15 kosmetische Anwendungen von Kokosöl

Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
15 kosmetische Anwendungen von Kokosöl
5 (100%)
4 Bewertung(en)

Das Multitalent Kokosnussöl ist natürlichen Ursprungs, rein pflanzlich und mittlerweile in vielen Drogerien und Supermärkten aus ökologischem Anbau erhältlich. Nicht nur für unsere Ernährung ist das wertvolle Öl eine super Ergänzung, sondern auch für die Schönheit.

Wir haben 15 Beautytricks mit unraffiniertem, naturbelassenem Kokosöl zusammengestellt, von denen du ganz bestimmt einige noch nicht kanntest.

1. Make-up-Entferner

Eine erbsengrosse Menge Kokosöl im gesamten Gesicht einmassieren, auch – bei geschlossenen Augen – in die Wimpern und auf den Lidern. Dann Öl und Make-up-Reste mit einem warmen, nassen Waschhandschuh oder Mikrofasertuch abnehmen. Funktioniert auch bei wasserfester Schminke.

2. Lippenbalsam

Kokosnussöl macht raue, ausgetrocknete Lippenhaut wieder weich. Einfach einmassieren und einwirken lassen. Exotischer Kokosgeschmack inklusive.

3. Gesichtspflege

Ganz dünn aufgetragen kannst du Kokosöl anstatt einer Gesichtscreme verwenden. Es pflegt und nährt die Haut und gleicht trockene Partien aus.

4. Spitzenserum fürs Haar

Nach der Haarwäsche einen Krümel oder Tropfen Öl zwischen den Handflächen verreiben und in die Haarspitzen einmassieren. Das pflegt, macht sie weich und zaubert Glanz.

5. Haarkur

Bei trockener, juckender Kopfhaut oder sprödem Haar sorgt das Öl der Kokosnuss für einen rückfettenden, nährenden Effekt, Glanz und Geschmeidigkeit. Vor der Haarwäsche oder über Nacht einwirken lassen, dann mit Shampoo auswaschen.

6. After-Sun-Lotion

Das Öl wirkt bei Sonnenbrand gegen Spannungsgefühle, kühlt und spendet Feuchtigkeit.

7. Balsam für Nägel und Nagelhaut

Eine winzige Menge des Öls in die Nägel und die Nagelhaut einmassieren. Das macht die Fingernägel kräftig sowie flexibel und die Nagelhaut geschmeidig.

8. Bodylotion

Bei normaler und trockener Haut kannst du deine Körpercreme durch Kokosöl ersetzen. Verwende es sparsam, damit kein Fettfilm entsteht.


Bei normaler und trockener Haut kannst du deine Körpercreme durch Kokosöl ersetzen. (Bild: © MaraZe - shutterstock.com)

Bei normaler und trockener Haut kannst du deine Körpercreme durch Kokosöl ersetzen. (Bild: © MaraZe – shutterstock.com)


9. Wundpflege

Kokosöl ist super bei gereizter, wunder Haut (auch für Babys) und eignet sich als Kälteschutzcreme.

10. Massageöl

Kokosöl schmilzt auf der Haut zu einem gleitfähigen Öl, das auch noch wunderbar tropisch riecht. Super für Massagen und Wellnessanwendungen.

11. Mundhygiene, Mundspülung und Ölziehen

Morgens nach dem Aufstehen einen Esslöffel Kokosnussöl im Mund schmelzen lassen und für einige Minuten damit „spülen“, dann ausspucken und mit der täglichen Zahnpflege fortfahren. Das soll Keime und schlechten Geschmack effektiv bekämpfen, die entzündungshemmende Eigenschaft kann ausserdem Zahnfleischentzündungen entgegenwirken.

12. Lippenpeeling

Mit etwas Zucker vermischt ergibt das tropische Öl ein effektives Peeling für die Lippen. Sanft einmassieren, mit einem Tuch abnehmen, dann mit reinem Kokosöl oder einer Lippenpflege fortfahren.

13. Wimpern- und Augenbrauenserum

Kräftige Wimpern und Brauen soll das Öl der Kokosnuss förderm, wenn du mehrmals pro Woche eine kleine Menge als Serum ganz sanft einmassierst.

14. Aftershavebalsam

Die leicht entzündungshemmende Wirkung der Inhaltsstoffe im Kokosöl kannst du nutzen, um Rasurbrand zu verhindern und die Haut nach dem Rasieren, Epilieren oder Wachsen wieder zu beruhigen.

15. Parfum

Der exotische Duft des unraffinierten Kokosöls ist ein natürliches Parfum, das zusätzlich die Haut pflegt. Einfach auf die Pulspunkte auftragen und wohlduftend durch den Tag gehen.



Kein Wunder, das Kokosnussöl in aller Munde ist. Das Multitalent ersetzt mit seinen pflegenden Eigenschaften einen Haufen unserer konventionellen Kosmetikprodukte und ist dabei ein reines Naturprodukt.

 

Artikelbild: © Robert Przybysz – shutterstock.com

Über Maria Wildt

Maria Wildt ist Agraringenieurin und Beautybloggerin der ersten Stunde. Beauty, Lifestyle, Natur, Umwelt und Wissenschaften sind daher ihre liebsten Themen. Seit 2007 ist sie Bloggerin, seit 2013 freiberufliche Onlineredakteurin und Texterin.


Ihr Kommentar zu:

15 kosmetische Anwendungen von Kokosöl

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.