Die drei einzigen wirklich effektiven Massnahmen für einen schönen Busen

26.09.2014 |  Von  |  Allgemein
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Die drei einzigen wirklich effektiven Massnahmen für einen schönen Busen
Jetzt bewerten!

In jedem mitteleuropäischen Land legen sich jährlich mehrere Tausend Frauen für eine Brustveränderung unters Messer, wobei das durchschnittliche Alter der Patientinnen Jahr für Jahr kontinuierlich sinkt. Bei den meisten Operationen handelt es sich neben der Vergrösserung um Anhebung oder Straffung des Busens, seltener um Anpassung bei Ungleichmässigkeit oder um Verkleinerung. Doch eine chirurgische Massnahme ist gar nicht erforderlich, um einen schönen Busen zu bekommen.

Wie bei jedem anderen chirurgischen Eingriff können auch bei einer Brust-OP Komplikationen auftreten, sei es bei der Narkose, in Bezug auf die Wundheilung oder aufgrund schadhafter Implantate. Ausserdem sind Schönheits-OPs sehr teuer.
Dabei kann jede Frau mit ein wenig Aufwand selbst dafür sorgen, dass ihr Busen bis ins hohe Alter schön und straff bleibt und ihr Dekolleté zu einem echten Hingucker wird – ohne Risiko und völlig kostenfrei.

Korrigierte Körperhaltung

Wer vor allem unter einer zu kleinen Brust leidet, kann mit folgender Korrektur der Körperhaltung gut eine Körbchengrösse dazu schummeln: stets aufrecht sitzen und stehen, Kreuz nach innen, Schultern nach hinten und Bauch einziehen, Brust dabei nach vorne strecken. Klingt einfach – ist es auch.

Umgekehrt gilt: Ist man recht üppig ausgestattet und möchte nicht stets alle männlichen Blicke auf sich ziehen, sollte man sich ebenso gerade aufrichten. Denn wer einen Buckel macht, um sich optisch zu verkleinern, lenkt erst recht die Aufmerksamkeit auf sich. Präsentiert eine Frau ihren Busen, ob sie ihn nun subjektiv als zu gross oder zu klein empfindet, mit Würde und Stolz, strahlt sie automatisch weibliche Anmut aus. Und das gilt für das Dekolleté im Businesslook wie auch für das im festlichen Outfit.

Regelmässige Massagen

Ganz wichtig für einen schönen Busen sind sanfte Brustmassagen. Dabei werden einerseits abgestorbene Hautzellen entfernt, andererseits regen sie die Durchblutung an – das macht die Haut glatt und rosig, und die Brust wirkt straffer und grösser.
Am besten gelingen die Massagen täglich unter der Dusche: Einseifen und dabei mit dem weichen Schwamm, wahlweise mit einem Luffa-Handschuh, kreisende Bewegungen ausführen, und zwar von der Mitte der Brust bis unter die Achselhöhle – zwei bis drei Mal auf jeder Seite. Nach dem Abtrocknen wiederholt man den Vorgang mit einem duftenden Öl oder einer zarten Bodylotion.
Für eine noch bessere Durchblutung der Haut und des Gewebes kann auch ein Massagegerät verwendet werden.

Einfache Übung

Übungen, um den Brustmuskel zu stärken und damit das Fettgewebe des Busens zu straffen, gibt es viele – doch die meisten davon können nur zu Hause oder im Fitnesscenter in die Tat umgesetzt werden. Doch häufig sind Frauen nach einem anstrengenden Tag im Büro zu müde zum Trainieren.

Doch es existiert eine praktische Anwendung, die auch ganz einfach am Arbeitsplatz durchgeführt und damit die Pause effektiv genutzt und sinnvoll gestaltet werden kann.

Man presst dabei die Handflächen vor der Brust fest aufeinander, übt Druck aus und hält diese Position für ca. zehn Sekunden. Die Übung wird drei Mal wiederholt.

Und sind die Muskeln dann erst einmal geformt, wird auch eine grosse Brust für lange Zeit der Schwerkraft trotzen können.

 

Oberstes Bild: © Piotr Marcinski – Shutterstock.com

Über Gabriele Hasmann

Lebt in Baden bei Wien, hat viele Jahre als Journalistin bei Funk und Fernsehen gearbeitet und ist seit 2011 als selbstständige Autorin, Ghostwriterin, Lektorin und Literaturagentin tätig. Zahlreiche Publikationen im Bereich Sachbuch.


Ihr Kommentar zu:

Die drei einzigen wirklich effektiven Massnahmen für einen schönen Busen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.