10 Beautyprodukte, die im Sommer in jede Handtasche gehören

16.06.2015 |  Von  |  Allgemein
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
10 Beautyprodukte, die im Sommer in jede Handtasche gehören
5 (100%)
4 Bewertung(en)

Die Handtasche einer Frau ist unergründlich. Das wissen zumindest alle, die einmal hinter einer Frau mit Oversize-Bag in der Schlange an der Kasse standen, wenn die Dame versuchte, ihren Geldbeutel zu finden.

In den heissen Sommertagen ist beim Inhalt der Handtasche weniger mehr, denn schweres Gepäck belastet bei warmem Wetter nur. Doch einige Dinge sollten im Sommer in keiner Handtasche fehlen, damit Du für alle Fälle gut gerüstet bist.

Neben Geldbeutel, Schlüsseln, Smartphone, Taschentüchern, Wasser und der Bahnfahrkarte haben wir noch zehn sommerliche Ergänzungen für den Inhalt Deiner Handtasche.

1. Erfrischender Sprühnebel: Thermalspray

Sprays mit Thermalwasser sind eigentlich nur Wasser in Flaschen, das stimmt. Das Geheimnis liegt in der besonderen Zusammensetzung an Mineralien in den verschiedenen Wässern und im Sprühkopf. Denn dieser verteilt das Wasser zu einem feinen Nebel, der die Haut erfrischt, dabei aber nicht richtig „nass“ macht und keine Tropfen hinterlässt. Das ergibt einen Frischekick wie nach einer kalten Dusche, ohne das Make-up zu verschmieren oder nasse Flecken auf der Kleidung zu hinterlassen.

Tipp: Lagere das Spray über Nacht im Kühlschrank, dann ist es beim ersten Einsatz tagsüber noch schön kühl.

Sprays mit Thermalwasser sind eigentlich nur Wasser in Flaschen. (Bild: © ipag - fotolia.com)

Sprays mit Thermalwasser sind eigentlich nur Wasser in Flaschen. (Bild: © ipag – fotolia.com)


2. Blotting Paper für eine ölfreie T-Zone

An heissen, schwülen Tagen lässt nicht nur Schweiss die Haut glänzen, auch die Ölproduktion der Haut läuft jetzt auf Hochtouren. Leider schmilzt dabei auch das Make-up von der Haut und die fettige T-Zone fühlt sich weder gut an, noch ist sie hübsch anzusehen. Der Tipp für alle, die sich nicht immer wieder mit neuen Schichten Puder zukleistern wollen, ist Blotting Paper. Das sind hauchfeine Papierblättchen, die auf die Haut aufgedrückt überschüssiges Öl aufsaugen wie Löschpapier. Die Blättchen sind in praktischen Briefchen in Drogerien und Parfümerien erhältlich, manche sind für einen 2-in-1-Effekt zusätzlich mit Puder bestäubt.


Blotting Paper für die heissen Tage. (Bild: © Antonioguillem - fotolia.com)

Blotting Paper für die heissen Tage. (Bild: © Antonioguillem – fotolia.com)


3. Augenschutz oder nur Coolnessfaktor? Sonnenbrille

Die Shades dürfen auf keinen Fall im sommerlichen Handgepäck fehlen. Am besten in einem stabilen Brillenetui, damit sie zwischen den ganzen anderen Dingen nicht verbiegen oder verkratzen. Wichtig: Die Gläser der Brille müssen unbedingt mit einem Sonnenschutzfilter ausgestattet sein, weil schädliche Strahlung sonst ungehindert auf die Netzhaut der Augen trifft und dort Schaden anrichten kann. Deshalb nur beim Optiker oder seriösen Händler des Vertrauens kaufen.


Die Shades dürfen auf keinen Fall im sommerlichen Handgepäck fehlen. (Bild: © Konstiantyn - fotolia.com)

Die Shades dürfen auf keinen Fall im sommerlichen Handgepäck fehlen. (Bild: © Konstiantyn – fotolia.com)


4. Gut geschützt in die Sonne: Sonnenschutzstift

Pflegesticks mit Lichtschutzfaktor sind längst keine fettigen, klebrigen Produkte mehr, die sich wie eine spürbare Schicht auf die Haut legen. Die neuen Sonnenschutzstifte wie der „Anthelios XL Stick LSF 50+“ von La Roche-Posay legen sich wie ein dünner, geschmeidiger Film über die Haut und wirken dabei pflegend. Sie sind ideal für die Lippen oder exponierte Partien wie den Nasenrücken. In der Handtasche mitgenommen, ist der Sonnenschutzstick immer parat, wenn es nach der Arbeit noch auf einen Drink in der Nachmittagssonne geht oder die Sonne unerwartet hervorkommt. Der Stick kann auch über dem Make-up aufgetragen werden und schützt sofort.


Pflegesticks mit Lichtschutzfaktor sind längst keine fettigen, klebrigen Produkte mehr (Bild: © PhotographyByMK - fotolia.com)

Pflegesticks mit Lichtschutzfaktor sind längst keine fettigen, klebrigen Produkte mehr (Bild: © PhotographyByMK – fotolia.com)


5. Wohlduftende Begleiter: Deo und erfrischender Duft

In der flirrenden Hitze des Hochsommers ist es immer gut, etwas dabeizuhaben, das angenehm und erfrischend duftet. Duftproben aus der Parfümerie nehmen in der Handtasche kaum Platz weg und sind bei Bedarf schnell aufgetragen. Wer es stilvoller mag, findet seinen Lieblingsduft möglicherweise auch im Reiseflakon oder als mit Duftbalsam gefüllten Schlüsselanhänger in der Kosmetikabteilung. In Drogerien gibt es in der Probenabteilung Miniaturen verschiedener Deodorants für Reisen und unterwegs, sie passen ideal in die Handtasche.


