Eiweisspulver: Wer braucht denn so etwas?

13.11.2014 |  Von  |  Ernährung
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Eiweisspulver: Wer braucht denn so etwas?
Jetzt bewerten!

Treiben Sie regelmässig Sport? Dann sind Sie mit Sicherheit schon häufiger mit Eiweisspulver konfrontiert worden. Sei es als Bestandteil eines Shakes im Fitnessstudio oder in Form grosser Kunststoffdosen, die sich Spezialgeschäften für Sportbedarf, in Drogerien und oft sogar Supermärkten stapeln.

Dieser Bericht setzt sich kritisch mit den verheissungsvollen Marketingversprechen der Eiweisspulver-Hersteller und deren Werbestrategen auseinander. Wir versuchen zu klären, ob solche Shakes beim Abnehmen helfen können und ob sich natürliche, gesunde Kost durch industriell hergestelltes Pulver ersetzen lässt.

Was ist Eiweisspulver?

In Proteinpulver steckt eine Mischung verschiedener tierischer und/oder pflanzlicher Eiweisse. Wie viele andere Nahrungsergänzungsmittel, gibt es Eiweisspulver für Fleischesser und für Vegetarier, mit Geschmack und ohne. Inzwischen führen viele Händler sogar rein vegane Produkte im Sortiment. Mit Wasser oder Milch gemixt, ergibt Proteinpulver einen bequem trinkbaren Shake. Eiweiss-Supplemente werden vor allem von Sportlern und zur Unterstützung von Diäten konsumiert.

Wie viel Eiweiss benötigt der Mensch?

Gerade im Fitnessstudio oder im Rahmen einer Ernährungsberatung wird das Thema Eiweiss mitunter heiss diskutiert. Die Schweizerische Gesellschaft für Ernährung empfiehlt gesunden, moderat sporttreibenden Menschen eine tägliche Menge von 0,65 bis 0,80 g hochwertiges Eiweiss pro Kilogramm Körpergewicht. Um diesen Wert zu erreichen, genügt beispielsweise der Verzehr einer Handvoll Nüsse oder einer Portion Fisch oder 150 – 200 g Fleisch oder einer Portion Erbsengemüse. Manche Personengruppen, wie Schwangere, Säuglinge oder Schwerathleten haben mitunter einen geringfügig höheren Bedarf.



In Anlehnung an die Vorgaben der „International Society of Sports Nutrition“ können gesunde Erwachsene täglich bis zu 2,0 g Eiweiss pro Kilogramm Körpergewicht zu sich nehmen, ohne ihrer Gesundheit zu schaden.

Hilft Eisweisspulver beim Abnehmen?

Im Rahmen einer reduzierten Ernährungsweise, wie bei einer Diät, sind Eiweissshakes mitunter eine geeignete Möglichkeit, das Gewicht zu reduzieren, zu halten oder zu kontrollieren. Studien bestätigen, dass Nahrungsmittel, die viel Eisweiss enthalten, länger satt halten. Proteinpulver beinhalten kaum Kohlehydrate oder Fett, dafür viel Eiweiss, weshalb sich einzelne Mahlzeiten durch Eiweissshakes ersetzen lassen. In Verbindung mit ausreichender Bewegung und ansonsten gesunder Ernährung können adipöse Menschen damit sehr schnelle Erfolge erzielen. Weil sich das ständige Trinken der mehr oder wenigen schmackhaften Drinks jedoch nicht ein Leben lang durchhalten lässt, sehen viele Abnehm-Experten Eiweisspulver kritisch.

Fazit

Jeder Mensch, auch Sportler, sind in der Lage, ihren täglichen Eiweissbedarf über die normale, gesunde, ausgewogene Ernährung zu decken. Sollte das aus irgendwelchen Gründen nicht möglich sein, sind hochwertige Eiweissprodukte, ohne Zusatzstoffe eine gute Alternative. Der wissenschaftliche Beweis dafür, dass das Trinken eines Proteinshakes Muskelkater verhindert, fehlt leider bis heute.

 

Oberstes Bild: © GG Pro Photo – shutterstock.com

Über Kerstin Birke

Die Agentur belmedia GmbH beliefert die Leserschaft täglich mit interessanten News, spannenden Themen und tollen Tipps aus den unterschiedlichsten Bereichen. Nahezu jedes Themengebiet deckt die Agentur belmedia mit ihren Online-Portalen ab. Wofür wir das machen? Damit Sie stets gut informiert sind – ob im beruflichen oder privaten Alltag!


Ihr Kommentar zu:

Eiweisspulver: Wer braucht denn so etwas?

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.