf das Was kommt es beim Essen an.

Wie Forscher in Studien herausgefunden haben, gibt es tatsächlich Lebensmittel, die bevorzugt von schlanken Menschen gegessen werden. Und gerade diese Lebensmittel sind es auch, mit denen man sich quasi schlankessen kann. Das gilt auch und besonders in den kälteren Jahreszeiten, damit man sich die hart erarbeitete – oder hart antrainierte – Sommerfigur für den nächsten Sommer konservieren kann. Wir verraten Ihnen, welche Nahrungsmittel das sind, denn der nächste Sommer kommt bestimmt!



Lebensmittel, die Ihnen helfen, schlank zu bleiben

Gerade die fermentierten Lebensmittel wie zum Beispiel Joghurt sind wahre Wundermittel, wenn es um den Gewichtsverlust geht. Sie sind vollgepackt mit probiotischen Stoffen, welche die gesunden Bakterien im Darm dabei unterstützen, die Nahrung zu verdauen. Doch nicht nur die Probiotika zählen, auch die Präbiotika sind wichtig, denn auch sie unterstützen aktiv die Gewichtsabnahme und steuern, dass wir weniger zu Junk und Fast Food tendieren. Artischocken sind eine ideale Quelle für die Aufnahme der gewünschten Präbiotika – neben Lauch, Knoblauch, Hafer und Sojabohnen. Artischocken enthalten zudem eine hohe Menge an Ballaststoffen und Eiweissen und machen sich zum Beispiel besonders gut als Artischockenherzen auf Ihrem Salat oder als Abrundung für ein Nudelgericht.

Viel zu oft wird fehlende Flüssigkeitsaufnahme als Hunger angesehen, obwohl eigentlich etwas Wasser reichen würde, das Hungergefühl zu stillen. Zudem sorgt die Aufnahme von reichlich Wasser sehr effektiv dafür, dass Sie kleinere Portionen zu sich nehmen, weil es den Magen füllt. Gerade dann, wenn Sie das Wasser sehr kalt zu sich nehmen, aktiviert es den Ruhestoffwechsel und hilft dabei, Kalorien zu verbrennen. Geben Sie noch saisonale Früchte hinzu, die bekannt dafür sind, gesund zu sein – Wassermelone, Erdbeere, Ingwer, aber auch Minze –, schmeckt das ansonsten geschmacksneutrale Wasser noch viel besser.

Schlank mit Schokolade? – Es klingt eigentlich zu schön, um wahr zu sein!



Ja, auch Schokolade muss nicht aus dem Haushalt schlanker Menschen verbannt werden. So ergab eine Studie, dass schlanke Menschen häufiger Schokolade zu sich nehmen als landläufig angenommen. Ein Schokolade-Esser ist häufiger schlank als ein Mensch, der sich der Süssigkeit vollkommen verweigert. Wieso ist das so? Wer sich selbst die kleinen Sünden völlig verbietet, läuft eben auch Gefahr, am Ende mehr zu essen. Wenn man der Schokolade im eigenen Kopf den Makel der „verbotenen Frucht“ nimmt, wird die süsse Sünde eher in Massen gegessen und das auch nur bis zu dem Punkt, an dem der Heisshunger zum Beispiel auf „Schoki aus der Schweiz“ gestillt ist. Zudem lässt der Verzehr von Schokolade den Anteil der „Gute-Laune-Hormone“ Serotonin und Dopamin im menschlichen Hirn ansteigen, wodurch die Gefahr des Frustessens rapide abnimmt.

Ein hohes Mass an Protein, viele Ballaststoffe und viele gesunde Fette – mit Nüssen isst man sich schlank. Studien haben bewiesen, dass Menschen, die regelmässig kleinere Mengen an Nüssen zu sich nehmen und das möglichst zwei- oder dreimal die Woche, weniger gefährdet sind Gewicht zuzulegen als Personen, die komplett auf den Genuss von Nüssen verzichten. Und auch wenn der Nuss eine hohe Menge an Kalorien zugeordnet wird, ist der Verzehr kein reiner Dickmacher.

Wer seine Probleme damit hat, Nüsse zu sich zu nehmen, kann dies auch in Form eines Aufstrichs aus Erdmandeln tun. Dabei werden die gemahlenen Erdmandeln mit normaler Butter gemischt, etwas Carobpulver beigefügt und die Masse zum Beispiel auf Brot, Toast oder Brötchen gestrichen. Wichtig: nicht im Kühlschrank lagern! Die gemahlenen Nüsse überzeugen durch den hohen Magnesiumanteil, wodurch der Stoffwechsel nachhaltig angeregt wird – eine Schlankgarantie! Wer das Brot meiden möchte, gibt einen Löffel vom Aufstrich auf die Haferflocken am Morgen oder in einen Smoothie, und schon hat man sich ein Stück weit schlankgegessen.





Käse macht schlank. (Bild: Svetlana Foote / Shutterstock.com)

Käse macht schlank. (Bild: Svetlana Foote / Shutterstock.com)




Auch Käse macht schlank – Hüttenkäse!

Es gibt keine Käsesorte, die einen höheren Sättigungswert und mehr an Eiweiss wie auch Kalzium enthält als Hüttenkäse. Wählt man die natriumarme Variante, riskiert man auch kein lästiges Völlegefühl oder Blähungen. Wie Studien an der Universität von Tennessee ans Tageslicht brachten, haben die Personenkreise, die drei bis vier Portionen vom Kalzium-reichen Hüttenkäse am Tag zu sich genommen haben, immer noch Gewicht reduzieren können, obwohl sie bis zu 300 Kalorien mehr als andere Testpersonen konsumiert hatten. Gerade den Hüttenkäse können Sie sehr gut auch „gemixt“ zu sich nehmen. Sehen Sie Hüttenkäse nicht als reines Diät-Nahrungsmittel, sondern eher als Topping. Hüttenkäse mit einer gebackenen Süsskartoffel und Pesto ist ein wahrer Genuss. Und auch mit Haferflocken oder Nudeln lässt er sich sehr gut essen.

Avocados sind ein wahres Wunder der Natur. Die milde, nussige Frucht ist reich an appetithemmenden Fetten und treibt den Blutzuckerspiegel nicht nach oben. Wie Studien bewiesen haben, sind regelmässige Esser der Avocado mit einem geringeren BMI und einem schmaleren Taillenumfang gesegnet als die Personen, die auf Avocados verzichten. Wer Avocado statt Mayo oder Butter auf ein Sandwich streicht, isst sich schlank!




 

Oberstes Bild: © Artem Furman – Shutterstock.com

Über Christian Erhardt

Die Agentur belmedia GmbH beliefert die Leserschaft täglich mit interessanten News, spannenden Themen und tollen Tipps aus den unterschiedlichsten Bereichen. Nahezu jedes Themengebiet deckt die Agentur belmedia mit ihren Online-Portalen ab. Wofür wir das machen? Damit Sie stets gut informiert sind – ob im beruflichen oder privaten Alltag!


Ihr Kommentar zu:

Essen Sie sich schlank – mit diesen Nahrungsmitteln

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.