Der Schlank-Code französischer Ladys

27.08.2014 |  Von  |  Figur
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Der Schlank-Code französischer Ladys
Jetzt bewerten!

O ihr hübschen, schlanken, französischen Beautys! Wie schafft ihr es nur, euch ein Leben lang eine derart grazile Figur zu erhalten? Was ist euer Geheimnis? Esst ihr einfach nur sehr wenig oder haltet ihr euch an ein strenges Diätprogramm? Knurrt euch ständig der Magen? Nein? Aber wie funktioniert das dann?

Mitarbeiter unserer Redaktion wollten es wissen. Sie haben mit einigen schönen Französinnen gesprochen. Sie wollten erfahren, was das Geheimnis derer ranken, schlanken Figur ist und welche Ratschläge sie ihren Schweizer Nachbarinnen geben können. Hier das Ergebnis:

Die wichtigste Mahlzeit ist das Frühstück 

Wer durch die Städte unseres Nachbarlandes läuft, stösst unweigerlich auf unzählige Verlockungen: An jeder Ecke duften frische Brioches, ofenwarme Croissants und verführerisch belegte Baguettes. Dazu Café au Lait. Im krassen Gegensatz dazu spazieren gertenschlanke, elegante Frauen durch die Strassen. Ganz so, als könne dieses süsse Schlaraffenland ihrer Figur nichts anhaben.

Alle Frauen, mit denen wir uns unterhalten haben, gaben an, dass ihr Frühstück die wichtigste Mahlzeit des gesamten Tages bilde. Es gehe ihnen allerdings darum, morgens nicht irgendetwas, sondern ausgewogen zu essen. Deshalb bestehe ihr Schlankfrühstück eben nicht aus Croissants & Co., sondern aus nährstoffreichen, gesunden Komponenten.

Die richtige Mischung und die optimale Menge

Der Rat lautet: Die Basis eines gesunden, ausgewogenen Frühstücks bilden nur wenige Zutaten.

  • Fettarmer Joghurt als Grundlage: Er sorgt für eine ordentliche Portion Kalzium.
  • Zwei bis drei Esslöffel zuckerfreie Müslisorten, wie Hirse-, Hafer- oder Gerstenflocken, halten lange satt.
  • Ein Esslöffel gehackter Nüsse: Die enthaltenen Fettsäuren versorgen das Gehirn mit neuer Energie.
  • Ein Teelöffel Akazien- oder Wildblumenhonig liefert aromatische Süsse.
  • Eine Handvoll Beeren, der Saft einer Zitrone oder anderes frisches Obst der Saison liefern wichtige Vitamine und sorgen zudem für genussvolle Abwechslung.

Fertig ist das Schlank-Frühstück! Sie sollten es unbedingt ausprobieren. Sie werden spüren, dass es lange satt hält und viele kulinarische Gelüste über den gesamten Tag stillt.

Weitere Tipps

Im Gegensatz zu uns Schweizern kennen viele Bewohner Frankreichs das Wort „Eile“ im Zusammenhang mit dem Essen überhaupt nicht. Ohne Ablenkung geniessen sie ihre teilweise recht ausgedehnten Mahlzeiten. Selbstverständlich gibt es auch in unserem Nachbarland viele Frauen, die morgens kein Müsli essen, sondern die lieber zu einem Stück Baguette einen grossen Kaffee trinken. Insgesamt sind die Damen in unserem Nachbarland von Kindheit an so konditioniert, dass sie sich beim Essen mässigen. Snacks zwischendurch gibt es kaum. Nachschlag in der Kantine ist ein Fremdwort. Darüber hinaus legt der „Durchschnittsfranzose“ sehr viel Wert auf hochwertiges Essen von bester Qualität. Ganz nach dem Motto: Klasse statt Masse.

 

Oberstes Bild: © YanLev – Shutterstock.com

Über Kerstin Birke

Die Agentur belmedia GmbH beliefert die Leserschaft täglich mit interessanten News, spannenden Themen und tollen Tipps aus den unterschiedlichsten Bereichen. Nahezu jedes Themengebiet deckt die Agentur belmedia mit ihren Online-Portalen ab. Wofür wir das machen? Damit Sie stets gut informiert sind – ob im beruflichen oder privaten Alltag!


Ihr Kommentar zu:

Der Schlank-Code französischer Ladys

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.