Anhaltende Ferienbräune – mit den richtigen Beauty-Helfern kein Problem

22.08.2014 |  Von  |  Bräunung
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Anhaltende Ferienbräune – mit den richtigen Beauty-Helfern kein Problem
4 (80%)
1 Bewertung(en)

Nach Ferien in der Sonne mit gebräunter Haut nach Hause zurückkehren, das klappt fast immer – schwierig ist jedoch häufig das Erhalten der sommerlichen Farbe. Mit den richtigen Produkten kann die Haut jedoch nachhaltig gebräunt oder die bestehende Hautfarbe etwas aufgepeppt werden.

Gerade wenn man nach einer Reise ans Mittelmeer in die kühle Schweiz zurückkehrt und die Haut keine zusätzlichen Sonnenstrahlen abbekommt, schwindet die Ferienbräune oft schnell. Deshalb sollte man rechtzeitig gegensteuern und mit der Pflege bereits am Abreisetag beginnen.

Verlängern der Sommerbräune

Um die vorhandene Sommerbräune langfristig zu konservieren, sollte man spezielle Öl-Pflege-Sprays anwenden, die man einmal täglich auf die Haut aufträgt. Sie sorgen dafür, dass die gebräunten Hautstellen nicht so schnell abgeschilfert werden. Wer nur lästige Bikinistreifen mit einer natürlichen Bräune versorgen möchte, kann zusätzlich auch zu speziellen Bräunungsstiften greifen; hiermit lassen sich die betroffenen Areale optimal versorgen.

Selbstbräuner – Intensivierung der Sommerbräune

Wer bereits leicht gebräunt ist und nach den Ferien in die Schweiz zurückkehrt, kann diesen Effekt mit einer speziellen Bodylotion noch verstärken. Dabei wird ein toller Bronzeton erzielt, mit dem man zusätzlich einen schimmernden Effekt erreichen kann. Für eine besonders schnelle Farbe können alternativ auch spezielle Selbstbräuner-Tücher zum Einsatz kommen; bereits nach einer Stunde bräunt hingegen feuchtigkeitsspendender klassischer Selbstbräuner, der von vielen unterschiedlichen Herstellern angeboten wird.

Bräunung für das Gesicht

Um die vorhandene Sommerbräune noch zu verstärken und einen schimmernden Effekt auf dem Gesicht zu erzielen, kann man spezielles Bronzepuder verwenden. Um eine neue Tönung zu erzielen, helfen spezielle Selbstbräuner-Cremes für das Gesicht. Einen sofortigen Effekt erzielt hingegen ein Kompakt-Make-up mit integriertem Selbstbräuner; diverse Produkte halten nur für einige Stunden, erzielen dann aber einen sehr intensiven Effekt.

Zusätzliche Tipps für die Anwendung von Selbstbräuner und Bronzepuder

Um den Selbstbräuner möglichst ohne Flecken auf die Haut aufzutragen, sollte man zusätzlich einige Hinweise bei der Anwendung beachten. Grundsätzlich hat es sich bewährt, vorher ein Peeling durchzuführen, um die Haut insgesamt ebenmässiger zu bekommen. Auf den Knien und im Bereich der Ellenbeugen darf das Produkt nur sparsam verwendet werden. Wenn man den Selbstbräuner für das Gesicht einsetzt, muss man sowohl die Brauen als auch den Haaransatz aussparen.

Bronzepuder wird insgesamt vorsichtig verwendet; am besten trägt man das Produkt nur auf Nase, Stirn und Wangenknochen auf.

Fazit

Egal mit welchen Produkten man die Bräune erzielt oder verlängert – in jedem Fall wird ein frischer Teint erzielt, der noch lange an die Ferien erinnert.

 

Oberstes Bild: © auremar – Shutterstock.com

Über Lara Marie Balzer

Lara Marie Balzer hat den Beruf der Pharmazeutisch-technischen Assistentin mit den Zusatzqualifikationen "Ernährungsberatung" und "Ganzheitliche Medizin/Naturheilkunde" erlernt und mit großer Freude mehrere Jahre in einer naturheilkundlich orientierten Apotheke gearbeitet, bevor sie ein Studium begann (Lehramt Chemie und Religion).


Ihr Kommentar zu:

Anhaltende Ferienbräune – mit den richtigen Beauty-Helfern kein Problem

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.