Die 3 besten Pflegetipps für strapaziertes, gefärbtes Haar

02.04.2015 |  Von  |  Haarpflege
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Die 3 besten Pflegetipps für strapaziertes, gefärbtes Haar
5 (100%)
2 Bewertung(en)

Wer seine Haare schon einmal gefärbt oder blondiert hat, weiss, dass sie danach oft sehr spröde werden und der Glanz aus dem natürlichen Haar verschwindet, sobald die Farbe ausgewaschen ist.

Natürlich möchte man aber auch bei gefärbtem Haar den Glanz und die Gesundheit der Haare auf Dauer erhalten. Deshalb gebe ich euch heute drei Tipps, wie ihr ohne einen Cent euer Haar gesund erhaltet! Diese Tipps beziehen sich jedoch nur auf glattes bzw. gewelltes europäisches Haar. Afro-Haar und starke Locken benötigen eine spezialisierte Pflege!

Die Pyramide

Schaut man sich das Haar in Bezug auf die Intensität des Fettes an, so stellt man fest, dass der Haaransatz am fettreichsten ist und die Spitzen am trockensten. Daraus folgt, dass eure Kopfhaut auch weniger Fett benötigt als die Spitzen.

Ihr solltet also eine Kur oder eine Spülung nur in die Längen und Spitzen einmassieren, um den Ansatz nicht zu überfetten. Zusätzlich kann man dann noch Spitzenfluid oder Kokosfett für die Spitzen kaufen, um Spliss zu verhindern. Denn je geschmeidiger die Spitzen durch eine ausreichende Fettzufuhr werden, desto weniger brüchig sind sie.

Weniger ist mehr

Das obengenannte Fett für die Spitzen könnt ihr sooft ihr wollt benutzen, denn übersättigen kann man die Spitzen nicht.

Wo ihr aber sparen solltet, ist Hitze. Denn sie trocknet eure Haare nicht nur, sondern kann sie auch austrocknen und somit brüchig und kraus werden lassen. Deshalb versucht immer eine Stufe niedriger zu gehen: Statt eure Haare zu glätten, benutzt eine Glattspülung und föhnt sie danach ausreichend. Oder lasst die Haare an heissen Tagen lufttrocknen, statt sie zu föhnen. Ihr könnt fast immer starke Hitze vermeiden; es ist nur wichtig sich vorher klarzumachen, wie man die Haare frisieren möchte. Dieser Punkt ist vor allem bei gefärbten und getönten Haaren wichtig, da Hitze euer Farbergebnis beeinflussen kann.


Statt eure Haare zu glätten, benutzt eine Glattspülung und föhnt sie danach ausreichend. (Bild: © imantsu - shutterstock.com)

Statt eure Haare zu glätten, benutzt eine Glattspülung und föhnt sie danach ausreichend. (Bild: © imantsu – shutterstock.com)


Kein Märchen

„100 Bürstenstriche am Tag bringen glänzendes Haar.“ Ja, das stimmt und ist kein Märchen! Tatsächlich solltet ihr euer Haar sehr lange und gründlich kämmen und dabei eine Bürste mit Naturborsten benutzen. Diese Borsten ähneln dem Haar in seinem Aufbau. So können sie überflüssiges Fett von der Kopfhaut aufnehmen und in den Längen verteilen. Und so wird das Ungleichgewicht aufgehoben: Eure Kopfhaut wirkt nicht mehr so schnell fettig und eure Längen glänzen und sind geschmeidig. Ausserdem beugt ihr aber auch Knoten in eurem Haar vor, die ansonsten rausgekämmt werden müssten. Dieses Rauskämmen ist zum einen oft schmerzhaft, aber auch nicht gut für eure Haarstruktur, da viele hier sehr grob vorgehen.

Und das war noch nicht alles: Mit einer guten Naturbürste erreicht ihr meistens auch die Kopfhaut, so dass das Kämmen einer Massage ähnelt. Auf diese Weise wird die Durchblutung der Kopfhaut angeregt und eure Haarzellen besser durchblutet und gestärkt.

Mit diesem Grundverständnis könnt ihr gesundes und glänzendes Haar bekommen, ohne einen Cent mehr auszugeben!

Ich selbst nutze diese Tricks schon sehr lange, da ich meine Haare mindestens zweimal im Jahr färbe und auch ansonsten stark beanspruche. Trotzdem werde ich immer wieder darauf angesprochen, ob die Haare tatsächlich blondiert sind, da sie so gesund aussehen!



Deshalb wollte ich heute verraten, wie auch ihr langes und gesundes Haar bekommen könnt. Auf meinem Blog allieam.blogspot.de findet ihr noch mehr Tipps & Tricks rund um Haarpflege und Kosmetik, daher würde ich mich über einen Besuch von euch freuen.

 

Oberstes Bild: © oneinchpunch – shutterstock.com

Über Alanis

Ich bin Allie. Aus Freude am Schreiben, Fotografieren und Vernetzen habe ich vor 2 Jahren einen Blog erstellt. Auf meinem Blog allieam.blogspot.de finden sich alle Lifsestyle Theme wie Mode, Musik, Make-Up, Essen und vieles Weitere. Da ich noch zur Schule gehe und nebenher am liebsten tanze, poste ich auch dazu immer wieder Beiträge.


Ihr Kommentar zu:

Die 3 besten Pflegetipps für strapaziertes, gefärbtes Haar

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.