In der flirrenden Hitze des Hochsommers ist es immer gut, etwas dabeizuhaben, das erfrischend duftet. (Bild: © volkonskaya - fotolia.com)

In der flirrenden Hitze des Hochsommers ist es immer gut, etwas dabeizuhaben, das erfrischend duftet. (Bild: © volkonskaya – fotolia.com)


6. Damit es gut läuft: Anti-Blasen-Stick und Pflaster

Die Riemchensandalen oder Keilpumps mögen morgens noch so bequem sein, nach ein paar Stunden auf den Beinen oder einer ausgedehnten Shoppingtour sind sie es möglicherweise nicht mehr. In der Sommerhitze können die Füsse leicht anschwellen, im Schuh wird es dann eng. Schweiss, der auch das weichste Schuhleder an der Haut reiben lässt, sorgt für das Übrige. Gegen erste Reibungen helfen Anti-Blasen-Sticks, eingecremte Fusshaut gleitet an den Riemchen und reibenden Teilen der Schuhe einfach vorbei, die Reibung wird gemildert. Sind bereits erste Druckstellen entstanden, hilft ein spezielles Blasenpflaster. Das polstert die betroffene Stelle und beruhigt die Haut mit pflegenden Inhaltsstoffen.



7. Gut geschmiert: Lippenbalsam oder Gloss mit Lichtschutzfaktor

Ein starkes Make-up mit präzise aufgetragenem Lippenstift stört und verschmiert bei heissen Temperaturen nur. Angenehmer ist ein leichter getönter Lipgloss oder Lippenbalsam, die gibt es auch mit Lichtschutzfaktor oder kühlend mit Menthol oder frischem Duft. Die leichten Produkte lassen sich unterwegs unkompliziert auffrischen, Glosse mit Schraubdeckel können zudem nicht schmelzen, auslaufen und die Handtasche samt Inhalt ruinieren.


Lippenbalsam oder Gloss mit Lichtschutzfaktor (Bild: © Charles Nagy - shutterstock.com)

Lippenbalsam oder Gloss mit Lichtschutzfaktor (Bild: © Charles Nagy – shutterstock.com)


8. Für kleine Ausbesserungen: Abdeckstift und Puder

Ein weggeschwitztes oder zerschmolzenes Make-up ist keine Zierde, im Sommer aber ein häufiger Anblick. Für die schnellen Reparaturarbeiten zwischendurch sind ein Abdeckstift und Puder perfekt. Damit kannst Du Pickel, Rötungen und Augenschatten abdecken und die T-Zone mattieren. Wer gerne mit strahlender Haut durch die heissen Sommertage geht, packt noch ein leicht schimmerndes Rouge wie das „Pure Color Blush“ in „Pink Tease“ von Estée Lauder ein. Das belebt und zaubert im Nu eine frische Ausstrahlung.



9. Schmutz ade: Feuchttücher in der kleinen Reiseverpackung

Feuchte Tücher sind zu jeder Jahreszeit ein wichtiger Bestandteil der Handtaschenausstattung. Im Sommer entfernen sie geschmolzenes Eis und klebrige Sonnencreme von den Händen, erfrischen verschwitzte Körperpartien oder entfernen verlaufene Mascara. Die Frischetücher von Hildegard Braukmann sind einzeln verpackt und in sommerlichen Düften wie Limette, Orange-Mint oder Lavendel erhältlich.



10. Handcreme mit Sonnenschutz

Die Handcreme in der Sommerhandtasche darf leichter sein als ihre Kollegin für die kalte Jahreszeit, denn bei wärmeren Temperaturen produziert die Haut mehr pflegenden Talg. Wichtig ist ein Sonnenschutz, denn die Hände sind im Sommer selten von schützender Kleidung bedeckt und immer der Strahlung von oben ausgesetzt. Der Lichtschutzfaktor beugt nicht nur Hautkrebs vor, sondern bewahrt auch vor vorzeitiger Bildung von Altersflecken auf den Händen.


Die Handcreme in der Sommerhandtasche darf leichter sein als ihre Kollegin für die kalte Jahreszeit. (Bild: © Subbotina Anna - shutterstock.com)

Die Handcreme in der Sommerhandtasche darf leichter sein als ihre Kollegin für die kalte Jahreszeit. (Bild: © Subbotina Anna – shutterstock.com)


Die Handtasche sollte im Sommer vor allem leicht sein, damit ihr Gewicht in der heissen Zeit nicht belastet. Wichtige Utensilien wie Deo, Feuchttücher, Sonnenschutz und Schminkutensilien für kleine Ausbesserungen am Make-up sollten aber nicht fehlen.

Dir gefallen unsere 10 Beautyprodukte, die im Sommer in jede Handtasche gehören?

Dann teile diesen Artikel mit deinen Freunden!

 

Oberstes Bild: © iriska – fotolia.com

Über Maria Wildt

Maria Wildt ist Agraringenieurin und Beautybloggerin der ersten Stunde. Beauty, Lifestyle, Natur, Umwelt und Wissenschaften sind daher ihre liebsten Themen. Seit 2007 ist sie Bloggerin, seit 2013 freiberufliche Onlineredakteurin und Texterin.


Ihr Kommentar zu:

10 Beautyprodukte, die im Sommer in jede Handtasche gehören

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.