Bundesrat genehmigt „Swiss made“-Verordnung für Kosmetika

24.11.2016 |  Von  |  Make-Up, News

Geschätzte Lesezeit: 3 minutes

Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Jetzt bewerten!

Mit der Genehmigung der „Swiss made“-Verordnung an seiner Sitzung vom 23. November 2016 hat der Bundesrat den guten Ruf der „Marke Schweiz“ bei Kosmetika gestärkt. Mit dem Inkrafttreten der Verordnung am 1. Januar 2017 erhält zudem der Forschungs- und Produktionsstandort Schweiz weiteren Rückenwind.

Die „Swiss made“-Verordnung für Kosmetika präzisiert die „Swissness“-Gesetzgebung für die Kosmetikbranche. Sie trägt mit branchenspezifischen Regeln den Besonderheiten der Kosmetikindustrie Rechnung. Die neue Verordnung verstärkt den Bezug von als „Swiss made“ angepriesenen Kosmetika zur Schweiz und wirkt damit der Gefahr von Trittbrettfahrern entgegen.

Damit auf Kosmetika „Swiss made“ oder das Schweizer Kreuz stehen darf, sollen nicht nur mindestens 60 Prozent der Herstellungskosten, sondern auch mindestens 80 Prozent der Kosten für die Forschung und Entwicklung sowie für die Fertigung in der Schweiz anfallen. Überdies müssen bei Schweizer Kosmetika bestimmte Tätigkeiten, die für die Qualität eines kosmetischen Mittels besonders relevant sind, zwingend in der Schweiz vorgenommen sein.

Die „Swiss made“-Verordnung für Kosmetika ist die zweite Branchenverordnung, nachdem der Bundesrat am 17. Juni 2016 schon die „Swiss made“-Verordnung für Uhren verabschiedet hat. Die neue Verordnung tritt zusammen mit den allgemeinen „Swissness“-Gesetzesregeln am 1. Januar 2017 in Kraft.

 

Artikel von: Der Bundesrat
Artikelbild: © Africa Studio – shutterstock.com (Symbolbild)

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Bundesrat genehmigt „Swiss made“-Verordnung für Kosmetika

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.