Angesagte Haarschnitte und Haarfarben 2016

29.03.2016 |  Von  |  Haarpflege
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Angesagte Haarschnitte und Haarfarben 2016
5 (100%)
6 Bewertung(en)

Bei den Haarschnitten, Haarfarben und Frisuren steht in 2016 vor allem Natürlichkeit im Vordergrund. Sanfte Wellen, zarte Farbverläufe und lässige Undone-Looks liegen auch in der aktuellen Saison noch im Trend.

Wieder angesagt sind unter anderem der Sleek- und Retro-Look. Ausserdem hat es ein Haarschnitt, der eigentlich nie wirklich aus der Mode kommt, zu einem der wichtigsten Haartrends 2016 geschafft. Welcher das ist und alles über die aktuellen Haartrends in diesem Jahr, erfahrt ihr hier!

Trend-Haarfarben 2016

Kühle Blondtöne: Ein grosser Trend unter den Haarfarben in diesem Jahr ist Blond. Vor allem Platinblond ist derzeit total angesagt, aber auch andere kühle Blondnuancen wie Aschblond oder Weissblond sind trendy.

Sanfte Farbverläufe: Immer noch im Trend liegen sanfte Farbverläufe im Haar, die durch spezielle Techniken wie Ombré oder Balayage entstehen.  Dabei bleibt der Ansatz dunkel, während die Längen heller gefärbt werden. Meistens werden bei diesen Färbetechniken Braun- und Blondtöne miteinander kombiniert. Das Ganze funktioniert auch mit vielen anderen Farbtönen. Wichtig ist nur, dass die Übergänge vom Ansatz bis zu den Spitzen schön fliessend sind. Ombré- und Balayage-Haare wirken wunderbar natürlich und frisch. Besonders praktisch dabei: Es fällt nicht auf, wenn der Ansatz nachwächst und man kann auf das Nachfärben eine ganze Weile verzichten, was dem Haar nur zugutekommt.


Ombré-Haare wirken wunderbar natürlich. (Bild: Charmer – Shutterstock.com)

Ombré-Haare wirken wunderbar natürlich. (Bild: Charmer – Shutterstock.com)


Trendfrisuren 2016

Wellen: Wellige Haare sind weiterhin trendy. Wer von Natur aus gewelltes Haar hat, lässt seine Haare einfach, wie sie sind. Schöne Wellen und sanfte Locken könnt ihr aber auch mit dem Glätteisen ganz einfach zaubern. Je natürlicher der Look, umso besser!

Sleek-Look: Der Sleek-Look ist wieder in. Hierbei werden alle Haare akkurat geglättet und offen getragen oder zu einem strengen Pferdeschwanz gebunden.

Flechtfrisuren: Besonders beliebt sind derzeit Boxer Braids. Ob Stars, Blogger oder Youtuber –  sie alle tragen momentan die coolen und lässigen Zöpfe.  Bei Boxer Braids wird ein Mittelscheitel bis in den Nacken gezogen und zwei Zöpfe ganz nah an der Kopfhaut bis zum Nacken und dann nach unten geflochten.

Messy Bun: Wieder mit dabei ist auch in diesem Jahr der Messy Bun. Dabei werden die Haare zu einem hohen Pferdeschwanz gebunden und zu einem lockeren Dutt hochgesteckt. Je unordentlicher das Ganze aussieht, umso besser!

Retro-Hair: Big Hair im Sixties-Look ist ein weiterer grosser Trend in 2016. Dabei wird der Ansatz ordentlich mit Haarpuder oder Trockenshampoo und einem Toupierkamm toupiert, um viel Volumen am Oberkopf zu schaffen. Dazu noch ein Haarreif und fertig ist der Glamour-Look!



Trend-Haarschnitte 2016

Long Bob: Einer der allergrössten Haartrends in diesem Jahr ist der Long Bob. Die Haare werden dabei bis zu den Schultern auf einer Länge geschnitten, was besonders frisch und jugendlich wirkt. Den Schnitt kann man noch ein wenig variieren, indem man sich zusätzlich leichte Stufen oder die Nackenhaare etwas kürzer als vorne schneiden lässt.

Das Coole am Long Bob: Er steht einfach jeder Frau und schmeichelt jeder Gesichtsform. Ausserdem lässt sich der lange Bob vielseitig stylen: Geglättet sieht er ebenso stylish aus wie mit sanften Beach Waves oder romantischen Locken. Auch Frisuren sind mit dem schulterlangen Bob kein Problem: Flechtzöpfe, Messy Buns und Hochsteckfrisuren sind damit möglich. Wer mutiger ist, schneidet den Bob auf Kinnlänge.

Kurzer Pony: Ponys werden aktuell extrem kurz und kompakt getragen. Das sieht stylish aus und hat den Vorteil, dass man den Pony nicht so oft nachschneiden lassen muss.

Langer Pony: Ebenfalls angesagt sind Ponys, die so aussehen, als würde man sie herauswachsen lassen. Sie werden mit einem Mittel- oder Seitenscheitel getragen und enden etwa auf Augenhöhe oder reichen sogar bis zu den Wangenknochen oder bis zum Kinn. Die Haare fallen schön leicht ins Gesicht und der Look wirkt natürlich. Offene Haare oder ein locker gebundener Zopf sind zum langen Pony ideal.

 

Artikelbild: © Valua Vitaly – Shutterstock.com

Über Irina Kapatschinski

Mit dem Schritt in die Selbstständigkeit hat sich Irina Kapatschinski einen grossen Traum erfüllt und ihr Hobby zum Beruf gemacht. Seit 2011 arbeitet sie als freiberufliche Texterin und schreibt über ihre Lieblingsthemen Mode, Beauty, Wohnen und Einrichten. Sie ist ausserdem eine überzeugte Optimistin und Lebensgeniesserin.


Ihr Kommentar zu:

Angesagte Haarschnitte und Haarfarben 2016

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.