Aquagrün, die Farbe des Frühsommers

10.03.2016 |  Von  |  Mode
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Aquagrün, die Farbe des Frühsommers
5 (100%)
2 Bewertung(en)

Im Frühjahr kramen wir Fashionistas gut gelaunt die bunten Klamotten aus dem Schrank. In zarten Pastellfarben, Pudernuancen und Bonbontöne kommen dann unsere liebsten Trendteile daher. Diese Saison steht dabei besonders eine Farbe im Vordergrund: kühles Aquagrün.

Der frische Minzton erinnert an Strandferien, beruhigt und lässt sich super kombinieren. Beispielsweise mit sanftem Blau, Weiss oder Aquamarin. So stylst du deine Outfits in Sommerfarben.

Minzig frische Fashion

Wer Aquagrün als dominierende Farbe des Outfits präsentieren möchte, kombiniert es am besten mit klassischem Weiss oder Schwarz – beispielsweise als mintfarbene „Pastel Jeans“ zum einfarbigen Top. Auch edles Dunkelblau ist ein idealer Kombipartner und ergibt einen weniger harten Farbkontrast als mit Schwarz. Ebenso passt Minzgrün zum ozeanblauen, kräftig-knalligen Cyanblau, dem es mit seiner Milde nicht die Show stiehlt.

Wer mehr Mut zur Farbe hat, kann sich dagegen an einer breiten Colorpalette bedienen und Mintgrün nach Herzenslust mit anderen Tönen kombinieren: Mädchenhaft wird es beispielsweise mit zartem Rosa, Vanillegelb oder Apricot. Doch auch eine Zusammenstellung mit mehreren unterschiedlichen Farbschattierungen ist denkbar: Dem Outfit aus mintfarbener Hose und Bluse in zartem Rosa gibt ein kräftiges Pink – als Pumps oder It-Bag – den letzten Schliff. Auch ein knalliger, nicht zu greller Gelbton kann das Outfit abrunden.


Aquagrün – die Farbe des Frühsommers. (Bild: Victoria Andreas – Shutterstock.com)

Aquagrün – die Farbe des Frühsommers. (Bild: Victoria Andreas – Shutterstock.com)


Aquafarben kommen selten allein

Auch andere Farben, die an wogende Wellen und weite Ozeane erinnern, freuen sich auf ihren Einsatz im Sommer: Kräftige und verträumte Blau- und Grüntöne sorgen dafür, dass es in den heissen Monaten farblich kühl wird. Gerade kräftiges Türkis entführt sofort in eine ferne, exotische Welt, erinnert an die Weite des Meeres. Wallende Seidenkleider und leichte transparente Tuniken in Azurblau, Aquamarin oder Smaragdgrün gehören nicht nur in jeden Ferienkoffer, sondern werden auch gerne in der sommerlichen City präsentiert. Ein Klassiker dazu ist natürlich strahlendes Dunkelblau, das zu den meisten anderen Aquatönen passt.

Gerade Aquamarin ist eine ideale Sommerfarbe. Sie steht hellen Hauttypen besonders gut und harmoniert mit blonden, rötlichen oder hellbraunen Haaren. Da der Ton weder blass noch kräftig ist, lässt er sich vielseitig einsetzen und kombinieren – passt jedoch aufgrund seiner beruhigenden Wirkungen nicht gerade in den stressigen Büroalltag, sondern eher in entspannte Ferien und bei lässigen Sommerpartys. Gut passt es zu Gold, Bronze, Koralle, nicht zu grellem Orange und Pink – wodurch ein schöner Kontrast entsteht – jedoch auch zu anderen kühlen Grün- und Blautönen. Wie die Farben des Ozeans ergeben die Aquatöne miteinander ein harmonisches Farbenspiel.

Funkelndes Meeresglitzern

Auch als Accessoires sind Aquafarben die strahlenden Stars, besonders in Form edler Steine: Schmuck mit Saphir, Topas, Jade oder Aquamarin in Kombination mit Gold wirkt edel, Ethnoschmuck geben Silber und Holz eine flippige Note.

 

Artikel von: fashionpress.de
Artikelbild: © conrado – Shutterstock.com

Über Agentur belmedia

Die Agentur belmedia GmbH beliefert die Leserschaft täglich mit interessanten News, spannenden Themen und tollen Tipps aus den unterschiedlichsten Bereichen. Nahezu jedes Themengebiet deckt die Agentur belmedia mit ihren Online-Portalen ab. Wofür wir das machen? Damit Sie stets gut informiert sind – ob im beruflichen oder privaten Alltag!


Ihr Kommentar zu:

Aquagrün, die Farbe des Frühsommers

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.