Die Gesichter von New York – Pop-up-Event „Nyskin“ mit Starfotograf Rankin

01.11.2016 |  Von  |  News

Geschätzte Lesezeit: 4 minutes

Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Jetzt bewerten!

New York geht unter die Haut. Aber wie sieht die Haut der New Yorker aus? Das wollen der britische Portraitfotograf Rankin und das dänische Unternehmen Leo Pharma in ihrem Projekt „Nyskin“ untersuchen. In diesem Pop-up-Event soll New York anhand der Gesichter seiner Bewohner und Besucher kartografiert werden.

Ein Fest der Haut, ein Fest der Menschen. Nyskin ist teils visuelle Gedenkfeier, teils fotografischer Zensus. Es stellt Haut auf noch nie gesehene Art und Weise vor – sowohl in einer physischen Galerie als auch online.

Am 21. Oktober gab Leo Pharma den Start von Nyskin bekannt. Anlass war der Welt-Psoriasis-Tag am 29. Oktober. Der in London wohnende Rankin gilt als einer der besten Studiofotografen der Welt.

Während des, in einer Einrichtung des Meatpacking District von New York untergebrachten, Events organisieren Interessengruppen für gesunde Haut vom 28. Oktober bis 10. November zusätzlich mehrere Informationsveranstaltungen. Sie bieten den New Yorkern damit die Möglichkeit, an der Feier der Haut teilzunehmen.

Da gute Portraits keinesfalls einen Model-Look erfordern, zelebriert Nyskin die Realität: Sommersprossen, Wangengrübchen und die Gesichter, die sie beherbergen. Alle sind willkommen, mehr über die Haut, das grösste Organ des Körpers zu erfahren, ein Portrait von sich anfertigen und sich dem „Zensus“ von Ranking hinzufügen zu lassen.


Pop-up-Event „Nyskin“ mit Starfotograf Rankin


„Leo Pharma ist stolz, mit dem ikonischen Fotografen Rankin und unseren Patientengruppen-Partnern zusammenzuarbeiten, um das grösste Organ des Körpers, die Haut, ins Rampenlicht zu rücken und zu feiern“, sagte Kim D. Kjoeller, Executive Vice President, F&E, von Leo Pharma A/S. „Wir laden alle ein, die in New York City leben oder die Stadt besuchen, zur Nyskin-Installation und dem Informationsraum an der West 14th Street, New York, zu kommen und jene, die ausserhalb der Stadt leben, durch einen Besuch im Internet-Auftritt von Leo-Skin virtuell daran teilnehmen zu lassen.“

„Die ‚wahre Schönheit’ zu zelebrieren, war immer schon das Kernstück dessen, was ich mache. Die Möglichkeit, dieses starke Konzept mit führenden Unternehmen für Hautgesundheit, wie Leo Pharma, weiter zu erschliessen, ist eine ganz natürliche Erweiterung meiner Leidenschaft“, sagte Rankin.

„Manchmal schwenkt unsere Haut die weisse Flagge und hat zu kämpfen. Dies führt zu Hautproblemen, über die kaum gesprochen wird oder die man nur ganz selten sieht“, sagte Christine Janus, CEO, International Alliance of Dermatology Patient Organizations. „Wir begrüssen, dass Leo Pharma und Rankin die Haut aller Typen mit Hilfe Nyskin zelebrieren und diesen einmaligen Informationsraum schaffen.“

Dänisches Traditionsunternehmen

Leo Pharma hilft Menschen mit Hautkrankheiten. Das Unternehmen bietet medizinische Lösungen für Patienten in mehr als 100 Ländern und unterstützt diese bei der Behandlung ihrer Hauterkrankungen. Leo Pharma ist ein 1908 gegründetes Gesundheitsunternehmen im Besitz der Leo-Stiftung. Es widmet sich seit Jahrzehnten der Forschung und Entwicklung von Produkten und Lösungen für Menschen mit Hauterkrankungen. Der Hauptsitz von Leo Pharma befindet sich in Dänemark. Weltweit beschäftigt das Unternehmen ca. 5.000 Mitarbeiter.

 

Artikel von: Leo Pharma
Artikelbilder: © Leo Pharma

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Die Gesichter von New York – Pop-up-Event „Nyskin“ mit Starfotograf Rankin

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.