Bermudas im Alltag?

20.04.2016 |  Von  |  Mode
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Bermudas im Alltag?
5 (100%)
1 Bewertung(en)

Bermuda-Shorts sind kurze Hosen mit bunten Prints, die von beiden Geschlechtern getragen werden können. Ihre Namen haben sie von den Bermuda-Inseln, wo die bis zum Knie reichenden Shorts von Männern wie ein normaler Geschäftsanzug mit Hemd, Kniesocken und Krawatte getragen werden. Auch waren die kurzen Hosen praktisch für Einsätze in tropischen Gebieten, wo sie zur Uniform gehörten und noch gehören.

In unseren Breitengraden hingegen fristeten kurze Hosen lange Zeit ein Schattendasein in der Modewelt.

Noch dazu überzeugten sie lange kaum durch Raffinesse und Eleganz. Bermuda und elegant, das war für viele ein Widerspruch in sich. Doch dann es zum Imagewandel. Was soll an einer Bermuda, die fast bis zum Knie geht, anders sein als bei einem Minirock?, konterten viele Fashionistas.

Heute sind Bermudas, kombiniert mit Blazer und Ballerinas an heissen Tagen die perfekten Begleiter fürs Büro. Und mit High Heels werden sie zum Hingucker auf jeder Rooftop Party. Je nach Schnitt schmeicheln Shorts zudem fast jeder Figur, sofern sie nicht zu eng sitzen.

 

Artikel von: fashionpress.de
Artikelbild: © sanneberg – shutterstock.com

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Bermudas im Alltag?

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.