Beautytipps für Cabrio-Touren

12.07.2014 |  Von  |  Allgemein
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Beautytipps für Cabrio-Touren
5 (100%)
1 Bewertung(en)

Die Sonne lacht und für viele Cabrio-Fans heisst das: Verdeck runter, in Position setzen und Gas geben! Wer etwas genauer hinschaut, wird unter den Fahrerinnen bzw. den Damen auf dem Beifahrersitz zwei unterschiedliche Typen entdecken: Einerseits die Ladys – schick gekleidet, pompös geschminkt und elegant frisiert. Die zweite Gruppe bilden die lässig verrückten Frauen. Sie sind schrill angezogen und tragen mit Sicherheit eine Haarfarbe, die genau zum Interieur ihres Flitzers passt.

Wer selbst kein Cabrio besitzt, kann sich den heissen Schlitten einen Tag oder übers Wochenende mieten. Wir liefern Ihnen Tipps, wie Sie Ihre Schönheit auch dann erhalten, wenn die Sonne und der Fahrtwind Haut und Haare strapazieren.



Tipps für die Haare

Lange Haare mögen Cabrio fahren im Grunde genommen überhaupt nicht. Sind sie dann auch noch besonders fein oder ist die Mähne gefärbt, wird es problematisch. Das harte Flattern im Fahrtwind greift die Schuppenschicht an, die Haare verknoten sich. Das kann die Struktur nachhaltig schädigen.

So schützen Sie Ihr Haar: Zopf flechten oder Banane stecken und anschliessend mit einem Cape oder Kopftuch verhüllen.

Anleitung zum Kopftuch binden



Sie benötigen ein quadratisches Tuch, welches circa 80 mal 80 Zentimeter gross ist. Damit es ordentlich schützen kann, sollte das Tuch nicht zu dünn sein. Ein Baumwolle-Seide-Gemisch eignet sich sehr gut. Bevor Sie sich das Tuch um den Kopf legen, falten Sie es zu einem Dreieck. Los geht’s:

  1. Das Dreieck so auf den Kopf legen, dass die breite Spitze nach hinten zeigt und die lange Seite am Haaransatz über der Stirn liegt.
  2. Die beiden anderen Zipfel mit je einer Hand greifen und von den Ohren in Richtung Hals führen.
  3. Unter dem Kinn einmal kreuzen und so weit festziehen, dass das Tuch sowohl am Haaransatz als auch um das Gesicht herum sicher anliegt.
  4. Nun die beiden Enden über die Schultern, um den Hals herum, nach hinten legen. Bei längeren Haaren sollten die Enden über den Haaren liegen.
  5. Die Zipfel fest miteinander verknoten. Nun sollte das Tuch gut sitzen, den Fahrtwind aushalten und gleichzeitig schick aussehen. Perfekt!

Bitte vor Fahrtantritt eincremen!

Die meisten „Oben-ohne-Fahrerinnen“ (und Fahrer) unterschätzen die Sonne. Sobald sich das Verdeck des Cabriolets unten befindet, sollten alle Hautpartien, die nicht durch Kleidung geschützt sind, wie Arme, Gesicht und Nacken, mit einer Sonnencreme mit hohem (!) Lichtschutzfaktor versorgt werden.

Um die Augen vor umherfliegenden Insekten und Pollen zu schützen, sollten Sie stets eine Brille tragen. Bei Sonne eine Sonnenbrille. Zeigt sich der Himmel bedeckt, darf es auch eine Brille ohne Tönung sein.



 

Oberstes Bild: © Karramba Production – Shutterstock.com

Über Kerstin Birke

Die Agentur belmedia GmbH beliefert die Leserschaft täglich mit interessanten News, spannenden Themen und tollen Tipps aus den unterschiedlichsten Bereichen. Nahezu jedes Themengebiet deckt die Agentur belmedia mit ihren Online-Portalen ab. Wofür wir das machen? Damit Sie stets gut informiert sind – ob im beruflichen oder privaten Alltag!


Ihr Kommentar zu:

Beautytipps für Cabrio-Touren

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.